Mein Sohn hat jetzt ein Messer

herbert

MF Ehrenmitglied
Tja, die Nachwirkungen vom Handwerkermarkt in Aachen. Wir waren am Stand von Achim W, wo ich eine kleine Dreikantfeile zu einer Klinge umgeschmiedet habe, und da lagen ja auch viele interessante Messer rum. Mein 9 jähriger Sohn wollte natürlich unbedingt eines haben. Da hat Achim gemeint, das kann der Papa auch selber, und schon hatte ich einen Job. Lange überlegt, aber eigentlich war klar: wenn schon, dann ein richtiges Messer, damit er auch Spaß daran hat. Und lieber ab und zu einen kleinen Lehrgang machen.
Zu hause also erst mal gezeichnet, also mein Sohn, ich habs dann in Sperrholz umgesetzt, dann bei Recknagel Stahl bestellt, klar, 1.2842, der Kleine soll ja lernen, dass man gutes Werkzeug pflegen muß.
Also rumgefeilt, Griffholz ausgesucht, er wollte Teakholz (Danke, luftauge). Schliff ist ballig. Noch nicht ganz fertig, aber sieht schon ganz gut aus. Die Griffnietenlöcher habe ich mit Übermaß gebohrt, wollte den verbleibenden Raum mit gefärbtem Epoxy ausfüllen. Na, ja, so schlecht ists nicht, würds aber nicht mehr tun. Im großen und Ganzen ist mein Sohn happy, und ich muß immer geachtelte Tomaten essen und in winzige Häppchen geschnittene Brote. na ja, gibt Schlimmeres. Ich werde wohl zu den letzten Feinarbeiten erst später kommen, der Kleine läßt das Messer nicht aus den Augen.

Ach ja, ich habs auch noch selbst gehärtet und angelassen. Ca. 60 HRC. Na bitte. Und scharf ist es auch.
Ach so, ein Bild:
 

Anhänge

  • von links klein.jpg
    von links klein.jpg
    32,7 KB · Aufrufe: 805

herbert

MF Ehrenmitglied
Natürlich ist die Spitze nicht rund, ich bin halt zu blöd zum Knipsen:
Der Griff ist genau auf seine kleine Hand gemacht, durch die Krümmung und die Mulde kann das Händchen nicht auf die Klinge rutschen, und man kann eigentlich nur damit schneiden, zum Stechen mit Klinge an Kleinfingerseite taugts nicht.
Für mich ist es auch ok vom Griff her, halt für drei Finger, geht aber gut, erstaunlich.
 

Anhänge

  • von rechts klein.jpg
    von rechts klein.jpg
    52,4 KB · Aufrufe: 740
Zuletzt bearbeitet:

pick-up

Mitglied
glückwunsch dazu.

wenn die charakterliche eignung besteht kann man ein messer auch in diesem alter an den mann oder kind bringen.
ich selber habe keinen nachwuchs bin aber am überlegen meinem neffen mal eines zukommen zu lassen. laut aussage meiner schwester ist er allerdings noch nicht geignet dazu :(
na ja wird noch


wünsch deinem sohn viel spass damit und bring ihm gleich bei was man damit machen darf und was nicht. ( vorsichtiger umgang mit dem messer wenn dritte dabei und so) aber du wirst das schon machen.

viel spass damit
 

herbert

MF Ehrenmitglied
Danke, Dirk. Das ist der Punkt, der kleine nimmt das schon ernst. Er schneidet mit Bedacht und weiß, dass man damit rasieren kann. Hab ich ihm gezeigt. Und dass man damit vorsichtig sein muß. Scheide ist auch fertig, hab nur noch kein Bild.
Ach ja, zwischen Holz und Metall ist Fiber.
Und die Klinge ist nur mit 1000er Papier gefinished, ist halt ein user, und Klinge ist auch schon verfärbt (Knoblauch macht blau!).
Und das Teakholz hat zwar keine charakteristische Maserung, aber bei dem kleinen Griff wirken die Poren, wo die weichen stellen waren, sehr schön beim Greifen, ist mit Holzwachs behandelt und schmeichelt der Hand. Ich bin selbst überrascht. Endbehandlung war mit Stahlwolle. Und Philipp hat immer auch mal was gemacht, und er war der Entscheider, ab wann es ihm gut genug war. Ist schon interessant, wie Kinder das sehen.
Ich mach mir aber auch so eins.....
 

Anhänge

  • rücken detail ganzklein.jpg
    rücken detail ganzklein.jpg
    42,1 KB · Aufrufe: 658

Nidan

Mitglied
Hallo Herbert,

also ich find das Messer prima ! Es ist sicher sehr praktisch und auch das Design find ich ausgesprochen schön. Es schaut irgendwie niedlich aus :super:
 

Haudegen

Mitglied
Original geschrieben von herbert

, der Kleine läßt das Messer nicht aus den Augen.

iss ja soweit ok, er sollte halt keinen netzzugang haben.

@herbert, seh dich schon anweisungen geben, und der kurtze macht was er will. glück od. stolz ?

wohin fällt der apfel,...
genau, plumps,...........
 

herbert

MF Ehrenmitglied
@nidan, genau, niedlich trifft es voll. Und trotzdem praktisch. Und welcher 9 jährige hat ein "custom" hähhä.

@haudegen: Du hast mal wieder den Nagel auf den Kopf getroffen.
Wir müssen mal wieder schnacken und ein Bierchen trinken, so wie in Lausbubenbach....
 

herbert

MF Ehrenmitglied
ach so, die Sache in Aachen, die kann man hier noch mal nachvollziehen. Da ist auch Camigs Messer aus dem gefundenen Stahlbrocken zu sehen. Inzwischen hat er auch die Analyse von dem Zeug, vielleicht sacht der mal wat?
 

AchimW

Mitglied
Ohhhhh!

Sehr cooles Messer! Siehste herbert, hat doch geklappt!
Mann, in dem Alter hätte ich was drum gegeben, so ein schönes Teil zu besitzen.

Weiter so!

Achim
 

Moppekopp

Mitglied
Hi Herbert!


Deinen Sohn kann man beneiden! Ich hab min 9 Auch mein erstes feststehendes Messer bekommen, allerdings die Pfadfindermesservariante mit Lilie auf dem Griff. Hab es aber trotzdem immer getragen!

Gruß Tobi
 
G

gast

Gast
messer mit 9jahren

hi leute,

ich find`s klasse... ich hatte auch mit 9 mein erstes messer (ein offiziersmesser!)
auch wenn viele erwachsene daran zweifeln - kinder kommen damit klar!
also ich hatte nie jemanden abgestochen (;)) oder verletzt!

nur ein paar kleine narben zeugen von meinen schnitzversuchen - aber mal ganz ehrlich: ist doch sch###egal, ob man narben vom schnitzen oder vom skaten bekommt, oder?
 

fria

Mitglied
so, ich ruf jetzt meinen vater an und frage ihn mal warum ich nicht mit 9 ein custom von ihm bekommen habe und dann verlange ich von ihm daß er alle meine messer bezahlt, schließlich ist er schuld an meinem kindheitstrauma :D
 

cyberion

Mitglied
Hi,

mann so einen Vater hätte ich auch gerne gehabt! Ein eigenes Custom in dem Alter :) War zu dieser Zeit ja schon Stolz auf mein Schweizer Offiziersklappmesser, eins mit feststehender Klinge wurde mir von Elternseite leider verboten :angst:
Schaut für mich nach einem tollen und gut zu benutzendem Gebrauchsmesser aus, und macht optisch auch was her :super:

Aber du weisst schon, das die Hände noch grösser werden und dann wieder Arbeit auf dich zukommt, oder darf er dann selber? :confused:

Gruss
Chris
 

herbert

MF Ehrenmitglied
@cyberion: der hat auch schon hier und da was gefeilt und geschliffen, mit aller Vorsicht, und das nächste machen wir dann echt gemeinsam.

@ alle: stimmt, der Kleine kommt wirklich klar damit, und passt auch auf. Und er weiss, wo die Ölflasche steht, und das Dings liegt nicht in , sonder nur neben der Scheide, wenn ers nicht braucht.

Danke übrigens für die Blumen. Ganz gegen meine Gewohnheit hab ich das ziemlich schnell durchgezogen, aber Philipp sollte ja täglich Fortschritte sehen.
 

ansel

Mitglied
Mein erstes Messer war in der Spitze meiner Schultüte.
Ich kann mich heute noch genau dran erinnern, das Messer habe ich noch, ein Schweizer Messer...
Herbert, ein selbstgebautes ist nat. noch besser und gut aussehen tut dein Messer auch noch...
Dein Sohn wird sich lange dran erinnern.......
Andy
 

Hannibal 8

Mitglied
Glückwunsch zum Messer!
Ich habe mein erstes erst mit 12(?) bekommen. War auch ein Schweizer Offiziersmesser. War sau glücklich darüber (zu Ostern) und die Qualität ist ja auch spitze :D
 

Leonardo75

Mitglied
Mensch Herbert, klasse!

Da wird sich aber Dein Sohn bis zum Abwinken freuen. Ich hätte das auf jeden Fall getan.

Hoffentlich geht es nicht irgendwann einfach so verloren, wie viele Dinge, die man als Kind mal hatte.

Was sagt eigentlich Deine Frau dazu? Hat sie irgendwelche Zweifel? Mütter sind da ja immer ein wenig weniger verständnisvoll in Punkto Messer.

Viele Grüße sendet Dir und Deinem Sohn der Leo.
 

herbert

MF Ehrenmitglied
Na ja, Leo, meine Frau sieht das schon etwas reservierter als Philipp oder ich. Aber sie sagt halt nix negatives und läßt ihn dann auch damit in der Küche Gemüse und Speckstückchen schnippeln.
Das Ding liegt zur Zeit immer auf dem Esstisch, bereit für große Taten.
Rasieren kann man sich auch damit, drum geht Philipp auch vorsichtig zu Werke.
Und in der Verwandtschaft wurde ich natürlich gefragt, ob das denn in Ordnung sei, einem 9jährigen so ein scharfes Messer zu geben. Ich meinte, was für ein Messer dann wenn nicht ein scharfes. Stumpfe Messer schlimme Wunden sagt der Volksmund.
Und die Frage, wozu man oder überhaupt jemand und erst recht ein 9jähriger ein Messer braucht beantworte ich nicht. Immer gibt es zwei Gruppen von Leuten: die einen tragen mindestens 7 Messer (Hotzenplotz-Typ) herum, die anderen können noch nicht mal eine Schnur kappen und müssen sich immer erst ein Messer leihen.
 

herbert

MF Ehrenmitglied
Jetzt hat er auch ne Scheide

Klar, kein Messer ohne Scheide. Hat er schon etwas länger, konnte aber nicht fotografieren.
Hier isse.
Allmählich kommt auch beim Ledernähen die Routine. Auf die Stahlborsten möchte ich nicht mehr verzichten, und erst recht nicht auf den Nähkloben. Hab aber die Löcher nicht gestochen, sondern mit dem Proxxon vorgebohrt, es gibt für den Proxxon 0,5 mm Bohrer, da klemmt der Faden auch ganz schön.
Hier ist die Scheide
 

Anhänge

  • mit scheide klein.jpg
    mit scheide klein.jpg
    70,6 KB · Aufrufe: 324