Messergriff anrauen mit Punzierstempel (Artikel Messer Magazin)

Titus Pullo

Mitglied
Guten Morgen,



in der aktuellen Ausgabe des Messer Magazins ist eine Bauanleitung für eine Art Punzierstempel, um damit glatte Messergriffe aus Holz anrzurauen.
Das Werkzeug ist sehr einfach aufgebaut (Nägel in einer Röhre) und kann dem Messer mehr Griffigkeit und eine hübsche Optik verleihen.
Dazu wird der Stempel dann aufgesetzt und mit Hammerschlägen das neue Profil "eingekloppt".

Das Problem ist leider, dass ich weder das nötige Werkzeug, noch die handwerklichen Fähigkeiten für den Eigenbau besitze.

Von daher ist meine Frage, ob man so ein Werkzeug irgendwo erwerben kann.
Im Netz findet man nur Punzierstempel für die Lederbearbeitung und auch nicht mit dem passenden Endstück.

Hat jemand eine Idee?

Vielen Dank & Gruß

T.P.
 

uuups

Premium Mitglied
Nein, so eine "Aufrauh-Punze" wie im MM habe ich noch nicht im Handel gesehen.
Ein Beveler ist vermutlich nicht das was du suchst? Aus welchen Material ist denn der Griff?

Oder doch selber machen? Eine alte möglichst billige (*1) Verlängerung aus einem Knarrenkasten vom Fohmarkt, 2K-Epoxi und ein paar Stahlstifte, Zeitung, Kreppband, Einweghandschuhe, dass sollte doch machbar sein... ;)

*1 = in diesem Fall ist je billiger, um so besser geeignet, da weicher... ;)
 

Titus Pullo

Mitglied
Hallo,



vielen Dank für die Antwort und den Tipp mit dem Knarrenkasten.

Nach Punzierstempeln für Leder habe ich auch schon geguckt, allerdings kann man da sicher keine Muster in Hartholz "kloppen".
Die Messergriffe, die es betrifft, sind aus Holz.

Wenn alle Stricke reißen, probiere ich es mal mit einem Eispickel - das dauert sicher ewig.

Gruß
T.P.
 

excalibur

Super Moderator
Ave Titus Pullo,
ich habe den Artikel im MM bisher nur überflogen..........
Griffe zu "customisieren" ist natürlich ne feine Sache, die dem Messer einen individuellen Charme verpasst.

Ich hätte da noch zwei einfachere Ideen, die vielleicht als Einstieg geeignet wären.

- Ich habe schon öfters bei zB. Opinels den Griff mit einer groben Stahlbürste in Längsrichtung bearbeitet- gab ne interessante, unregelmäßige Optik...
- Ich habe ein tolles Messer von Raifla, das Rainer hier im MF an mich verkauft hat. Er hat da einen Ebenholzgriff mit einer Unzahl von Schleifkegelabdrücken mit dem Dremel übersät. Das ist ganz toll geworden:super:
(Fotos habe ich leider gerade nicht zur Hand)

Gruß
Excalibur
 

no bird

Premium Mitglied
Hallo miteinander
die "Pfeifenbauer" bennützen das selbe Werkzeug um Pfeifenköpfe aufzurauhen !

Gruß Norbert vom Neckar
 

Geonohl

Mitglied
Doch die Punzen für Leder funktionieren auch auf Holz, nur willst du sicher größere Höhenunterschiede als die mit denen zu ereichenden. Außerdem ist ein aneinandersetzen auf einer gewölbten Oberfläche kaum zu machen.
Der Nadelentroster währ ne lustige Idee aber da muss man wohl extrem vorsichtig sein damit nicht der Griff weg ist.
Hätte ich so ein Ding würd ich es mal an einem Holzrest ausprobieren.
 

uuups

Premium Mitglied
Wie haben diese DL-Nadler in der Firma im Einsatz.
Die Bearbeitung von Holz kann ich mir damit nicht vorstellen.
Der haut halt recht unkontrollierbar auf das Werkstück.

Messing oder Bronze müsste ich bei Gelegenheit mal testen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben