mein erstes scharfes Messer

jweber

Mitglied
Erst mal hallo.
Ich bin neu hier und lese auch erst seit kurzem mit.
Und das hat schon viel gebracht. Ich habe mein erstes Messer so hinbekommen, daß es den Arm mit dem Strich von Haaren befreit:D :super:. Ich hab von meinem Vater zwei belgische Brocken geerbt und habe damit auch Messer vergewaltigt. So 100%ig ist das aber nie geworden. Dann habe ich in Amerika ein Lansky Set gesehen und sofort mitgenommen. Das hält jetzt wenigsten den Winkel stabil und ich weis jetzt vor allem, welchen Winkel ich grob nehmen muß. Dann habe ich im Netz gesucht und bin erst auf Leo´s Seite und von dort hier auf das Forum gestoßen. Der Tip mit dem Riemen und dem Grat, jetzt funktionierts. Ist immer noch verbesserungswürdig aber für den Anfang i.O.
Ich hab mir gerade noch den gelben ultrafeinen Lanky Stein (1000) gekauft und eine Polierpaste für Rasiermesser (dunkelgrün, Chromoxyd?). Das war das einzige, was ich gefunden habe, der Messerladen sagte es wäre die mittlere für Rasiermesser und er hätte nur die.War aber schon gut. Nur denke ich viel zu fein.
Mal sehen ob ich diese Diamantpaste finde, die Küchenmesser und alles andere werden danken.
Also das Forum ist :super: .
Viele Grüße
Jörn
 

Leonardo75

Mitglied
Hallo Jörn!

Willkommen im Club! Deine belgischen Brocken aus früheren Zeiten können eventuell noch von höherwertigerer Qaulität sein, als das was heute so verkauft wird. Heb Sie Dir gut auf und richte sie mal bei Gelegenheit ab, vielleicht wirds ja doch noch was damit.

Viele Grüße und immer scharfe Messer wünscht Dir der Leo.
 
T

Thomas Spohr

Gast
Hallo Jörn,

es ist ein gutes Gefühl wenn man „den Dreh raus hat“! Im Ansatz vergleichbar mit Fahrrad fahren oder schwimmen können.

Willkommen im Messerforum!

Thomas