meine Interpretation eines Jagdmessers

Floppi

Mitglied
Dank meines Arbeitgebers, der eingesehen hat, dass ich auch mal meinen Urlaub loswerden muss :hehe:, konnte ich mal wieder tätig werden.

Hier ein paar Fotos - gemacht mit einer fürchterlichen, alten, Digicam "ohne alles":
8-1.jpg

Hier sieht man nochmal die Griffform etwas deutlicher:
8-2.jpg


Gesamtlänge: 205mm
Klingenlänge: 90mm
Klingenmaterial: 3mm RWL (Satinfinish), mit distal taper und tapertang (auf 1,2mm).
Griffmaterial: polierter ostindischer Palisander (schoko-goldbraun mit schwarzen Längsstreifen)
Die Klinge ist eine Spearpointklinge mit leichtem Recurve.
 
Sieht super aus! Das rel. dünne Ausgangsmaterial, in Verbindung mit dem 'distal taper', sollte hervorragende Schneideigenschaften garantieren (und ein geringes Gewicht). Dazu ne schöne Satinierung und feines Holz, fertig ist der perfekte User:)
 

D.Frentzel

Mitglied
Gefällt mir auch sehr gut. Die Klingenform in Zusammenhang mit dem Griff. Meine frage nur was bedeutet "distal taper". Tapertang ist mir klar nur das ertere nicht.

Gruß Dirk
 

Floppi

Mitglied
Original geschrieben von Cuchillero
Meine frage nur was bedeutet "distal taper".
Die Klinge verjüngt sich kontinuirlich vom Ricasso zur Klingenspitze hin.

@JensJ: Es ist in der Tat leicht. Ich habe keine genaue Waage, aber das Messer wiegt um und bei 100 Gramm. Liegt auch daran, dass der Griff neben dem Tapertang noch ausgebohrt ist. Schwerpunkt liegt trotzdem auf Höhe der Zeigefingermulde.
 

zorro_43

Mitglied
Also mir gefällts!
Nur das Finish könnte meiner Meinung nach noch feiner sein.
(Soweit man das nach einem Foto überhaupt beurteilen kann.)

Zorro;)