Messer für jamón / Schinkenmesser

matrJOSCHKA

Mitglied
Guten Morgen liebe Messerwetzer,

ich habe meiner Familie zu Weihnachten einen sehr guten Schicken aus Spanien mitgebracht. Leider habe ich nicht beachtet, dass ein passendes Messer dazu im Haushalt fehlt.

Nun gibt es diese Messer in Spanien wie Sand am Meer. In Deutschland habe ich aber weniger gefunden.

Ich wollte nicht mehr als € 50 ausgeben (50,99 geht auch...).

Um den Schinken vernünftig zu schneiden, denke ich, dass eine Klinge von ca 25 cm benötigt wird.

Im Internet habe ich nun Messer der Hersteller Dalper Portugal, als auch Marsvogel Solingen gefunden. Im Forum hier allerdings lies sich nur allgemein etwas über die Solinger Firma herausfinden.

Was das optische bei diesem Messer angeht ist mir das eigentlich recht schnuppe. Hauptsache ich bekomme dünne Scheiben ab.

Ich habe hier schon gesucht und auch gesehen, dass sich jmd. sein eigenes Messer geschmiedet hat. Toll!

Vielen Dank für Hinweise.

Erstanschaffung oder Erweiterung (d)eines Sortiments?
Erstanschaffung dieses Typs.

Für berufliche oder private Verwendung gedacht?
Privat.

Soll es eventuell ein Küchenmesser für Linkshänder werden?
Nein.

- Für welche Aufgaben soll das Küchenmesser eingesetzt werden (z.B. Brot schneiden, Gemüse putzen, Fische filetieren etc.)?
Spanischen Schinken in dünne Scheiben schneiden.

- gewünschte Bauform und ca.Länge (z.B. Kochmesser ca. 20cm; Petty ca. 12cm)
Typisches Jamonmesser. Klinge ca >22 cm

- rostfreie / nicht rostfreie Klinge
Rostfrei der Bequemlichkeit halber. Nun habe ich hier gelesen, dass nicht rostfreie Klingen besser zum Nachschärfen geignet sind. Gibt es Tipps um das Oxidieren zu verzögern?

- bevorzugtes Griffmaterial (z.B. Kunststoff, spezielles Holz, Hornzwinge usw.)
Keins.

- Kommt eine Bestellung außerhalb des deutschsprachigen Raumes in Frage?
Durchaus. Obwohl wir hier doch auch gute Messer herstellen...

- Gibt es schon ein/mehrere Messer, die theoretisch in Frage kommen (bitte vollständige Bezeichnung(en) mit eventuellem link)
Ich habe Messer von Dalper gesehen. Die genaue Bezeichnung gibt es dazu nicht. Es heißt einfach Schinkenmesser. Des Weiteren bin ich über das Messer "Schinkenmesser, schräge Spitze" von Marsvogel gestolpert. Nun kosten beide Messer nicht mehr als € 20. Gibt es in dieser Preisklasse etwas vernünftiges?
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackBiturbo

Mitglied
Ich Denke, dass man für ein schinken messer nicht mehr als 20-30€ ausgeben muss. Ein rostendes messer wäre auch eher unsinn, da man hier keine hohe standzeit und auch keine zu extreme schärfe braucht.da reicht es, wenn du das messer vorm schneiden kurz über den stahl ziehst.viel wichtiger ist, dass die klinge schön flexibel ist. Das marsvogel macht imho sowohl optisch als auch von der einsatz tauglichkeit einen guten eindruck.

Gruß
BB
 
In Deutschland, weltbekannt für die Solinger Schneidwaren, gibt es nicht Messer wie Sand am Meer??:argw:

50€ sind für ein gutes Messer nicht allzuviel.

Mal ein paar Vorschläge:
Maserin

Ikea Slitbar

Außerhalb der Preispanne, aber interessant:
Herder Hahnefeder

Nicht rostfrei heißt im übrigen nicht, das es rostet wie ein alter Nagel der im Keller seit 10 Jahren im Wasser gelegen hat. Hält man die Klingen sauber und trocken nach dem Schneiden, läuft die Schneide lediglich etwas an. Stichwort: Partina.

btw.: Stell dir das Schinkenscheiden nicht so einfach vor. Da brauchst ne Menge Übung bis die hauschdünnen Scheiben fallen.
 
Zuletzt bearbeitet:

tiffel

Mitglied
Das von dir vorgeschlagene Serano Schinkenmesser von Marsvogel halte ich schon für etwas vernünftiges und für deinen Zweck auch tauglich. (für Dalper fehlt der link). Frag mich aber nicht was Gerlinol ist. In der Artikelbeschreibung steht zwar es sei lackiertes Pressholz, anderswo habe ich aber gelesen es sei ein Kunststoff mit Holzoptik.
 

matrJOSCHKA

Mitglied
Vielen Dank für die Antworten!

@BlackBiturbo: sicherlich ist ein gewisses Federn ein wichtiger Punkt. Ich habe mich auch heute nach einem Lachsmesser umgeschaut. War mir aber dann doch zu unschlüssig. Aber scharf sollte es schon sein. Ich will den Schinken nicht reißen.

@Fireblade9977: das MASERIN Cucina Schinkenmesser, sowie das HERDER Hahnefeder gefallen mir ausgesprochen gut. Ich muss mich erst mal erkundigen was Chrom-Molybdän-Vanadium-Stahl ist :confused:, bevor ich € 63 ausgebe. Schinken schneiden kann ich durchaus - nur leider gibt es hier kein Messer.

@Nachtauge: Ya tengo un Jamonero. Aber nicht so einen. Bei zwei Messern für € 18... Ich weiß, dass der Onkel meiner Freundin ein sehr Gutes hat und wie es sich damit schneiden lässt. Ich weiß auch wie ein Schlechtes schneidet. Nur habe ich mir gar keine Gedanken über die Anschaffung gemacht :rolleyes:.

@tiffel: mein Opa meint das wäre Pressholz :confused:.
 

BlackBiturbo

Mitglied
Zwischen scharf und scharf :teuflisch gibt es ja schon unterschiede. und ich meine, dass man beim schinken schneiden keine schärfe braucht wie beim sashimi schneiden bzw. es reicht eine gute europäische küchenschärfe bzw. es reicht die schärfe, die mit einem rostfreichen ChromVanadium erreichen kann.

Gruß
BB
 
Beim Herder ist das 1.4116.
Ganz gewöhnlicher Solinger Standardstahl. Keineswegs schlecht und in 99% der Fälle zu finden wenn das sowas steht á la:
- rostfreier Stahl oder
- rostfreier Spezialklingenstahl mit HRC56 oder
- eisgehärteter Klingenstahl oder oder oder.. eigentlich immer, wenn nicht extra was anderes beisteht.

Beim Maserin ist es AISI 420, oder auch 1.4034. Darüber weiß ich aber nicht viel. Scheint ähnlich zu sein. Auch kein Hochleistungsstahl.

Der hohe Preis bei Herder kommt durch die Handarbeit, google mal "blaupließten". Gibt auch einen Beitrag bei youtube dazu.
 

Funky

Mitglied
Wenn es nicht diese Tradition bei den Spaniern geben würde......

....mein Schwager ist auch Spanier und bringt zu Weihnachten
auch immer einen ganzen Schinken mit ....

ist es am besten sich einen Schinken am Stück ohne Knochen zu kaufen,
um diesen dann mit der Aufschnittmaschine dünn aufzuschneiden.

Das habe ich ihm schon 1000 x vorgeschlagen, weil es einfach besser schmeckt und viel effizienter ist.

Aber die treuen Spanier werden mit dieser Tradition nie brechen.

Am wichtigsten ist auf jeden Fall ein sehr flexibles Messer; mit einem normalen Schinkenmesser hast du eigentlich keine Chance Dich der Passform des Schinken anzupassen.

Ich würde einfach ein ansehnliches spanischen Schinkenmesser kaufen und dieses vor Beginn ordentlich über einen Keramikstab ziehen.

Aber auch dann brauchst du viel viel Übung, um dieses wie die spanischen Profis hinzubekommen.

Lg Funky
 

matrJOSCHKA

Mitglied
ist es am besten sich einen Schinken am Stück ohne Knochen zu kaufen
Der Vater meiner Freundin macht es auch immer so. Der lässt sich den Schinken dann sogar in 150g-Portionen einschweißen.

Ich persönlich empfinde es als appetitanregend, wenn ich den Schinken abdecke, mir der Duft entgegen strömt und ich die Scheiben mit dem Messer abziehe.

Für ein Messer konnte ich mich aber noch immer nicht entscheiden. Herder oder Maserin. Das Herder Messer habe ich nun auch für €51 gefunden. Ist wirklich ein großer Unterschied zu bemerken? Ich habe nirgendwo etwas zu der Elastizität gefunden, sondern nur zu dem besonderen Schliff.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Messer von Herder haben eine geringe Rückenstärke und sind recht dünn geschliffen, von daher sehr schneidfreudig aber auch recht biegsam. Wenn es gewünscht ist, ist das gut, sonst...

Herder werden in vielen Geschäften verkauft, du solltest mal losfahren und eins in die Hand nehmen.
 

matrJOSCHKA

Mitglied
Letztendlich fand ich es in der Hand nicht besonders und habe mich für ein Wüsthof Lachsmesser 32cm gekauft.

Wir sind sehr damit zufrieden und inzwischen wird auch schon der vierte Schinken drunter.

Über den Keramikstab ging es ca. jede Woche bis alle zwei Wochen. Es ist besonders schwierig die erste Hälfte des Messers zu schärfen. Ich habe seit den letzten 2 Wochen (jeweils 1x über den Stab gezogen) das Gefühl, dass das Messer nicht mehr richtig scharf wird. Besser gesagt ist es kein Gefühl, sondern sehe ich auch, dass es die Schinkenfasern eher zerreißt.

Gibt es da Tipps lange Messer zu schärfen? Wird es langsam Zeit für einen Stein?