Massad Ayoob [+ Shabaria]

Rabe

Mitglied
Massad Ayoob

Moin!

Wer kann mir etwas über dieses Messer sagen?
Wie gut schneidet es(und wie lange chneidet es gut), wie isses zur SV und was hat es mit der komischen Klingenstellung auf sich?

Die selben Frage beschäftigen mich auch im Bezug auf das Shababria, wäre nett wenn íhr mir schreiben könntet was ihr darüber denkt!

Außerdem, welchen Vorteil hat eine Teilsägeverzahnung beim Shabaria? Ich will mit so einem Teil keine Taue schneiden und ansonsten ist es doch eine Verschwendung von gutem VG10, oder?

Vielen Dank im Vorraus!

[HankEr: Titel erweitert]
 

crashlander

Premium Mitglied
Hi Rabe,

Zu letzterem: Wenn Du wie angesprochen nicht andauernd Pappe, Gurte oder Taue schneiden willst, nimm es in plain. Nachschärfen ist bei Wellenschliff sehr schwierig, eine glatte scharfe Schneide tuts eigentlich auch immer. Vg-10 ist ein ziemlich guter Stahl, bleibt lange scharf und läßt sich gut nachschärfen.
In der Hand hatte ich das Ayoob noch nicht, ist nicht so mein Stil. Etwas verallgemeinernd würde ich sagen, Spyderco denkt sich eigentlich immer was bei seinen Messern, also wirds zur SV schon taugen ;)
 

spydy

Mitglied
moin,

erstmal zum shabaria:
TOP! verarbeitet (wie jedes spyderco). aber ein bissle klein!
da finde ich das ayoob schon besser. ist ein wenig grösser
liegt gut in der hand...schöner griff.
in sachen sv auch jut...
der vg-10 ist vielleicht zum taue-cutten verschwendung...aber wird dich nicht im stich lassen.
plain...oder serrated!? na die frage der fragen:
nimm alles zwei...
:super:
wie gesagt wurde...je nach einsatz-zweck...plain oder serr.!
:)
 
T

Thomas Spohr

Gast
Hallo Rabe,

willkommen im Forum!

Bzgl. dem Massad Ayoob: Über den SV-Anwendungsbereich hinaus, aufgrund des Klinge/Griff-Winkel, wenig sinnvoll.
Aber auch gegenüber dem Eignungswert hinsichtlich SV bin ich skeptisch. Im BF wurde von Lockproblemen bei Stiche gegen harte Ziele berichtet und den Griff empfindet man selbst mit trockenen Händen als zu glatt. Ob der Stossdolch-Effekt eine gute Idee ist, liegt in deiner Entscheidung.
M. M. n. ein weiteres Ayoob Design ohne erkennbaren Nutzwert.
 

TacHead

Mitglied
Massenhaft :rolleyes: - wobei Rearic unter den Leuten, die sich auf BF unter PracTac tummeln, den Eindruck erweckt, dass er ganz gut weiß wovon er redet. Seine politische Haltung hingegen... - wir hatten das ja.

Zurück zu den Messern: VG10 ist ein hervorragender Stahl, die Serrations würde ich lassen. Das Shabaria schneidet wie Sau, ist bombenstabil, das Design ist klasse und für die Klingenlänge ist es ausgesprochen angenehm zu tragen weil schlank und leicht. Gutes EDC, für SV-Zwecke imnsho nur sehr bedingt geeignet, wenn dann in reverse grip. Das Ayoob hatte ich nur einmal kurz in der Hand und es hat mir überhaupt nicht getaugt. Zur Stabilität der Konstruktion kann ich nix sagen, der Winkel soll für maximale Kraftübertragung bei guter Griffsicherheit bei Stichen und für tiefe Schnitte sorgen. Im Nahbereich im reverse grip natürlich verheerend, dafür fällt die Möglichkeit von Clipping-Techniken weg und der Griff eignet sich (bei meinen Händen) nicht für schnelle Haltungswechsel. Praktischer Nutzen mehr als fragwürdig. Der Klingenwinkel ist übrigens nicht neu, vgl. (Folding-) UUK von Szabo.

Ich finde eigentlich trotz MBC-Programm und "Experten-"Designs die Spyderco-Folder für SV-Zwecke nicht sehr empfehlenswert (am ehesten noch das - sehr spezialisierte - Gunting), da gibt es besseres.

Als gut verarbeiteten User mit Originalitätsbonus kann ich das Shabaria durchaus empfehlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schickser

Mitglied
@Rabe: ich hab zwar nichts zum Spyderco zu sagen, aber wenn du auf deine Beiträge im Kauf/Verkauf/Tausch-Forum Antwort haben willst, musst du deinen E-Mail-Kontakt aktivieren, da man dort nicht direkt antworten kann.
 

Rabe

Mitglied
Forum

Ja, danke... hatte noch so meine Probleme mich im Forum zurech zu finden! Gefällt mir aber gut, scheint eine nette Gemeinschaft hier zu sein!