Messer für Schlüsselbund gesucht!

Paco

Mitglied
An meinem einen Schlüsselbund hängt bereits ein Mini-Victorinox und eine Mini-Maglite. Soweit so gut.

An den Autoschlüssel möchte ich neben die Mini-Maglite, die da auch hängt, ein anderes Messerchen hängen...

Gedacht habe ich zunächst an was kleines leichtes, das sich mittels Fangriemenöse (wie heisst das doch auf Englisch: Lenyardhole???) durch den Schlüsselring ziehen lässt.

In Frage kommen da z.B. Modelle wie das Spyderco Pro-Gripp in Zytel oder vielleicht das Spyderco Jester (wobei das schon wieder zu klein ist).

Was könnt Ihr den in dieser Klasse empfehlen: Stabil, Heftlänge (geschlossen nicht länger als 10 cm) Messer nicht zu schwer aber doch robust.

CRKT Kiss-Modelle, an die man da sofort denkt mag ich nicht so gerne!

Danke, Gruß

Paco
 

le.freak

Premium Mitglied
so auf anhieb und aus der pistole geschossen: kershaw chive oder scallion. nicht zu schwer, nicht zu wulstig aber doch noch recht nette messerchen.
ansonsten: ein schweizer messer in normalgroesse :argw:
(das hab ich naemlich meist am schluesselbund)
 

crashlander

Premium Mitglied
Überleg Dir nochmal das Spyderco Jester, es ist zwar recht klein aber trotzdem ein vollwertiges Messer, der Griff ist sehr ergonomisch und durch den vorne geriffelten Klingenrücken lassen sich auch druckvolle Schneidarbeiten gut durchführen. Meine Freundin hat das kleine in grün am Schlüsselbund und ist sehr angetan davon. Ich würde plain empfehlen.

Ansonsten sind die Timberline Timberlite Messer ganz gut. Gabls mal bei Toolshop für damals ca. 50 DM
TimberlineTimberliteFront.jpg


oder, falls das Jester doch zu klein ist, ist ein Pro Grip vielleicht nicht verkehrt. Da ich aber sowieso immer ein großes Messer dabei habe, ist an meinem Schlüsselbund nichts zu finden. Gibt ja nix, was eine kleine Klinge soviel besser könnte als eine große. Da macht IMHO eher noch ein Minitool oder ein Schweizer Messer Sinn wg. den Zusatzwerkzeugen.
 

Noodle

Mitglied
Wie wär's denn mit dem kleinen Urban Shark von CRKT? CRKT Urban Shark
Das hat die ideale Grösse für an den Schlüsselanhänger, ist qualitativ super und der Preis kann sich auch noch sehen lassen
--> kaufen :super: :irre:
 

pick-up

Mitglied
also ich habe am shlüsselbund das leatherman micra. ist zwar kein supermesser dran aber dafür alles was man mal im notfall brauchen kann. schere sau stabil pinzette messer usw.

ich finde es ist eines der praktischten sachen die es gibt
 

sharky

Mitglied
Schau mal unter Knifecenter und such in der "Quick Navigation" nach der Rubrik Key Ring Items. Da findest Du so gut wie alles für den Schlüsselanhänger. Mein Favorit: - Spyderco Jester
 
Zuletzt bearbeitet:

Paco

Mitglied
Erst mal vielen Dank!

Hallo zusammen!

und erst mal ganz herzlichen Dank! So schnell so viele Antworten fand ich super!!! Jester hat schon was; ist aber glaub ich doch ein bissel klein bei meinen Händen. (Großes Messer hab ich auch immer dabei, ziehs aber nicht immer gerne raus, wenns nur um einen Apfel etc. geht). Demnach sind das Spyderco Pro-Grip oder ein kleineres Benchmade Ascent mittlerweile bei den Favoriten....


Was mich auch noch reizen würde, ist ein Delicia in Edelstahl. Allerdings befürchte ich, dass das gute Teil da ein wenig zu schwer wird. (Wenns sichs auch edel machen würde neben der silbernen Mini-Mag).

Was noch in Frage kommt, wäre vielleicht ein Harpy (sicher nicht alltagstauglich aber sehr schön und ein guter Gurtschneider im Auto).

Hat jemand Erfahrung mit Harpy oder Merlin???

Was mich auch noch reizt, ist das BM Mini-Griptilian, allerdings habe ich da die Befürchtung, das gute Teil ist zu breit für den Schlüsselbund...??? :confused: :confused:

Also an Erfahrungen immer noch interessiert!


Gruß

Paco
 
Zuletzt bearbeitet:

coolcat

Mitglied
Ich habe noch so ein altes Harpy mit G10 Griff. Ich kann es mir als Schlüsselanhänger nicht so richtig vorstellen, da es zugeklappt doch recht sperrig ist.
... und glaube mir, die Klingenform ist wirklich für nix zu gebrauchen ...
Für den Grössenvergleich habe ich mal meinen Autoschlüssel daneben gelegt:
 

Anhänge

  • harp.jpg
    harp.jpg
    22,8 KB · Aufrufe: 405

beagleboy

Premium Mitglied
Hallo Paco,

ich trage es zwar nicht am Schlüsselbund, aber das kleine BM Ascent, zu dem ich HIER auch mal etwas mehr geschrieben habe, kann ich allgemein sehr empfehlen! :super:
Ist wirklich ein feines Messerchen zu einem günstigen Preis.
 
Zuletzt bearbeitet:

Paco

Mitglied
Vielen Dank! - Entscheidung ist gefallen!!!

Hallo zusammen!

und erst mal vielen Dank für die guten Antworten. Habe mich für ein Mini-Ascent von BM entschieden. Preis und Gewicht und das positive Feedback (Danke Beagleboy) haben mich überzeugt. Hab mir bei Wolfster eins bestellt. Wenns da ist, werde ich berichten.

Gruß

Paco
 

Paco

Mitglied
Mini-Ascent!!!

Hallo Zusammen,
Hallo Beagle-Boy,

wie versprochen hier mein Bericht über das Mini-Ascent in seiner Eigenschaft als "Schlüsselbundmesser".

Meine Erwartungen wurden auf gar keinen Fall enttäuscht:

Das Messer (oder Messerchen) ist sauber verarbeitet. Der Backlock rastet mit einem satten "Klack" ein. Nichts wackelt, nichts hat Spiel.
Die KLinge meines Teils ist aus CM154 (Achtung BM hat hier bereits auch andere Stähle eingesetzt).
Mit der Schärfe Out of the Box bin ich sehr zufrieden: Rasieren jederzeit möglich!

Die Klinge ist außergewöhnlich spitz und besitzt obendrein auf dem Rücken noch eine Fehlschärfe. (Ein wenig übertrieben für so ein kleines Messer finde ich) sieht aber dadurch sehr elegant aus und schadet im Altagsgebrauch überhaupt nicht.

Was das Messer als Schlüsselbundmesser qualifiziert, ist das geringe Gewicht, die moderate Größe und der sehr weit am hinteren Ende andgebrachte Laynyardhole (oder wie schreibt man das??), der zudem noch in einer Ausfräsung sitzt, die das Anbringen eines Schlüsselrings erleichtert.

An evtl. Nachteilen ist der Vollständigkeit noch folgendes zu nennen:

Öffnungswiderstand ist Back-Lock-Typisch hoch (macht aber im Altagsgebrauch nichts).
Was sich nachteiliger auswirkt, ist das verhältnismäßig sehr kleine Klingenloch zum Öffnen. Leider ist das Loch auch noch BM-typisch (bei den neuen BM) "ovalized" also oval und nicht rund wie bei den Spydies, so das der Daumen beim Öffnen nicht "im Loch mitdrehen kann" (ich hoff Ihr vesteht was ich mein) sondern leicht hängenbleibt. Bei meinem Griptilian ist das kein Problem, das ist das Loch groß genug, so dass der Daumen genug Auflagefläche hat. Hier ist das Loch aber eindeutig zu klein!! Ein rundes Loch a la Spydie hätte hier eindeutig Vorteile für mich (meine kleinen Spydies krieg ich leichter auf).

Trotzdem sehr nettes und praktisches Teil, das 95% aller meiner Cuttingaufgaben problemlos erfüllt. (Äpfel, Briefe, Pakete Milchtüten etc..)

Außerdem kann ich durch den abnehmbaren Clip (den ich natürlich drangelassen hab) den Autoschlüssel in der Hosentasche sichern!

Fazit: Messer bis auf Öffnungsloch sehr empfehlenswert!

Gruß Paco

P.S.: Die geringe Klingenlänge bzw. Größe des Messers fällt durch die gute Handlage (auch in mittelgroßen bis großen Händen) nicht negativ ins Gewicht!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

beagleboy

Premium Mitglied
Hallo Paco,

freut mich, daß Dich mein Tip nicht enttäuscht hat.
Das mit dem Klingenloch kann ich (theoretisch) nachvollziehen, denn ich habe mir gleich das Teil mit Daumenknopf geholt. :cool:

Da ist übrigens auch der Unterschied in den Klingenstählen begründet (auch wenn mir die Gründe von Benchmade hierfür schleierhaft sind):
die Ascents mit Klingenloch sind aus 154CM (bzw. waren aus ATS 34), und die mit Daumenknopf sind aus 440C (bzw. waren aus GIN-1).

P.S. Wenn mich nicht alles täuscht, heißt das "lanyard-hole".
 
Zuletzt bearbeitet: