Masters of Defense

Seal_6

Mitglied
Masters of Defense "Dieter CQD"

Hallo zusammen!

Wer von Euch hat sich das CQD zugelegt bzw. plant, dieses zu tun?
Gibt´s Erfahrungswerte hinsichtlich Qualität?
Hält das Messer eurer Meinung nach, was der Preis und Name "verspricht"?.

Danke für die Infos!

Grüße, Micha
 

Stinkmarder

Mitglied
"Tante Modi" und "Defender01" haben so eins, ich hoffe er sagt da was zu. Ich wollte auch noch eins für mich aber da gibt es Lieferschwierigkeiten. Und ich habe auch schon von Quali. Mängeln gehört. ZB noch deutliche Fräßspuren am Griff, das Gewinde der 3 weiteren Clip-Löcher vergessen...

[Dieser Beitrag wurde von Stinkmarder am 11.10.2000 editiert.]
 

Defender01

Mitglied
Hallo,
habe das CQD seit einigen Tagen im täglichen Gebrauch. Ohne auf die einzelnen techn. Daten eingehen zu wollen, muß man zu dem Teil einfach -erstklassig- sagen. Wer den "satten" Griff erstmals in die Hand nimmt, weiß daß er es mit einem Vollprofi zu tun hat. Es sind mir keinerlei Mängel aufgefallen. Über die Verarbeitung braucht man nicht zu sprechen.
Es ist natürlich ein Klopper, der nicht so recht in die Hosentasche passen will, wie ein normaler Folder. Der Clip ist bauartbedingt tief angebracht. Das Messer lugt dadurch recht weit aus der Jeans. Ich benutze z.Zt.noch die serienmäßige Corduratasche -horizontal- am Gürtel.Für meinen Geschmack keine Dauerlösung. Daher werde ich mir für das CQD eine Kydex Imbund Steckscheide fertigen lassen. Durch die im vorderen Bereich der Griffschalen aufgebrachten, stufenförmig gefrästen, Daumenabstützungen kann das Messer sehr gut aus der Scheide gezogen werden.
Zu den genannten Abstützungen sei noch erwähnt, dass diese einen SEHR guten,sicheren Griff ermöglichen. Der Gurtschneider im hinteren Griffbereich macht einen soliden Eindruck. Da zwei gegenläufige Klingen alles zerteilen, was in die Zuführung paßt. Beide Klingen sind, wie das ganze Messer auch, demontierbar. So könnten diese Klingen entweder nachgeschärft oder ausgetauscht werden.
Das Messer wird von mir beruflich genutzt und in keinster Weise geschont.
Falls Du noch ein wenig Zeit hast, können wir in einigen Wochen nochmals in Kontakt treten, dann kann ich Dir mehr berichten. Bis dahin dürfte mein CQD einiges mitgemacht haben.
Dieses Messer scheint sein Geld wirklich wert zu sein.

Alles Gute, Defender01

PS: Schick mir mal ne Mail.


------------------
Be prepared -allways,anywhere,anytime-
 

Defender01

Mitglied
Hi Stinkmarder,
hat gut geklappt mit Deinem Tipp ( siehe auch in meinem Kommentar oben ). Haben schon miteinander telefoniert und was klar gemacht. Danke nochmals.

Habe mein CQD hinsichtlich Deines Vermerkes gerade nochmals genauestens geprüft.
Habe aber keinerlei Spuren oder Mängel feststellen können. Montagsmesser?
Was auch noch toll ist, sind die "Skatebord-
belag"-Einlagen im Griff. Diese geben, insbesondere im nassen Zustand, spitzenmäßigen Halt. ( Habe ich im Badezimmer schon getestet, Hi Hi!! )
Was dieses Messer in meinen Augen perfekt machen würde, ist eine Hartmetallspitze die am Griffende hinter der Fangriemenöse angebracht werden müßte.
Dieser Scheibenknacker bräuchte erfahrungsgemäß nur ganz wenig hervorzustehen. Als ein Bauteil mit den Gurtschneiderklingen, so dass auch diese Spitze nachgeschärft oder ausgetauscht werden könnte wäre die Krönung.

Defender01

------------------
Be prepared -allways,anywhere,anytime-
 
als messerinvitrinebegucker kann ich eigentlich nur was zu optik und verarbeitungsqualität sagen.
die bearbeitungsspuren sind nicht schlimmer als bei einigen microtechs. (GOTTESLÄSTERUNG)
oberflächenfinish, passungen usw. sind in ordnung. klinge ist scharf. rocksolid das ganze messer, wie eine glock.
an qualimängeln ist mir nur eine verkorkste torx-schraube und ein klitzekleiner fehler beim klingenaufdruck aufgefallen. das copyright r ist nicht im kreis, sondern darunter.


------------------
kane2.gif
ModifiedTanto
kane2.gif
 

Seal_6

Mitglied
Seit heute ebenfalls (stolzer) Besitzer eines CQD! Ein Wort: GENIAL.

Tja, daß ganze wäre natürlich mit ´ner Kydex von Werner perfekt. Da ruf ich doch mal an, hähä...

Bis später,

Micha
 

mactheknife

Mitglied
das dieter von mod wird es bald als kleineres model mit scheibenzertrümmerer statt dem gurtschneider geben. wem das trumm also zu groß ist:lieber warten.

------------------
DON'T CUT YOURSELF -nor anybody else
MACTHEKNIFE
 

Jobal

Mitglied
Hi there,

schade, ich dachte das CQD MKII hätte sowohl den Gurtschneider, als auch den Scheibenzertrümmerer.

Auf der MOD Homepage, ist das Teil schon zu bewundern. Weiß jemand genau, wann es in Deutschland rauskommt.

Stinkmarder, Du zum Beispiel?

Danke u. Gruß

Jobal
 

Defender01

Mitglied
Hi,

da bin mal wieder.
Wer einen Scheibenzertrümmerer (sch... Wort) für sein "altes" CQD benötigt. Lasse gerade einen 2mm HM Stift hinter dem Gurtschneider einarbeiten.
Desweiteren, wer sich mit dem Gedanken einer Kydex-Scheide von Big Werner trägt, dem kann ich ein Foto einer solchen als Innenbundversion zusenden.
Hat WL sehr gut hinbekommen.
Wenn der so weitermacht, kann er seinen bisherigen Job an den berühmten Nagel hängen.
So long, Defender.

Ach ja, die Erfahrung hat gezeigt, daß der Gurtschneider am CQD so steil wie möglich zum Material angesetzt werden sollte. Hierdurch wird der Schnitt noch leichter und vor allem schneller und sicherer.

------------------
Be prepared -allways,anywhere,anytime-
 
Masters Of Defense Dieter CQD II, Mid-Size

Hallo

Ich nehm mal dieses verstaubte Thema nach oben. Hoffe dass es in Ordnung geht.
Ich möchte mir obiges Messer zulegen und habe irgendwann einmal etwas von weichen Schrauben für den Clip gelesen.
Frage, ist dieses Problem immer noch, oder wurde das behoben?

Gruss Nachwuchsrocker
 
Also, nachdem ich hier keine Antwort auf meine Frage erhalten habe ( obwohl sehr viele diesen Beitrag gelesen haben), hab ich dennoch das
MOD CQD II gekauft.
Hab es heuet erhalten, und es ist affengeil :D.
Super verarbeitet, massive Bauweise und NIB rasiermesserscharf.
Es ist auch nicht zu schwer als EDC.
Es wird mich von nun an täglich begleiten.

Gruss Daniel