Mein erster zwei Entwurfe sind ist fertig

Hooger

Mitglied
Ich habe zwei Messer hergestelt. Es hat ziemlich viel Zeit in Anspruch genommen. Aber für mich hat sich die Mühe gelohnt. Die Bilder sind schon etwas älter, ich hatte aber bislang keine Möglichkeit die Bilder online zu bringen. Im Moment sehen sie nicht mehr so gut aus, weil ich sie im Urlaub bei'm campen viel benuzt habe.

http://home01.wxs.nl/~gjhgrkmp/Waterhorse-messen-D.html

Ich möchte mich hierbei noch Mahl bedanken für euhre Hilfe.

Also Leute was haltet ihr von meine ersten Versuche.

Gruß

Gerhard
;)
 
Zuletzt bearbeitet:

luftauge

Mitglied
Goedenavond Hooger!

Uitstekend, hartelijk gefeliciteerd voor je premier mes !

Kaum zu glauben, dass es Deine ersten Messer sind !

Gruß Andreas/Luftauge
 

kanji

Super Moderator
Hallo Hooger,

sehr schöne Messer, und das sollen wircklich die ersten sein.
Super hingekriegt
 

Nidan

Mitglied
Hi Hooger,

gratuliere, besonders die Nr. 2 finde ich sehr hübsch, ich mag besonders die Klingenform ! Und beide Messer sehen sehr sauber verarbeitet aus, wirklich Klasse ! :super:
 

freagle

Mitglied
Hallo Hooger,

da kann ich mich nur anschließen, sind wirklich gut geworden die zwei, die Verarbeitung scheint auch super zu sein, immer weiter so. Was das Forum so alles zu Tage bringt ist schon erstaunlich, immer mehr Leute scheinen sich am Messermachervirus anzustecken, es vergeht kaum eine Woche, wo nicht jemand was neues zu zeigen hat.

Grüße Freagle
 

Rolandge

Mitglied
Hallo Hooger,
die sehen gut aus, und wenn Du sie schon viel benutzt hast haben sie auch schon ihren Zweck erfüllt. Man macht die Messer ja nicht nur zum anschauen.
Wie hast Du die Messer den gemacht? Hast Du einen Bandschleifer oder alles mit der Feile?
Kannst Du auch was über die Materialien sagen?
Gruß
Roland
 

Hooger

Mitglied
Antwort

Hallo Leute, schön das die Messer euch gefallen. Das zweite gefällt mir selber auch am besten. Nicht nur von Aussehen her, aber auch in der Praxis verhalt es sich wunderbar. Beide Messer sind aus 1.2510 ein von Smieden bevorzugtes Material hab ich mich erzählen lassen. Viel von meine Kentnisse über das Messermachens hab ich von den verstorbenen Amerikanischer Messermacher Bob Engnath. Hat ein Handbuch im Internet hinterlassen. Ihr findet es unter http://www.engnath.com/ Weiter zum Stahl kan ich sagen das es sich gut bearbeiten läst. Ein gutes Messer erbringt, aber ein wesentliches Nachteil hat. Es ist ganz anfällig für Rost. Mehr als 10 Minuten nass liegen lassen und es fängt schon an. Mann muss diese Messer immer gleich trocknen und einfetten wenn man im Gelände ist geht das nicht immer. Mann kriegt den Rost schon wieder ab, aber es wird nicht schöner davon. Den Form hab ich grob mit der Eisensage gemacht. Dann weiter am billigen Bandschleifer (Huvema, 350 Watt). Die Feinarbeit erst mit die Feile und dann mit Sandpapier und ein 3,5 cm breites stuck Buchenholz. Zuerst krönung 150 dann 220 und dann 400. Danach zur Härtesevice von Wolf Borger. Noch mall krönung 400 und anschliesend 600 als Finish.

Das Padouk ist gar nich mahl slecht, das Bilinga hat angefangen zu schrumpfen, woran das ligt ist mir noch nicht ganz klar. Vielleicht war es noch nicht trocken genug ? Also Rolage ich hoffe dies leuchtet ein wenig ein.

Gruß

Gerhard