mehrteiliges Klappmesser mit Hirschhornbeschalung [war: Jagdtaschenmesser gesucht]

toby_pra

Premium Mitglied
Hi!

Ich würde mal wieder gerne eure Hilfe in Apsruch nehmen! :super:

Hoffe, dass der Fragenkatalog nicht weiter notwendig ist.

*Preisrahmen bis ca. 150,-Euro
*Hirschhorn-Beschalung
*oder jigged bone, diese rötliche
*mehrteilig, große und kleine Klinge
*vielleicht auch Korkenzieher

Sowas in der Art schwebt mir vor, Böker Sportmesser...

Gibt es da Alternativen? Oder ist das bereits das beste, was ich fürs
Geld bekommen kann?

Vielen Dank schonmal...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Emscherpirat

Mitglied
AW: SUCHE Jagdtaschenmesser

Ich bin zwar kein Jäger, kann aber die Firma Hubertus empfehlen: http://www.hubertus-solingen.com/
Ich selber besitze ein einteiliges Backlockjagdmesser von Hubertus und bin damit zufrieden. Verarbeitung ist gut, das Horn ist sehr schön. Zu dem Stahl kann ich leider keine Langzeiterfahrungen bieten. Ich habe es bei Hubertus im Werksverkauf beim Chef persönlich gekauft.
Leider ist die Internetseite nicht so dolle. Preislich sollte es aber hinhauen.
 
AW: SUCHE Jagdtaschenmesser

Hallo,
vor etwa einem Jahr hatte ich die gleiche Frage.
Ich habe mir das Hubertus 12.321.HH.00 gekauft, das hat:
Grosse Klinge
Säge mit Schraubenzieher & Flaschenöffner
Korkenzieher

Das gleiche gibt's auch anstelle der Säge mit einer kleinen Klinge (11.311.HH.02 oder 12.311.HH.02) .

Ich bin von der Qualität des Hubertus abzolut überzeugt!

Demnächst kommt ein etwas eleganteres Hubertus dazu mit Federmesserdrücker, muss mal die
Ref. Nummer nachsehen.

Gruss
surfer
 
Zuletzt bearbeitet:

nobbes

Mitglied
AW: SUCHE Jagdtaschenmesser

Hallo Toby,


das von Dir verlinkte BOEKER Sportmesser ist nach meinem Verstaendnis kein klassisches Jagdtaschenmesser, sondern geht eher in Richtung Schweizer Armeemesser.

Klassische Jagdtaschenmesser haben zwar meist auch mehere Klingen, aber diese sitzen dann auf einer Achse (ausser dem optinalen Korkenzieher natuerlich).
Und die Bestueckung umfasst gemeinhin eine grosse Klinge (i.d.R. Drop Point), eine Aufbrechklinge und eine Knochensaege, wobei nicht bei jedem Messer all diese Teile vorhanden sein muessen. Die Hauptklinge hat fuer gewoehnlich eine Back-Lock-Arretierung.

Es gab da mal vor einigen Jahren im MesserMagazin einen grossen Vergleichstest ueber diese Art Taschenmesser.

Alternative Hersteller waeren noch PUMA, DIEFENTHAL und WEIDMANNSHEIL sowie FALCON aus Italien (ohne Anspruch auf Vollstaendigkeit).



Gruesse
 

toby_pra

Premium Mitglied
AW: SUCHE Jagdtaschenmesser

Hi Nobbes!

Danke für die Ausführungen, man lernt nie aus. :super:

Dann muss ich meine Suchanfrage spezialisieren:

Dann suche ich ein mehrteiliges Klappmesser mit Hirschhornbeschalung.:p

Eine Klinge zum Aufbrechen benötige ich nicht.

EDIT: Wie sieht es denn qualitativ mit dem Böker Sportmesser aus?
 
Zuletzt bearbeitet:

Storky

Mitglied
AW: SUCHE Jagdtaschenmesser

Hi Nobbes!

Danke für die Ausführungen, man lernt nie aus. :super:

Dann muss ich meine Suchanfrage spezialisieren:

Dann suche ich ein mehrteiliges Klappmesser mit Hirschhornbeschalung.:p

Eine Klinge zum Aufbrechen benötige ich nicht.

EDIT: Wie sieht es denn qualitativ mit dem Böker Sportmesser aus?

Moin,

zuerst zum Thema Hubertus. Da gibt es dieses Modell. Ist jetzt zwar Rinderhorn, aber
ich habe es auch schon mit Widderhorn Schalen gesehen.
Speziell zu diesem Messer kann ich über die Qualität nichts sagen, aber alle anderen Hubertus
Messer, die habe/hatte waren wirklich gut.

Zum Böker 182 Sportmesser. Ich liebe es :D Ich habe zwei, eines mit Delrinschalen und eines
mit Hirschhornschalen.
Der Hirschling fristet sein Dasein in der Schachtel, aber das andere begleitet mich seit nun
mehr 20 Jahren.
Nix wackelt oder schlackert, obwohl ich es schon manchmal (in jungen Jahren) malträtiert habe :rolleyes:
Die Klingen sind aus 1.4034 was aber nach meinem Dafürhalten ein guter Stahl für ein
Gebrauchsmesser ist.
Besonders, wenn wie hier, der Hersteller den Bogen bei der Wärmebehandlung raus hat.
Also mal voraus gesetzt, die Qualität beim 182 hat in den letzten Jahren nicht rapide nach
gelassen, kann ich das Sportmesser uneingeschränkt empfehlen.

beste Grüße

Markus
 

porcupine

Super Moderator
Das mehrteilige Hartkopf Serie 542 wird auch in Hirschhorn angeboten. Klaas bietet ebenfalls Mehrteiler in Hirschhorn an.
Das Olbertz Boy Scout gab es u.a. in Jigged Bone. Mal bei Olbertz nachfragen (www.pocketknives.de), ob es noch zu haben ist. Letzens auf der HP war es leider nicht mehr gelistet.
 

toby_pra

Premium Mitglied
Vielen Dank nochmal für die Tipps.

Ich werde mich dann jetzt erstmal für das Sportmesser entscheiden. :rolleyes:
 

Headshrinker

Premium Mitglied
Weil du ursprünglich ein Jagdtaschenmesser suchtest: Diese haben in aller Regel eine feststellbare Hauptklinge! Das Böker Sportmesser, wie ich das sehe, nicht. Du äußerst dich ja nicht zum Lock, wollt´s nur erwähnt haben. ;)
Dann gäbe es da in deinem Preisrahmen noch Modelle von Diefenthal, toolshop hat ein paar gelistet. Die haben, soweit ich weiß, einen Hohlschliff an der Hauptklinge, kann man auf den Fotos kaum erkennen.
 

WeißAuchNet

Premium Mitglied
Auch wenn du dich nun entschieden hast als Ergänzung kann ich noch das Hartkopf Modell 527 und von Hubertus das Modell 73.116.HH.00 empfehlen. Ich habe/hatte Beide und fand sie ausgesprochen gut gemacht.

Hartkopf:
http://www.scharferladen.de/shop/hartkopf-hirschhorn-p-2125.html

Beim angesprochen Hubertus müsste man direkt beim Hersteller anfragen (Foto im Anhang)

Claus
 

Anhänge

  • Hubertusscout3.jpg
    Hubertusscout3.jpg
    117,8 KB · Aufrufe: 84

toby_pra

Premium Mitglied
Vielen Dank für das Foto. ;)

Bei dem Böker Sportmesser habe ich jetzt auch eine Fangriemenöse
oder Schnalle, besser gesagt; bin ich auch ganz froh drum. :lechz: