Messerklingen Härten

Hallo Messerfans,Bin neu im messerforum. Hab mal ne Frage. Kann man In einen Keramikbrennofen Messerklingen härten? Temperatur bis 1200 Grad. Wer hat vielleicht so was schon mal gemacht,und kann mir Tips geben? gruss Schmiddy.
 

Guenter

MF Ehrenmitglied
Sicher kann man das. Die meisten Öfen unterscheiden sich nur in der Art der Steuerung. Bei den Härteöfen lassen sich oft zusätzlich zu Temperatur und Zeit noch Zwischenstufen oder sogar Temperaturkurven programmieren. Je nach Art der Heizung und Größe des Ofens solltest Du eventuell dafür sorgen, daß das Härtegut nur durch die Kammertemperatur aufgeheizt wird, nicht durch direkte Strahlung der Heizstäbe. Diese ist in jedem Fall einiges höher als die angezeigte und geregelte Kammertemperatur. Einfach einen Schamottestein dazwischen stellen.
 

Armin II

Mitglied
Warum soll das nicht gehen?? Dem Stahl ist es prinzipiell mal ganz egal ob der Ofen für Kerami oder Porzellan oder Stahl gedacht war.

Was für einen Stahl willst Du denn härten??
 
Danke für die Tips.Was das Material betrifft mache ich in nächster Zukunft so ca. 3-4 Küchenmesser aus 4034und4112.Am Samstag habe ich in Solingen einen günstigen Damaststahl gekauft,von einen Schmied aus Mönchengladbach P.H.Stienen soll ein Schüler von Sachse sein.Habe nebenbei einen Schmied aus dem Westerwald kennengelernt,der auch schönen Damast Schmiedet,werde da mal hinfahren.Sonst wars in Solingen ziemlich mau.
 
G

gast

Gast
Hallo Schmiddy,

muss doch noch meinen Senf dazu geben, denn ich habe mir auch einen alten Keramik Ofen an Land gezogen und einige Proben hinter mir.

Die Regelung war einfach selber aus einem Leistungsdimmer von Conrad elektronik herzustellen. Ich habe anschließend einfach einmal eine Aufheizkurve nachgefahren und mir die Einstellungen notiert. Ich muß nun zwar am Ofen stehen wenn ich härte, aber man kann ja ein Buch über Messermachen dabei lesen.

Je nach Stahlsorte und Glühdauer musst du aufpassen, dass der Stahl nicht verbrennt. Ich wickele die Klinge in Härtefolie und lege ggf. ein Stückchen Papier mit ein, das verbraucht den Sauerstoff und sichert ein gutes Ergebnis.

Viel Spaß
 
Messer Härten

Hallo O-technikus ,danke für Deinen Senf.Ich habe einen 10 Jahre alten Keramik Ofen der mit Seeger-Laborkegeln gesteuert wird. Meine Fragen an Dich wären 1.Funktioniert das mit den Laborkegeln nicht?,der Ofen fährt langsam hoch,Schaltet bei der gewählten Temperatur ab,Zeit halten aus den Ofen und abkühlen.2.Wo bekommt man Härtefolie? 3.Legst Du die Messer,oder hängst Du die Messer auf?.Übrigens Deine Homepage ist klasse. Gruß Schmiddy.
 

Armin II

Mitglied
Härtefolie gibts z.B. bei Fa. Grodke (oder Grodtke ?:confused:?) in Stuttgart, Adresse hab ich leider gerade nicht zur Hand.

Wenn Du die Klingen zum Härten in den Ofen legen willst solltest Du sie auf den KLingenrücken stellen, keinesfalls flach auf die Seite legen.
Als Hilfsmittel hierzu kannst Du ein Stück U-Profil oder T-Profil nehmen, in das Du Schlitze hineinsägst, in welche Du die Klinge stellen kannst.
 
G

gast

Gast
Hi Schmiddy....

habe damals viel länger gebraucht die Quelle für Härtefolie zu finden, aber da kannte ich dieses Forum und die netten Burschen darin noch nicht!

Hier die Anschrift:

Grodke GmbH
Burgholzstrasse 23
70376 Stuttgart
Tel.: 0711 541141

Sonstige Quellen, für Kleinmengen, waren im Internet nur in den USA zu finden.

Mit der von dir genannten Ofenregelung kenne ich mich nicht aus. Im Prinzip ist das aber unerheblich wie du regelst. Hauptsache du kannst die Temperaturen regeln und halten. Härteanweisungen findest du auch reichlich im Internet, sonst einfach den Stahl nennen und ich schau mal was ich so gesammelt habe.

Auch ich stelle die Klingen auf den Rücken in den Ofen. Allerdings habe ich es bei langen Haltezeiten bei einem Versuch schon erlebt, dass sich die Härtefolie mit einer Stahl Halterung verschmolzen hatte. Seither nehme ich Keramik zur Fixierung.


viel Erfolg

Volker