Mein Senf zum Fallkniven F1

Seb

Mitglied
Tataa... mein Fallkniven F1 ist da. Ist ein schönes Teil, muss man sagen. Verarbeitung ist sehr gut, der Konvexschliff ist schärfer als erwartet und lässt sich recht gut einsetzen (ausnahme supermikrofeine Arbeiten).
Alles in allem soll das F1 aber ja auch eher ein Outdoormesser darstellen. Die Klingenfom ist für meine Begriffe ziemlich nahe am Optimum: gute Größe, ausreichend Bauch aber dennoch eine gute Spitze, das Design werd ich mir vielleicht irgendwann mal für ein eigenbauprojekt abgucken <IMG SRC="smilies/biggrin.gif" border="0">
Der Griff aus "Thermorun Elastomer" ist so eine Art härteres Kraton, lässt sich aber dennoch problemlos mit dem Fingernagel ritzen. Ergonomie ist gut, Griffigkeit ist eher durch Profil und Riffelung als durch das Material gegeben.
Die Scheide verdient ein extra-Lob (bei mir offene Lederscheide): tolles Leder, toll verarbeitet. Das Design ist allerdings auch eher für den Outdoorbereich gedacht (tiefe Köcherscheide trägt doch etwas auf...) und das Messer lässt sich nur schwer mit einer Hand ziehen.
Bisher hab ich nur bei mir in Haus und Garten ein wenig rumgeschnibbelt. Die Schärfe hält sich relativ gut, aber ich hab noch nicht soooo viel Messererfahrung, das ich zur Schnitthaltigkeit jetzt fundierte Kentnisse von mir geben könnte.
Das Schärfen des Konvexschliffs könnte unerfahrenen (sprich: mir) vielleicht ein paar Kopfschmerzen bereiten, da wär eine Lösung mit Abziehriemen und etwas gröberer Politur vielleicht nicht schlecht... was meint ihr? Was mir aufgefallen ist: das Messer spricht relativ gut auf einen Wetzstahl an, damit konnte man merklich wieder einiges an Schärfe herstellen.

Das solls dann mal gewesen sein
Seb