meine Frau bringt mich um den Verstand

Rolf

Mitglied
Hilfe meine Frau bringt mich um den Verstand !

Also sie ist Floristin und sucht ein neues Arbeitsmesser. Ich hab mit Ihr meine gesamte Vitrine durchwühlt und was ist? Nicht`s! Nur unbrauchbares Zeug ist ihr Komentar.
Ist hier vielleich einer aus dem gleichen oder ähnlichen Berufsstand?

Sie will ein Klappmesser ohne jeglichen Lock, wenn`s doch sein muß dann Liner Lock. Die klinge soll max. 6cm sein, sie soll dünn und nicht breit sein. Also so die Art wie ein kleines schweizer Taschenmesser, allerdings soll außer der Klinge nicht`s anderes dran sein.
Der Griff soll so zwischen 7 und 9 cm sein und aus wasser unempfindlichem Material, also kein Holz.
Und jetzt kommt das was mich um den Verstand bringt: Sie will ein relativ stumpfes Messer mit einer runden Spitze. Sie sagt damit schneidet man sich in der Hektik nicht so schnell. Ich sag du bist zu blöd um mit einem Messer umzugehen.
Na ja die stumpfe Klinge und die runde Spitze mach ich Ihr selbst, auch wenn`s mir in der Seele weh tut, aber dafür müßte ich erst mal das passende Messer finden.
Also ich würd mal sagen ein mittleres Schweizer mit nur einer Klinge ohne Zubehör, das gibt`s aber nicht.
Habt Ihr ne Idee,um meine Ehre als Messer Sachverständiger Familien Häuptling zu retten.

Gruß Rolf
 

jangs

Mitglied
Opinel

couteau.jpg


Kauf ihr doch ein kleines Opinel . Hat zwar einen Lock, muss aber nicht gelockt werden.
Der Holzgriff ist wasserunempflindlich, es ist schliesslich das klassische Messer der französischen Fischer. Und es wird gerne von Frauen angenommen, da es nicht zu "taktisch" aussieht.
 

TimM.

Mitglied
Toplock II:
7 cm Klingenlänge - 17,3 cm Gesamtlänge - 80 g
Kratoneinlagen im mattverchromten Griff, Klinge kugelgestrahlt - die Klinge ist allerdings "normalbreit" für ein Klappmesser, also nicht so wie bei einem Schweizer Tschenmesser.
Böker: 152 DM

Ich besitze das Messer aber nicht und kann dir daher nur Katalogangaben schreiben.

Ein Opinel (wie von jangs vorgeschlagen) ist aber bestimmt keine schlechte Wahl.
 

Flieger

Mitglied
Schau Dich mal im Böker-Katalog um (ich glaub's selbst nicht, daß ich das gerade gesagt hab... :irre: ). Z.B. aktueller Katalog Seite 34 'Treebrand, Large Stockman SS' - Klinge aus rostfreiem Dosenblech (für den Zweck sicher ausreichend :fack: ) und wenn man die Spitze rund schleift, ist's auch nicht mehr ganz so lang. ;) Als 'Bonus' gibt's noch den tollen roten Griff, damit man es nicht so leicht unter dem ganzen Gestrüpp verliert *lach*
Wieso überhaupt einen Folder ? :glgl: Ist bei sowas nicht ein einfaches, kleines Küchenmesser am besten geeignet ?
 
Also von Opinel rate ich für solche Aufgaben dringend ab. Der Holzgriff ist extrem wasserempfindlich, und zwar nicht die Oberfläche, sondern das auf der Klinge aufliegende Innere. Jegliche Feuchtigkeit kriecht zwischen Klinge und Holz, und danach quillt das auf und das Messer ist kaum noch zu schliessen oder zu öffnen.
 

sepp

Mitglied
da würde ich ein Schweizer Messer mit Alugriffschalen nehmen,das hat so viel ich weiß eine Klinge und einen Dorn.Das mit dem Opinel kan ich bestätigen,einmal naß nicht mehr auf und zu.
Gruß sepp
 

TimM.

Mitglied
Schau einfach mal im Böker, der Flieger hat da recht.
Vielleicht findest du dort etwas für deine Frau passenderes als meinen Vorschlag Toplock II, wenn dir da die Klinge zu lang oder zu breit (oder das Messer zu teuer...) ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hocker

Mitglied
Böker Superliner..., 2 h in der Waschmaschine schleudern, perfektes Floristinenmesser...!!!!
Gruß Hocker

Gottseidank sind meiner Frau Messer schnurz.....:haemisch: :haemisch:
 

HankEr

Super Moderator
... erst mal mein Beileid wg. dem Weibsvolk!





Auch wenn die Beschreibung nicht ganz dazu paßt, insbesondere der Griff ist viel länger und die Klinge paßt auch nicht so recht :irre:, halte ich (als aboluter Theoretiker in diesem Fall) den Spyderco® Chinese Folder für das ideale Floristinnenklappmesser.





c65_gr.jpg



[Bild von Toolshop]
 

Nidan

Mitglied
Das ist echt ein Problem, also ich würd mal ein Spyderco Cricket vorschlagen, zumindest hat damit auf dem Sharpmaker-Video eine Frau Blumen geschnitten und ganz begeistert gegrinst :D

Außerdem ist das Teil sowas von niedlich, das löst schon richtig Mutterinstinkte aus :D

Maße : Klinge 40 mm, Gesamt 117mm, Gewicht 36gr

Klein ist das Teil auch allerdings sicher recht schön scharf, aber das kann man ja ändern, gell ;)

Alternativ das Dragonfly Klinge 58mm, Gesamt 138 mm, Gewicht 45 gr

Viele Grüße und gute Nerven ;)

Thomas
 

Haudegen

Mitglied
hi rolf,

flieger hat schon recht.
ein kleines billges küchenmesser ist sehr gut für den zweck geeignet. falls mal stumpf, einfach über einen stein od. ein stück richtiges metall ziehen , u. fertig.
warum das teil stumpf sein soll ist mir ein rätsel. sollte im gegenteil sehr scharf sein, da sehr oft ziehende schnitte nötig sind.
unsere floristin benutzt ein kl. teppichmesser. allerdings greift sie sehr gerne bei flor. bastelarbeiten auf mein starmate zurück zwecks spitze. ( gecco, kann ich mal deinen großen dolch haben ?? :glgl: )

kauf deiner frau ein veredelungsmesser namens "tina" , von der größe her so wie du gepostet hast. holzgriff, ich denk mal nuss, lässt sich sehr gut schärfen u. hat ne spitze. stumpfe messer ohne spitze sind so überflüssig wie`n kropf. auch für deine frau.
allerdings versteh ich sehr gut ihre bedenken beim "führen" eines scharfen gegenstandes über tage u. bei hektik.
die letzten zwei wochen hab ich mir unter ähnlichen gegebenheiten 2x mit der gartenschere in die hand geschnitten. einmal musste genäht werden. ja mei.

@ hanker, das chinesische ist mein traum vom gartenmesser. evtl. liegts ja nur am grünen griff.:p aber, schö is scho.

grüsse,.........
 

Rolf

Mitglied
Hallo
Danke für eure Hilfe.
Das mit dem Küchenmesser ist ok, das benutzt sie auch in der Firma. Ich vergas zu erwähnen, das das gesuchte Messer auch für unterwegs sein soll,(beim Sonntagsspaziergang durch den Wald kommt meine Frau nie ohne 2 Kilo grün zurück)aus diesem Grund also ein Klappmesser.

Veredelungsmesser namens "tina"
Haudegen!
kannst du mir sagen wo ich ein solches Messer herbekomme?

Das mit dem Opinel hat ich mir auch schon gedacht, aber nach euren Erfahrungen hin, werd ich die Finger davon lassen (feuchtigkeit).

Den Chinese Folder find ich selbst auch ok, werd mir mal die Maße anschauen. Verkäuft einer von euch dieses Teil?

Spyderco ist auch ein guter Tipp.

Die übrigen Böcker Messer schau ich mir mal an, ich kenn sie nicht, da ich für meinen Teil diese Seiten gar nicht erst anschaue.Allerdings für die absurden Wünsche meiner Frau könnte da ja doch was bei sein.
Also erstmal Danke für eure Hilfe
Gruß Rolf
 

cps

Mitglied
hoi!

wenn ich auch keinen konkreten tip geben kann, so möchte ich doch vorschlagen, dass du deiner frau *kein* billig- oder 0815-teil kaufst. sie wird das messer ja schliesslich benutzen, und wenn du ihr was g´scheites besorgst, dann wird sie vielleicht ein "gefühl" für ein gutes messer bekommen und letztendlich vielleicht auch etwas mehr verständnis für deine investitionen in sachen messer.

daher mein vorschlag: ebenfalls den chinese folder. wollte den eigentlich auch haben, hatte ihn heute zum ersten mal in der hand (vorher nur bilder gesehen) und musste... ...lachen!!!

das ding ist so klein und leicht, glaub´ mir, das könnte was für frauen sein. trotzdem hast du ne gute klinge und gute verarbeitung!

und es sieht bestimmt nicht böse aus!

:ahaa:

halt uns auf dem laufenden,

cps
 

herbert

MF Ehrenmitglied
Suche präzisiert

rolf, schau Dir das hier mal an.
Unter Messer, sonstige Klappmesser, Taschenmesser Kohlenstoffstahl C85 suchen. Ich halte das für Klasse. Rostet allerdings, aber kann man superscharf zurichten. Oder auch nicht. Und sieht nicht tactical aus. Eher edel. Alteingesessene Solinger Firma.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schütze BUM

Mitglied
Wie wärs denn mit einer Kneifzange??
Aber mal im Ernst, wenn die Spitze stumpf sein soll, warum dann nicht eins von den vielen Rescue-Messern?

...... Da werden Weiber zu Hyänen und treiben mit Entsetzen Spott....... (Schiller)
Der Mann wußte Bescheid :D
 

Aleena

Mitglied
die arme Frau

Hi Rolf,

Du und Deine Frau ihr habt gründlich aneinander vorbei geredet!
Sie will ein Messer mit dem sie sich beim Blumen schneiden nicht in die Finger schneidet, denn dabei wird auf die Hand zu gearbeitet, wie beim Kartoffel schälen (schon mal probiert?).
Dafür muß das Messer vorne einen abgerundeten stumpfen Abschluß haben auf dem sich der Daumen abstützen kann. Dahinter sollte eine scharfe (schadet sonst den Blumen) nicht zu lange einwärts gebogene Schneide sein.
Das ganze sieht dann einem Aufbruchhaken ähnlich und dürfte so nicht käuflich sein.
In der "Wildnis" mit einem Messer rumzulaufen das keinen Lock hat ist schlicht gefährlich. Wovor deine Frau aber Angst hat, ist daß sie das Messer nicht zu bekommt.
Geht mir bei jedem unbearbeiteten Messer so! Also den Lock so einstellen daß sie Ihn mit ihren zarten Fingern auch bedienen kann.
Ich komme (bitte nicht lachen) gut mit dem Böker Mono (KS 82) für wenig Geld zurecht und könnte mir damit auch den beschriebenen Umbau vorstellen.
Ich habe mit einem ähnlichen Messer schon Blumen geschnitten und weiß als Biologin auch einigermaßen was deine Frau sucht.

Viel Spaß beim Basteln

Aleena

:super:
 

Rolf

Mitglied
Hallo zusammen
und vielen Dank für die zahlreichen Tipps.
Ich hab jetzt ein ganzes Sortiment Messer bestellt.
Angefangen beim Floristen Messer Tina über Victorinox Okuliermesser,ein Spyderco Chinese such ich auch noch und und und.
Bitte haltet mich nicht für verrückt, ich hab ein ganzes Sortiment bestellt mit dem Hintergrund: "Es könnte ja was dabei sein was mir auch gefällt
Aleena ! Deine Erklärung hört sich einleuchtend an, also werd ich auch noch ein infrage kommendes Messer umbauen.
Ich halte euch auf dem Laufenden
Gruß Rolf.