Messertragen am Arbeitsplatz

Yukonbeaver

Mitglied
Was habt Ihr so für Erfahrungen in Eurem Umfeld insbesondere am Arbeitsplatz so mit dem Messertragen gemacht(Messer in einem Etuie am Gürtel oder mit Clip?Seit Ihr auch schon als "Gefährlich" oder nicht so "ganz Normal" angesprochen worden,ein Kollege von mir hat in der Firma ein Messer Verbot erhalten. Würde mich mal so inreressieren wie es in Deutschland ausschaut.
 

kanji

Super Moderator
Hi

hab eigentlich immer ein Messer am Gürtel,
hab jedoch meist das Hemd drüber.
Aber meine Kolegen sind einiges von mir gewohnt.
 

teachdair

Mitglied
DIe Kollegen behutsam an die Messer gewoehnen,evtl. eine Ausrede wie Kartons oeffnen gebrauchen. Dann zuckt mit der Zeit keiner Mehr zusammen, wenn er das Messer bemerkt. Klappte bei mir bis zum WHite Knight, aber dann rutscht die Hose so Langsam runter ;)
 

D.Frentzel

Mitglied
Zuerst wurde Ich belächelt. Als Ich beim Vorstellungsgespräch saß fragte mann mich ob Ich auch mal einen Klodeckel wieder anschrauben könnte darauf hin zog Ich mein Leatherman Supertool hervor und bejahte.
Ich habe dann die ganze Zeit mein Spyderco Worker zusätzlich dabei gehabt und wurde zwar erst ein wenig belächelt aber nun kommen die Leute auf mich zu und frage mich um Hilfe.


Gruß Dirk
 

bigbore

Mitglied
Null Problemo!

Meine Kollegen wissen ALLE über meinen Spleen Bescheid
und einige haben bereits über mich die günstigen Preise der Forumsanbieter genutzt.

(Und mein Chef hat letzte Woche auch 2 Messer mitbestellt) :)

:cool:
 

le.freak

Premium Mitglied
naja, jeder ist bekloppt - irgendwie. ich mein, ich halt ja nun nicht jedem mein messer unter die nase und sag "schau mal...."

ich denk wohl es kommt darauf an, wie natuerlich man sich verhaelt und nicht unbedingt auf die kollegen. klar, mit nem busse werd ich mich wohl schwerlich in irgendein buero setzen :D
 

AxelKleitz

Mitglied
Ansonaten Todrennen

Ich Bin Hausmeister,

wenn ich nicht immer ein CyberTool auf der Arbeit tragen würde,
würde ich nicht 15km am Tag gehen (ehrlich), sondern 45km!!!!!!

Zange, Kreuz, Schlitz, Messer..................................
...............................................................

Grüße,

AXEL
 

Sam Hain

Mitglied
Ich bin zwar nicht arbeitstätig, aber ich steh auf dem Standpunkt, daß es die Kollegen einen Feuchten angehen würde, was ich in der Tasche habe. Und erklären muß ich es auch keinem. So einfach ist das.

sam
 

Thomas Hess

Mitglied
Heute mal mein erster Beitrag in diesem Forum:
Ich arbeite als Laboringenieur (Maschinenbau) und trage mein MOD Trident immer am Gürtel. Meine Kollegen wissen das alle und nutzen das auch ab und an. Die Prof's in unserem Fachbereich wissen es z. T. zumindest auch. Gemeckert hat noch keiner, höchstens mal ein bisschen gelästert, aber damit kann ich leben. Es kommt wohl sehr darauf an, wie man damit auftritt.

Thomas
 

Frank

Mitglied
Wechselnde Folder in Hosentaschen links/rechts (meist Sebenza & Microtech).
Am Gürtel früher MoD CQD bzw. Strider AR, momentan an Gürtel oder IWB LoneWolfKnives/Harsey-Folder mit 12,2 cm-Klinge (dank Ostergüntermann! :super: ).
Neckcarry: Crawford oder MiniThorn von Kevin.
Und außen am EDCSack: 1 großes Strider.
Dazu Kleinigkeiten am Gürtel wie SwissTool, SureFire, Inova.

Halt alles was man so braucht in meinem Job gegen Viren, Bugs & DAUs! :haemisch:
Und ich muß ja schließlich auch an meinen guten Ruf denken. Das einzige Problem sind Magnete in meiner Nähe... :mad:

Bis denne!
Frank

P.S.: Ach ja! Meine Kollegen sind mehr oder weniger der Meinung, ich hätte nicht alle Patronen im Magazin! :irre:
 
Zuletzt bearbeitet:

Flieger

Mitglied
Nach ein paar angstvollen Blicken der Kollegen (die Bänker eben ;) ) trage ich mittlerweile im Büro kaum noch ein 'großes' Messer spazieren. Mal abgesehen davon, daß z.B. ein LCC an der Anzughose schon ziemlich zerrt und einfach unpraktisch ist, bin ich ohnehin eher auf 'klassische Designs' ausgewichen - ein Löwenmesser mit Kohlenstoffklinge ist für's Post öffnen und Butterbrot durchschneiden immer dabei.

Ganz anders schaut's natürlich aus, wenn ich in der Vorlesung sitze :teuflisch

Gruß Chris
 
Da die meisten Menschen irritiert auf Messer reagieren, kommt ein Cordura-Etui am Gürtel bei mir nicht mehr in Betracht. Das Messer sollte am besten von niemandem erkannt werden, dann kann sich auch niemand erschrecken.
Besonders Frauen reagieren in diesem Bereich empfindlich. Erst vor kurzem erschrak eine Kollegin in der Teeküche sichtlich, als sie mich beim Reinigen meines CS "Nightforce" überraschte. Mit diesem war ich kurz zuvor in meinem Dienstzimmer einem besondes knackigen Apfel auf den Leib gerückt. Das Messer sei so furchterregend, weil die Klinge so breit ist (?????). Ich habe ihr erklärt, daß stabile Werkzeugmesser nun einmal breite Klingen benötigen. Gefruchtet hat es nichts.
 

Amphibian

Mitglied
Mit Messer am Arbeitsplatz hatte ich nie Probleme , gehörte ja zu meinem Dienst dazu;) hatte immer ein Victorinox Tool am Gürtel und ein ACK am Koppel sowie eine sure Fire P6:haemisch: .
 

bastler

Mitglied
Am Arbeitsplatz hatte ich noch nie Probleme. Habe die Kollegen vorsichtig an meine "Werkzeuge" gewöhnt. Das letzte Mal sah
ich betroffene Gesichter, als ich auf nem Kindergeburtstag in einem
Vergnügungspark, mein AFCK mit einer fließenden Bewegung öffnete, um den Kindern die Würstchen klein zu schneiden.
:) Konnte die Mamas aber schnell beruhigen.
Stefan
 

darkblue

Mitglied
An meinem Arbeitsplatz trage ich eigentlich nur Gent-Folder, wie z B. das CRK Mnandi oder das Klötzli Sailor. Nur gelegentlich ist mal ein small Woodinlay-Sebenza oder meinen kleinen blauen Schanzfolder dabei.

Diese Messer wirken aufgrund Ihrer Größe alle nicht besonders gefährlich, sondern interessieren eher durch ihre Ästhetik.

Ich habe noch keine schlechten Erfahrungen mit den Reaktionen von Kolleginnen und Kollegen beim Gebrauch dieser Messer gemacht.

Größere Messer trage ich allerdings nicht im Büro. Die kleinen sind für die dortigen Verwendungszwecke auch absolut ausreichend.
 

porcupine

Super Moderator
Keine Probleme bisher, obwohl ich in einer Kirchengemeinde arbeite. Bin ohnehin hier das Mädchen für alles. Meist zück' ich mein Leatherman , wenn es schnell mal was zu reparieren gibt, da freuen sich die Mitarbeiter, wenn ich schnell helfen kann. Für Post, Packbänder usw. habe ich meist auch ein modifiziertes Klötzli mit Teilwelle und abgerundeter Spitze in die Tasche geclipt, das wirkt mit den roten Griffen und der recht kurzen Klinge sehr zivil und erschreckt keinen. Und der Public Defender bleibt wohlweislich im Rucksack.;)
arno
 

freakfigur

Mitglied
Mein Abeitsplatz, Schule, ist eher nicht das Messerfreundliche Millieu...

Trotzdem wird man immer öfter nach dem "wofür hast du das denn mit"-Ding gefragt, vor allem wenn die Skalpelle im Biologieunterricht peinlich stumpf sind.

Gruß Felix

P.S. Endura hat eine Begabung dafür Blätter zur Farbchromatographie zu zerkleinern
 

hardflipper

Mitglied
Ich bin erst in der Ausbildung durch Arbeitskolegen auf die "gute" (und teure) Idee gekommen Messer ständig mit mir rumzutragen. Ist aber auch kein Wunder wenn man Büchsenmacher lernt :irre:

Naja, in der Berufsschule oder auf dem CNC-Lehrgang den ich z.Z. besuche gucken die Klassenkammeraden schon ein wenig verstört wenn ich mein Benchmade 940ti auspacke und Brotzeit zu mache.

Mein Ziel: Am Ende des Lehrgans wird jeder Teilnehmer ein Messer tragen :D
 

rfindigo

Mitglied
Ich beschränke mich im Büro eigentlich auf relativ kleine Messer (BM Mini-Griptilian, CRKT Apache II, Winchester Back-Lock etc.) und bisher waren die Erfahrungen eigentlich eher positiv.
Manchmal schaut jemand, der mich nicht kennt, ein wenig schräg... aber eigentlich nur so lang, bis er zum ersten Mal was zu schneiden hat ;-) Allerdings verzichte ich meistens auch auf schnelles öffnen aus dem Handgelenk.
Wenn ich dann doch mal ein BM 710 dabeihabe, werden die Blicke schon kritischer und neulich wurde ich gefragt, ob das nach dem neuen Waffengesetz jetzt nicht verboten wäre!?
Das ich einen in der Schüssel habe, denken die Kollegen erst dann, wenn sie erfahren, wieviel Messer ich habe und wo sich die Preise teilweise bewegen - und bei mir ist das noch eher günstig!!!

rfindigo