Messer-Attentat auf die schwedische Außenministerin

FrankausDD

Mitglied
.... hm, die Sache ist ja nun böse ausgegangen. Wer weiss, was das wieder für Konsequenzen haben wird. Bisher ist die Berichterstattung ja recht zurückhaltend.
Eigentlich fand ich das immer sehr sympathisch, dass die Schweden sich nicht mit einem Bollwerk von Leibwächtern umgaben. Das scheint wohl nun vorbei zu sein. Wahrscheinlich geht es nicht anders.
Das sind die Augenblicke, wo man an dieser Welt verzweifeln könnte....
F.
 

immernochsauer

Mitglied
natürlich gibt es immer einen weg einen politiker oder jemanden anderen schaden zuzufügen. krankhafte geister denken sich immer eine lösung aus ... und wenn sie selber mit drauf gehen.
mir ist ein wirklich gut geschützter politiker - der gute politik macht und etwas bewegt - lieber als ein daherkommender publicity mann.
auch wenn ich dem guten nicht die hand geben darf....
 

sidro

Mitglied
FrankausDD: Vollkommene Zustimmung.

Und wieder ein kleiner Schritt in Richtung der Angst und der Kontrolle. Beklemmend.
 
J

J.A.G.

Gast
soweit ich mich noch erinnern kann wurde vor ein paar jahren auf oskar lafontaine ein attentat mit einem küchenmesser verübt.
müssen deshalb alle küchenmesser verboten werden ?:confused: :confused: :confused: