Mein drittes Messer, dreifach gut?

Hooger

Mitglied
Hallo Leute,

Ich habe abermahls ein neues Messer gebastelt. Es is das gleiche Entwurf wie das letzte, aber dieses Mahl auch so wie ich es mir forgestellt habe. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr es euch ansehen :

http://home01.wxs.nl/~gjhgrkmp/Waterhorse-knives-D.htm

Das Stahl ist jezt RWL-34. Das Stahl lies sich, meiner Ansicht nach, einfacher bearbeiten als das 1.2510 was ich bis jetzt benutzt habe. Für den Grif habe ich Schlangenholz benutzt. Das Schlangenholz ist sehr hart und kann splittern, aber sieht dafür recht schön aus. Kann jemand mir sagen welches Öhl mann benutzen sollte um dieses Holz zu pflegen? Was würdet ihr sagen wenn ich Leinsamenöhl verwenden würde?

Ich bin gespannt ob das Messer euch gefällt.

Gruß

Gerhard
 
Leinöl ist gut ich verwende es auch immer. Nur ist das reine Leinöl leicht gelblich und verfälscht die farbe des Holzes ein bischen, ist aber nicht schlimm und fällt bei Dunklen hölzern nicht auf.
Du mußt aber ca. eine Woche trocknen lassen damitt das Leinöl richtig aushärten kann.

übrigens schöne Messer:D :D
 

jangs

Mitglied
Sehr schönes Messer !
Besonders gut gefällt mir das Schlangenholz :super:
 
Zuletzt bearbeitet:

Nidan

Mitglied
Hallo Hooger,

mir gefällt dein neues Messer wirklich gut. Ich mag es zwar eigentlich mehr ein bißchen "tactical", aber ich glaube daß die Klingenform recht praktisch ist.

Besonders gut gefällt mir der Griff, das Holz ist wirklich toll :super:
 

freagle

Mitglied
Man sieht schon eine deutliche Steigerung deiner Verarbeitung, wird immer besser, ist wirklich gut geworden dein drittes.

Freagle
 

herbert

MF Ehrenmitglied
Hallo, Hooger,
das ist ein wirklich schönes Messer. Eine schöne Klinge, und das Holz sieht sehr gut aus. Alle Achtung!
 

Camig

Mitglied
Hi Hooger,

sieht sehr schön aus, aber zwei Dinge sind mir aufgefallen:

- der Wechsel der Maserung und der Farbe auf der einen Seite, könnte vielleicht eine Schwachstelle / Sollbruchstelle sein?!

- die Fangriemenöse liegt sehr nahe am Rand, könnte auch eine Schwachstelle sein

aber die Klingenform finde ich gut, der Schliff ist auch gelungen