Messer in Indien?

judge

Mitglied
Hallo an alle,
hat irgendjemand eine Ahnung, wie es mit dem Besitz und Tragen von Messern in Indien rechtlich aussieht?
Bin im August in Tamil Nadu (hauptsächlich Chennai/Madras) und habe keine Lust, wegen nem Messer (Victorinox, Spyderco, u.U. ein kleineres Feststehendes) Streß zu kriegen.
Hat irgendjemand Erfahrungen? Abgesehen von der rechtlichen Seite, wie sieht´s mit Alltagserfahrungen aus?
 

hano

Mitglied
namaste
nimm ein paar einfache vitorinox mit die inder werden sich darüber freuen.:super::super::super:.aber fals du eines verschenkst,nur einem mit dem du viel zu tun hattest ist ein grosses geschenk in indien.
aber zu deiner frage.von der rechtlichen seite her kann ich's dir nicht sagen.ich war 6 monate in indien und auch in chennai und tamil nadu unterwegs und hatte immer ein messer dabei.also nicht immer in der hosentasche aber sicher in rucksack.
ich hoffe du kannst indien geniesen für mich ist es eines der besten länder in denen ich gewesen bin.und ich werde sicher wieder dort hin gehen.fals du noch andere fragen hast kanst du mir gerne mailen
viele grüsse
hano
 

cheez

Mitglied
Ich fahre *noch* nicht selber hin, sondern ein Freund von mir. Ich habe hier noch eine Paramilitary herumliegen, was ich ihm gerne mitgeben würde - weiß aber nicht, ob man damit in Probleme geraten könnte.

Gruss, Keno
 

giovanni

Super Moderator
Indien, tja, kommt darauf an....
Tamil Nadu ist sehr entspannt, das sieht in Kaschmir bestimmt ganz anders aus.
Rechtlich weiß ich nicht, das spielt in Indien eine eher untergeordnete Rolle.
Praxis: Insbesondere in Tamil Nadu und Kerala habe ich viel in der Öffentlichkeit mit dem Endura gearbeitet, Brotzeit inkl. Ananas schlachten - das hat keinerlei Aufmerksamkeit erregt, keine Blicke, nix - ist ja auch ganz normal...

Wichtig in Indien ist immer das allgemeine Auftreten, insbesondere wenn Du halbwegs ordentliche Klamotten (nicht saubere, weil staubig sind sie eh gleich) und Schuhe an hast, stört sich auch keiner bei dem "Sahib" am Messer.

@cheez: wenn Du noch sagst wo in Indien Dein Freund hinfährt kann ich vielleicht noch was beisteuern.
 

cheez

Mitglied
Giovanni,

die Regionen heissen Gaipur, Keylala, Goa und Kaylnataka (Ich hoffe, ich hab das jetzt richtig geschrieben :hmpf:).

Hilft das etwas?

Gruss, Keno
 

giovanni

Super Moderator
Keylala: dürfte das oben erwähnte Kerala sein: keine Probleme.
Goa: entspannt, wie Kerala, Karnataka ähnlich.

Gaipur ist ein Kaff in Uttarpradesh, ist wohl kaum gemeint.

Jaipur liegt in Rajasthan, dahin fährt er vermutlich (Große Reise, Inlandflug oder viel Zeit): da war ich auch schon, da wohnt ein etwas anderes Völkchen. Tragen war kein Problem, aber beim rausholen und benutzen wäre ich vorsichtig. Näheres evtl. per mail.
gruß giovanni
 

judge

Mitglied
Lustig, meinen alten thread wiederzulesen.
Hatte damals null Streß mit meinen Messerchen in Indien (Südost), hatte immer ein Spydie dabei.
Die Einstellung macht´s, ich denk mal langsam mit beiden Händen aufmachen kann nie schaden, außer man hat´s wirklich eilig.
Meinen Spazierstock haben sie damals aber am Flughafen geröntgt, hatte wohl was mit meinem roten Bart zu tun (irgendwelche Moslemfraktionen in Indien färben sich die Bärte rot hat man mir damals gesagt) :D
 

[Jo]

Mitglied
Grundsätzlich: wenn ich die genauen gesetzlichen Bestimmungen für das Reiseland nicht kenne, dann hab ich nur das Schweizer Taschenmesser im Gepäck ... nichtmal in der Hosentasche. Etwas ungewohnt, aber alle anderen Messer waren für mich auf Reisen bislang tatsächlich entbehrlich :D

Im Ausland sollte man Stress mit Polizisten (die sich vielleicht auch nur was dazuverdienen wollen) möglichst vermeiden ... so wenig Angriffsfläche wie möglich bieten ... und ein zugriffsbereites Tactical in der Hosentasche ist zumindest ein Grund für Ordnungshüter genauer hinzuschauen ... oder auch richtig hinzulangen ... es soll Ecken auf dieser Welt geben, wo man man von der Polizei nicht mit Samthandschuhen angefasst wird ... besonders nicht wenn man ein CQD Mark I o. ä. mit sich herumschleppt.

Vielleicht wird das schöne Messerchen auch nur unter einem Vorwand beschlagnahmt, weil der Officer es vielleicht selber gut brauchen kann ... alles schon dagewesen :haemisch: