Mein Federhammer

Torsten Pohl

Mitglied
Übrigends danke fürs Bilder zeigen, das Bild mit deiner Kettenblattbefestigung hat mir grad ein Stück weiter geholfen bei der Planung einer anderen Maschine!!! Danke.

Tschau Torsten
 

Bernhard1984

Mitglied
Also das Bohren dieser Verbindung zwischen Welle und Scheibe ist extrem schwierig, weil der Bohrer die äußere Scheibe mitnimmt und verkanntet. Ist der Bohrer 10mm tief, blockiert er die Scheibe und es kann etwas schneller weitergebohrt werden. Beim Gewindeschneiden ist es wieder genau das Gleiche, die äußere Schweibe dreht mit und der Gewindebohrer verkanntet. Beim Herausdrehen ist mir sogar ein stück abgebrochen.

Wenn du das Adapterstück meinst, das ans Kettenrad geschraubt wird, war es mir ein Vergnügen dir zu helfen.
 

Torsten Pohl

Mitglied
Ist eigentlich die komplette Montage des Kettenblattes, das hat ich so auch noch nicht gesehen und ich finde es absolut nachahmenswert.
Und da ich gerade am konstruieren einer Reckund/Prägewalze bin wo ich einige Zahnräder auf entsprechenden Wellen unterbringen muß, kam das genau richtig.:super::super:

Tschau Torsten
 

Chris Deminie

Mitglied
Die vordere Riemenscheibe würde ich mit einem Schutzblech versehen denn dort wird sehr viel Zunder hinfliegen beim schmieden oder feuerschweißen.
Gruß Chris
 

Bernhard1984

Mitglied
Das Gegengewicht ist schon seit 3 Wochen fertig und der Bär ist nach zwei langen Monaten warten, heute auch fertig geworden. Zwei Kombigesenke, Große Flach-Gesenke und Zwei Recksättel habe ich auch gemacht.

Bilder gibts morgen! Wenns wieder hell ist.
 

schrope

Mitglied
Hi,

wirklich tolle Arbeit! :super:

Wo hast du das Gegengewicht nun herbekommen, und wie teuer war das?
Wo hast du denn die Löcher ins Gegengewicht gebohrt? Hast du jemanden mit so einer großen Fräsmaschine?

Wieviel kg hat dein Bär?

Deine Gesenke, hast du die bereits gehärtet, oder härten lassen?

Ich bin auch schon gespannt auf den ersten Probelauf. :steirer:
Aber immer schön Fotos machen!!! :super:

MfG,
Peter
 

Sven

Mitglied
Hi Bernhard,

das sieht wirklich professionell aus:super:
Aber irgendwie schaut mich die Feder so komisch an...
Wenn das Bärgewicht in Schwung kommt treten da ja doch ziemliche Kräfte auf.
Leider habe ich nicht die geringste Ahnung wie man so etwas berechnet und wo man die zulässigen Belastungswerte der Feder her bekommt.
Ist also alles nur so ein blödes Bauchgefühl.

Ciao Sven
 

Bernhard1984

Mitglied
@schrope

Wenn du den ganzen Thread liest, beantwortet es deine Fragen. Die Gesenke werden nicht gehärtet, da Stücke davon abplatzen könnten.



Die Feder biegt sich mit angehängtem Bär 1,5cm nach unten. Bei einem Hub von 100mm wird die Feder in beiden Scheitelpunkten um das 3-fache ausgelenkt - also 4,5cm. Es wurde von meinem Bruder (Physikstudent) berechnet.

Aus dieser Auslenkung von 4,5cm habe ich (Maschinenbau Ingenieur) die auftretende Biegespannung im Material berechnet. Ich komme auf 510N/mm^2. Alle Federstähle halten im gehärteten Zustand, wie es hier auch der Fall ist, mind. 1100-1600N/mm^2 aus.

Müsste also reichen - Aber Versuch macht kluch!
 

Bernhard1984

Mitglied
Zur Beruhigung habe ich meine Feder auch mal simuliert. Die maximale auftretende Spannung, ist an der dicksten Stelle weniger als die errechneten 500N/mm^2. Selbst bei 100mm auslenkung wären es gerade einmal knappe 500N/mm^2.

Hier das Bild:



Wenn allles glatt läuft, läuft er diesen Samstag schon.
 

Sven

Mitglied
Na da bin ich ja beruhigt. Es ist also wirklich alles so durchdacht wie es aussieht:super:

Ich bin schon auf die ersten Bilder vom Hammer in Betrieb gespannt.

Ciao Sven
 

Bernhard1984

Mitglied
Es ist vollbracht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Hier die Bilder:



Und hier das geschmiedete Rundmaterial-Probestück, das ich von 27mm auf 12mm runtergeschmiedet habe. Die Länge des 12mm Stücks beträgt 15cm, die dickere Stelle ist noch 20mm dick und 10cm lang. Wäre das Stück noch heißer gewesen und wollte ich die Nachbarn noch länger ärgern, hätte ich noch weiter runtergeschmiedet.




Das Video:

http://de.youtube.com/watch?v=Tos5hTZ9-7Y

Einfach nur geil damit zu schmieden. Und wenn er ertmal richtig auf Schaumstoff steht, wird er flüsterleise werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grar

Mitglied
Hi Bernhard
Er läuft -na da freu ich mich doch für dich mit :)
hab ihn ja heute vor der Endmontage noch bewundern dürfen !

Na dann hau mal rein !bin auf deine nächsten Sachen gespannt !

grüße Marcus
 

Bernhard1984

Mitglied
Schwerer und schneller wär natürlich besser - Kommt vielleicht noch ;-)

Aber die Minute in der ich geschmiedet habe, war ziemlich zufriedenstellend!
 
Zuletzt bearbeitet: