Messertragen in Österreich

Cato

Mitglied
Soweit ich weiß eigentlich alles, seit dem WaffG 1996 sind auch Springmesser legal (Stoßdolche, fixe Messer sowieso). Besser gesagt alles was kein Aufsehen erregt-wir Österreicher nehmens mit den Gesetzen oft nicht allzu genau, dafür wirds umso ernster wenn sich Leute aufregen...
 

kanji

Super Moderator
Hi Neo,

Messer in Österreich ist überhaupt kein Problem, was in D erlaubt ist, ist in A auf jeden Fall auch erlaubt.

Da bei uns der Familienrat beschlossen hat, das wir dieses Jahr nach Belgien fahren hab ich da mehr Probleme.
 

Cato

Mitglied
Original geschrieben von Raimund Lhotak
wäre nett von dir wenn du nicht für die gesamte österreichische bevölkerung sprechen würdest weil ich seh das anders als du. danke

Sorry wenn ich mich mißverständlich ausgedrückt habe- ich meinte damit nicht, daß wir ein Volk von Gesetzesbrechern sind. Aber eines kannst Du wohl kaum bestreiten, Raimund, nämlich daß hierzulande im Vergleich zum nördlicheren Europa oder auch der EU Gesetzgebung eher Ermessen und laissez fair vorherrschen, denn i-Tüpferlreiterei und Regelungswut. Gerade am Land kennt jeder jeden und da wird schon mal ein Auge zugedrückt, wenn das Vergehen nicht allzu grob war- das kann man nun positiv sehen oder auch nicht. Um nicht zu off topic zu werden- wozu ich rate, ist einfach Hausverstand: auch wenns legal ist den Braveheart Bihänder durch die City zu schleppen, ist es - aus Rücksicht auf herzschwache Mitbewohner- vielleicht besser es nicht zu tun... :steirer:
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original geschrieben von Raimund Lhotak
oder seh ich das zu eng?

Muss jeder selbst wissen. Ich stelle bei mir in der Wohnung auf, was ich will. Nur weil einer dann evtl. nen Herzkasper bekommt, ist das sein Pech. Soll er halt wegschauen oder fragen. Wenn er meint, er muesse mich wegen irgendwas melden, darf er das gerne tun. Solange das korrekt läuft, mache ich fuer die Beamten gerne auch nen Kaffee. :steirer:

Andersrum gibts allerdings schon Gruende, Sammelobjekte nicht allzu offen zu zeigen, weder in RL noch z.B. im Web. So weiss ein Einbrecher wenigstens, was es wo zu holen gibt. Aber das ist eine andere Sache.

Gruesse
Pitter
 

Cato

Mitglied
Seh ich genauso- auch in der Gesetzgebung gilt ja, daß Eingriffe in das Hausrecht minimal gehalten werden müssen (ala "my home is my castle"). Gerade Sammlerstücke würde ich jedenfalls ausstellen, die sind zu schade für den Tresor. Vielleicht kann man die Vitrine an einer Stelle positionieren, wo nicht jeder sieht (Schlafzimmer?). Wegsperren kann man sie immer noch, wenn man länger verreist oder zB. Handwerker in der Wohnung sind.

MfG

Cato
 

Vogel75

Premium Mitglied
in österreichischen Schlafzimmern scheint ziemlich viel Betrieb zu sein... :steirer: :lach2: wir in Deutschland benutzen dafür Heizungskeller :D

Aber mal ernsthaft, ich würde mir auch mehr Sorgen über Einbrecher etc. machen wenn sich das herumspricht, daß hier und da eine Messersammlung steht als über die staatliche (Un)ordnungsmacht. Vorausgesetzt natürlich, daß verbotene Gegenstände für deutsche Messersammler Fremdwörter sind ...

Also das mit dem Schlafzimmer geht mir jetzt nicht aus dem Kopf, Raimund. Wenn´s wenigstens eine Heizungsfrau gewesen wäre :ahaa: :ahaa:
 

Moonlight

Mitglied
Wer die Regelungswut der EG-Bürokraten kennt, muss auch für Österreich das Schlimmste befürchten. Eine weitgehende Harmonisierung aller Rechtsvorschriften ist ein angesagtes Ziel der EG. Schließlich kann es nicht sein, dass in Österreich - und damit in der EG - etwas legal erworben werden kann, was in allen anderen Mitgliedsländern tabu ist.

Moonlight