Massey Lufthammer - Was habe ich hier?

richi rich

Mitglied
Hallo Leute,

hat jemand schon mal dieses Gerät gesehen? Die Themen im Net sind leider nicht sehr ergiebig. Es ist ein Massey Lufthammer.

Was darf so etwas kosten - Kann jemand eine Vermutung zum Bärgewicht abgeben, was sollte das Fundament können für so ein Gerät.

Wie ist denn im Vergleich der Lärm und die Vibrationsübertragung im Vergleich zu einem Federhammer?

Vielen dank für den Input.



RR
 
Zuletzt bearbeitet:

Geonohl

Mitglied
Nicht ungeduldig werden.
Wahrscheinlich kennt den eben keiner.
Was für eine Nummer steht denn da oben drauf, ich lese 75 ?
Solche wo die Shabotte mit dem Hammerfuß aus einem Stück sind brauchen meist weniger große Fundamente
weil es eben ein Fundament ist. Was dafür aber die allermindeste Größe ist weis ich nicht.
 

AchimW

Mitglied
Englisches Fabrikat, daher ist die Internetsuche auf englisch angeraten. Innerhalb von 5 Sekunden habe ich direkt schon mal ein technisch (!) offenbar baugleiches Fabrikat in der Bucht gefunden. Da hier entsprechende Links unerwünscht sind, such gerade mal selbst.

Hier ist ein schöner Bericht über eine Restaurierung:

http://thenewhearth.blogspot.de/2016/09/massey-2cwt-with-slides-power-hammer.html

Allgemein weiß ich, dass die Dinger bei manchen Schmieden sehr beliebt sind, weil sie eine sehr hohe Öffnung und damit recht hohe Werkstücke respektive Werkzeuge über den Werkstücken erlauben.

Die Angabe "75" kann übrigens wegen der Herkunft aus Avoirdupoids-Gebiet eine solche in Pounds sein. Größenmäßig käme das auch eher hin.

Fundamente brauchst Du deutlich solidere als für einen Federhammer. Aber der arbeitet auch mehr.
 

richi rich

Mitglied
Hallo,

danke für die Einschätzung. Ich glaube mein Hammer ist etwas kleiner als der in der Restauration. Das Fundament größer als beim Federhammer? Hätte ich nicht gedacht, da hier weniger Massen bewegt werden.

SG
R
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

AchimW

Mitglied
Hallo,

danke für die Einschätzung. Ich glaube mein Hammer ist etwas kleiner als der in der Restauration. Das Fundament größer als beim Federhammer? Hätte ich nicht gedacht, da hier weniger Massen bewegt werden.

SG
R

Die Masse macht es nicht. Schlagkraft/Druck sind viel höher als beim Federhammer. Die Kadenz normalerweise auch oft.
 

richi rich

Mitglied
Hallo!

Also die hatten den auf einem 40 cm Betonklotz der auf Schmiede-Dämmmatten lag und das reichte.

Ich hab das Ding mal gekauft. Wir werden sehen und ich werde berichten.

SG
RR
 

Parx-JKS

Mitglied
Hallo Richi,

die Massey Lufthämmer wurden von B&S Massey Ltd. in Manchester gebaut. Der richtige Ansprechpartner für diese Hämmer ist John Nicholson, der das Archiv der Firma verwaltet, die sich immer noch mit der Instandhaltung von Schmiedemaschinen beschäftigt.

http://www.masseyforging.com/home.htm

Eine sehr kurzweiligen Bericht über einen Besuch bei ihm findest Du unter: https://www.bladesmithsforum.com/index.php?/topic/16068-masseyanyang-power-hammer-john-nicholson/

Viel Erfolg mit dem schönen Lufthammer!
 

richi rich

Mitglied
Hallo,

sorry war jetzt war ich schon länger nicht hier.

Der Hammer steht bereit für den Einsatz. Derzeit fehlt noch der Strom, der Kran hat die Oberleitung abgerissen und der Elektriker war gestern saufen. Na einfach kann es jeder.

Mit Nicholson habe ich am Telefon gesprochen, sie wollen 150 Pfund für die Betriebsanleitung und Doku des Hammers. Nicht sehr servicefreundlich. Muss mal in einem englischen Forum stöbern ob dort was aufzutreiben ist.

Ich werde weiter berichten.

SG
RR
 
Oben