Mammut und Drahseildamast

ruggero

Mitglied
Hallo Leute,
hier eines meiner letzten Messer die ich gemacht habe. Klingenmaterial Drahtseildamast von Abel. Griff ist Mammutrippe mit Mammutstosszahn Parier- und Endstück. Scheide ist aus Stechpalmenholz und Leder. Die Stechpalme sollte ursprünglich weiss bleiben. Habe aber feststellen müssen das man diese nicht mehr anfassen darf. Wird sofort schmudelig. Hab sie halt gebeizt.
Mit der Klinge bin ich nicht zufrieden. Bringe einfach den Kontrast nicht hin. Nun habe ich sie halt Poliert. Möchte eigentkich nicht so viele Kompromisse eingehen :mad:Kann mir jemand einen Tip geben ? :confused:

http://imageshack.us/photo/my-images/854/pb240197d.jpg/
http://imageshack.us/photo/my-images/851/pb240202.jpg/
http://imageshack.us/photo/my-images/337/pb240198.jpg/
http://imageshack.us/photo/my-images/684/pb240199.jpg/

Ruggero
 
Zuletzt bearbeitet:

Eisenbrenner

Mitglied
Hallo Ruggero,
gefällt mir sehr gut, gerade mit den Schnitzereien!

Von der Klinge sieht man leider bei dem Lichteinfall nicht so viel.
Das was ich aber erkennen kann sieht aber gut aus ;-)

Ich hätte wahrscheinlich nicht polliert , sondern bis 2000 geschliffen.

Vom Herstellen von Kontrast weiß ich selber auch nicht so viel, schätze aber das Drahtseildamast nicht so viel davon hat, und das man Damast allgemein nicht polieren sollte, weil dabei das Muster verwischt.

Danke fürs Zeigen, Grüße,
Eisenbrenner
 

N.konitz

Mitglied
Hey Ho!

Ich möchte jetzt nichts falsches in die Welt setzen aber meine mal gelesen zu haben das beim Drahtseil-Damast kein hoher Kontrast entsteht, weil es ja eigentlich dasselbe Material ist. Falls ich mich irre, bitte verbessern.


MfG Niclas
 
Zuletzt bearbeitet:

sanjuro

Mitglied
Drah(t)seildamast

Ja schon, aber wie kriege ich den maximalen Kontrast?.....
Was ist der Unterschied zwischen einem Ei?

Oder anders gefragt: welchen optischen Unterschied erwartest Du denn zwischen Federstahl und Federstahl gleicher Legierung? Manchmal gibt es zwischen den einzelnen Drähten eine deutlichere Schweißfuge, die einer Theorie nach aus randentkohltem Stahl besteht. Zwischen dieser und dem Federstahl gibt es dann einen Kontrast. Das kann durchaus reizvoll aussehen, ist aber dennoch recht dezent.

Gruß

sanjuro