Marble's

erpel

Mitglied
Hallo Leute,
ich bin schon vor längerer Zeit mal auf die Messer von Marble's gestossen, Wolfster hat die auch im Programm. Am Anfang fand ich die Dinger ja ziemlich sch...., die erinnerten mich sehr an so klassischen Kinder-Fahrtenmesser-Billigmist. Allerdings sind die Preise ja nicht gerade günstig, und da hab ich mal ein bisschen bei bladeforums gestöbert und auch auf deren Website.
Die Moral von der Geschicht':
So mies find ich die Dinger gar nicht mehr. Vor allem das Modell Sport 99 mit Loveless-Design gefällt mir ganz gut.
Hat einer von euch so ein Teil oder hat schon mal eins befingert?
Taugen die was? :staun:

Gruß,

erpel
 

HankEr

Super Moderator
Ein Sport 99 mit Micarta-Griff befindet sich in meinem Inventar (auf diesem Bild das unterste) und ist mein Lieblingsmesser. Die handliche Größe (der Griff könnte für meinen Geschmack sogar ein wenig kürzer sein, habe ihn aber noch nicht angepaßt), gepaart mit einer stabilen Klinge die dank durchgehend konvexem Schliff und feinem Stahl (52100) eine Schneidfreudigkeit zum niederknien an den Tag legt. Leicht nachzuschleifen ist es auch noch und die Schneide macht viel mit. Über den breiten Klingenrücken kann man auch prima Kraft übertragen.

Negativ ist eindeutig die Scheide zu bewerten, diese mag zwar ihrer Funktion nachkommen ist aber wirklich sehr bescheiden, sowohl von der Konstruktion als auch von der Verarbeitung (Fahrtenmesser-Stil). Also habe ich mir da eine genäht. Die Verarbeitung des Messers ist im Großen und Ganzen i.O. allerdings hat mein Exemplar einen kleinen Fehler am Fingerschutz (optischer Mangel). In praktischer Hinsicht negativ zu bewerten ist, daß der Spalt zwischen Klinge und Fingerschutz nicht abgedichtet ist, so daß Feuchtigkeit zur Angel vordringen kann, was ich insbesondere bei rostfreudigeren Stählen für absolut inaktzeptabel halte, aber mit etwas dünnflüssigem Kleber ist das schnell korrigiert.

Leider scheint es wohl so zu sein, wenn man die Diskussionen in US-Foren verfolgt, daß Marbles schon immer mit nicht ganz konsistenter Qualität zu kämpfen hat und, daß insbesondere in letzter Zeit auch vermehrt richtige Pflaumen auf den Markt kommen (schlechte Verarbeitung, schlechte Wärmebehandlung, ...). Auch bietet Marbles heute nicht mehr den Service von bis vor etwa einem Jahr an, daß sie Messer --- egal wie alt, egal welcher Zustand --- kostenlos wieder instand setzten.
 

Andreas

Mitglied
als vorbesitzer des marble's (ich hoffe ich täusche mich da jetzt nicht?) möchte ich auch noch was zu dem messer sagen:
das messer kam in einem recht bescheidenen zustand an. der spalt zwischen klinge und handschutz war ca. 4/10 mm. die lederscheide war der hohn schlecht hin. die köcherlederscheide ist durch die klinge sofort durchstossen gewesen. das messer war "out of the box" super scharf!
also alles zusammengepackt und mit einem schreiben (parallel eine email) an marble's zurückgeschickt.
nach ein paar wochen kam dieses messer dann zurück. die passung von klinge und handschutz verdient den namen vielleicht nicht unbedingt, aber auf jeden fall besser wie vorher. die lederscheide wurde ausgetauscht gegen die, welche auf den bildern zu sehen ist.
in dem beiliegenden schreiben wurde mir mitgeteilt, das seit jahrzehnten der handschutz nicht verlötet/verklebt wird (eine tatsache, die ich bis heute nicht verstehen kann).
alles in allem finde ich die messer von marble's allerdings sehr gut.
ergo: wenn marble's, dann am besten das gute stück genau vorher anschauen.
 

Tierlieb

Mitglied
Hey, die Dinger kenne ich (ausnahmsweise mal).
Hatte früher eines (Fieldcraft MR-111010)- von Papa geschenkt bekommen, dann irgendwann auf einem Bauernhof verloren (Kinders, wenns ein Holster hat, benutzt man es - Leute ohne Gürtel sind eh' keine guten Menschen).

Hat damals all die kleinen sadistischen Quälereien meiner Jugend überlebt, vom Werfen in den Boden übers Aufhebeln von Kisten bis zum Selbstschärfen mit dem Stein vom 12,50DM Überlebensmesser.

Hat sich wacker geschlagen... mag sein, daß mich jetzt die seligen Erinnerungen trüben, aber: schlecht wars nicht.
Bezahlt habe ich es ja auch nicht...

MfG, Tierlieb
*stellt gerade fest, daß sein Herbertz Bowie doch nicht sein teuerstes Fixed war...*
 

HankEr

Super Moderator
Man sieht also, das einzige Marble´s in meinem Besitz ist gewissermaßen ein von Andreas bereits vorselektiertes Exemplar. Ist wirklich Schade, daß man diese konzeptionell prima Messer offensichtlich nicht in verlässlicher Qualität bekommt.:( :argw:
 

erpel

Mitglied
Hmmm, das hört sich ja nicht so gut an. Aber was die Qualitätsprobleme angeht hatte ich schon was bei Knifeforums.com gelesen, das gerade seit neuestem da oft Probleme auftreten.
Wirklich schade, sind echt schöne Messer.

Gruß,

erpel