Messerkampf mit Guro Hock Hochheim in Frankfurt/M.

cfroehlich

Mitglied
Lameco Arnis Club Frankfurt

präsentiert:



Zum ersten Mal in Deutschland



W. Hock Hochheim's

SCIENTIFIC FIGHTING CONGRESS
KNIFE / COUNTER - KNIFE COMBATIVES


"Use Your Knife to Save Your Life!"



am 22. und 23. Juni 2002 in Frankfurt/Main

Sport-Uni Frankfurt

geeignet für Anfänger und Fortgeschrittene!!
Guro Hock Hochheim ist ein international anerkannter Experte für den unbewaffneten sowie den bewaffneten Kampf (Messer, Stock, Schusswaffen). Mit 23 Dienstjahren als Polizeibeamter und 1.300 Verhaftungen, 3 Jahren als Bodyguard (Cindy Crawford, Tom Clancy, etc.), 3 Jahren als Mitglied der Military Police und Honorar-Trainer verschiedener Polizei-Akademien sowie der US Marines, Navy und Army ist Hock Hochheim ein auf der ganzen Welt gesuchter Ausbilder. Mit Schwarzgurten in Kajukenbo, Sadiq Kuntao Silat, Aiki-Jitsu, Kempo ,Arnis unter Ernesto und Remy Presas, sowie weiteren Graduierungen in Jujitsu, JKD, Silat, Thai und Ed Parkers Kenpo Karate.

Plätze sind auf 35 Personen beschränkt!!

Preis für beide Tage: Euro 99,--

Anmeldung :

Lameco Arnis Club Frankfurt

069-497454

oder

christof@froehlich.com


Weitere Informationen, Anmeldeformular, Wegbeschreibung etc. findet Ihr unter

www.lamecoarnis.de/seminar.htm
 

TheLonestar

Mitglied
Nachlese

Hier der Versuch einer Nachlese:

An diesem Wochenende fand das Messerkampf Seminar des amerikanischen Polizisten, Kampfkünstlers und Polizei/Militärausbilders Hock Hochheim in FFM statt und ich muß sagen, daß es das beste ist, was ich jemals in diesem Bereich gesehen habe!

Wo fange ich an?

Techniken: Die vorgestellten Techniken kommen ohne Kraftmeierei und Hokuspokus aus, sind zwingend logisch und stringent in einer Art: fünfmal geübt, niemehr vergessen! Nunja ich muß zugeben, das es für mich ein Bonus war, vorher schon Philipinische Nummernsysteme zu kennen, H.H. hat intensiv die phil. Kriegssyteme studiert, das merkt man und freut sich.

Er betonte immer wieder, daß Entwaffnungen nur dann funktionieren, wenn der Gegner vorher so eine auf die Omme bekommt, das dieser nicht mehr weiß wo rechts und links ist. KEINE komplizierten Fummeleien wurden vorgestellt, sondern ein logisches Dran, Drauf, Drüber.

Auch der geordnete Rückzug wurde vorgestellt.
Messer versus Messer, Messer v. Unbewaffnet, 2 Messer, Bodenkampf.
Keine frage blieb offen.
H.H. hat jede Situation akribisch ausgeleuchtet und gibt den Teilnehmern einfach zu merkende und umzusetzende Bausteine in die Hand, von der zwingenden Logik und Qualität seines Unterrichts her könnte man meinen dieser toughe Cop (Er sieht ein wenig aus wie Duke Nukem) hat Pädagogik studiert.

Unsere Wiesbadener Kaligruppe wird auf jeden Fall diese Bausteine für sich assimilieren (Schluck), denn was H.H. vorgestellt hat, macht Sinn für uns.

Lehrende und Lernende: H.H. ist aus meiner Sicht der Dinge ein sehr guter Lehrer, dem es gelungen ist, die Teilnehmer zu begeistern und seinen Stoff optimal rüberzubringen. Gewürzt wird der Lehrgang mit Cop Storys, die einfach nur lehrreich und unterhaltsam sind.
Co trainer waren u.a. unser Messerforumsmitglied Christof Fröhlich
(von den FFM Lameco Leuten), der einen sehr guten Job gemacht hat, geduldig und kompetent meine (und der anderen Teilnehmer auch) Nubi Fragen, verbal und am lebenden Objekt (zu meiner Freude auch an meinem Trainer hi, hi) beantwortet hat. Ausspreche Hochachtung! . So wie auf diesem Lehrgang sind noch nie die Stunden verflogen.

Von den Teilnehmern kann ich nur sagen, das normalerweise auf heterogenen Lehrgängen immer wieder ein Arschloch zu finden ist, der zeigen will, das "sein Stil" der bessere ist, der einem Versucht in den Sack zu treten, oder sonst eine Scheisse abzieht..

Auf diesem Lehrgang konnte ich nicht eine solche Figur entdecken.
Außschließlich ernsthafte Kampfsportinteressierte mit viel Spass bei der Sache. Auch der Lehrgangspreis hat IMHO als "Kruppzeugfilter"
gewirkt, so das die Gestalten vor denen sich Ottonormalkampfsportler schützen möchte, draussen bleiben mussten.

Last not least: habe ich eine anonyme Stimme im www endlich mal live erleben dürfen (Grüsse!) und bin erfreut zu sehen, daß die Messerforum.net Leutchen die ich nun kenne, auf sehr angenehme Art miteinander umgehen, nicht nur virtuell.


Persönlich: Habe ich für mich festgestellt, das die Philip. Sachen die ich bei uns in Wi trainiere genauso funzen, wie H.H. Methode. Paralellen entdecken ist ein Glücksgefühl.
Messerkampftechnisch möchte ich diese Linie konsequent weiterverfolgen (ich habe dort soetwas wie "meine Messerkampftechnische geistige Heimat" gefunden und bin beim nächsten mal auf jeden Fall wieder mit dabei!!!


Lonestar
 

beagleboy

Premium Mitglied
Verpaßt...

Schade, zu spät gesehen. :(
Klingt ja wirklich klasse; da hätte ich mich auch auf den Weg nach Frankfurt gemacht. Ist schon was bekannt, ob es sowas nochmal gibt? Dann bin ich dabei!
 

MarkusS

Mitglied
Termine?

Brauch ich da jetzt ein Geheimschrift-PlugIn für Mozilla oder sind da tatsächlich keine Termine?

Gruss
Markus
 

cfroehlich

Mitglied
Termine mit Hock Hochheim in 2003

An alle Interessenten!!

Termine in 2003:

Frankfurt/Main 17. & 18. Mai (Lameco Arnis Club)

Berlin 24. & 25. Mai (JKD Berlin (IMAG))

Nürnberg 27. & 29. September (Funakoshi Laufach)

Österreich in Planung

Informationen

Das erste Video in deutscher Sprache mit Hock Hochheim ist endlich erhältlich!! Zu bestellen bei Stefan Billen Video Tel. 02304-21760
 

Cato

Mitglied
Re: Termine mit Hock Hochheim in 2003

Original geschrieben von cfroehlich
Österreich in Planung

Hi!
Weißt Du wie konkret die Planung ist? Gibts irgendeinen Richtwert wann/wo in Österreich das sein könnte?

Danke

Cato
 

cfroehlich

Mitglied
Hey Cato,

es bietet sich vor oder nach Nürnberg an.
Im Gespräch ist Wien oder Graz.
Sollte sich etwas genaues ergeben, werde ich dies hier posten.

Bis dahin kann ich nur das deutsche Video für die empfehlen, die nicht so gut Englisch sprechen.

Gruß

Christof Fröhlich
 

Cato

Mitglied
Egal ob Wien (bevorzugt) oder Graz- mein Bruder und ich sind dabei (so es keine enormen Terminkollisionen mit der Uni gibt)! Ich denke ich könnte auch noch einige andere Teilnehmer auftreiben.

MfG

Cato