Mammut massiv

Laketrout

Mitglied
Auf Wunsch meiner Frau, "durfte" ich mich mal mit was anderem als Messer befassen. Ein Armreif sollte es werden.

Vielleicht gefallen Euch die Fotos vom Resultat und der Entstehung.
 

Anhänge

  • Reif_1.jpg
    Reif_1.jpg
    61,5 KB · Aufrufe: 357
  • Reif_2.jpg
    Reif_2.jpg
    38,8 KB · Aufrufe: 292
  • Reif_3.jpg
    Reif_3.jpg
    39,1 KB · Aufrufe: 257
  • Reif_4.jpg
    Reif_4.jpg
    79,2 KB · Aufrufe: 227
  • Reif_Work_1.jpg
    Reif_Work_1.jpg
    44,6 KB · Aufrufe: 298
  • Reif_Work_2.jpg
    Reif_Work_2.jpg
    53,2 KB · Aufrufe: 337
  • Reif_Work_3.jpg
    Reif_Work_3.jpg
    49,9 KB · Aufrufe: 332
  • Reif_Work_4.jpg
    Reif_Work_4.jpg
    50,1 KB · Aufrufe: 327

Dizzy

Mitglied
Aussergewöhnlicher Armreif der Dir da gelungen ist. Eine Frage die mich mal interessieren würde: Wieviel Zeit muss man für ein solches Exponat an Arbeit investieren?

Dizzy
 

Lord Ulli

Mitglied
Hallo Roland
Da hast du aber ein besonders schönes Stück Mammut verarbeitet. Da ist ja noch ein gutes Stück "Kern" vorhanden...(bin mal gespannt was du daraus machst)
Der Reif ist klasse geworden, da wird sich deine Frau freuen. Habe zuerst überlegt wie du den ausgedreht hast. Hab dann gesehen das du es mit viel Aufwand in reiner Handarbeit erledigt hast! Respekt!

Machst du mal ein Bild "am Arm"?

Gruß Ulli
 

gmo

Mitglied
Hallo,

wunderschön, uralt und vor allem: einmalig. :super: Ein echtes Unikat. Da muss deine Frau mit dir aber rundum zufrieden sein.

Grüße
Gerd
 
Löcher bohren ca. 5 Min. aussägen ca. 15 Min. mit nem schmalen Bandschleifer ca. 5-10 min,aussenrum an ne schleifscheibe halten dünn drüber dann 320er papier, 600er fertig, ich denke man schafft es alles in allem in einer stunde wenn man nicht gänzlich unbegabt ist, muß ja nur von innen geschliffen werden... mehr isses ja net... gruß jo
 
Für diese Frage sollten wir besser den Threadstarter zu Wort kommen lassen, finde ich...

Superklasse, gefällt mir außerordentlch. Etwas bedenken hätte ich vielleicht, dass das schöne Stück mal reisst, was dir niemals zu wünschen wäre.

PP
 

Feldmaus

Mitglied
Also ich durfte das Ding schon anfassen und ich kann bestätigen das es sich genial anfühlt und fantastisch aussieht :super:
Muss ja zum Glück nicht immer ein Messer sein :cool:

Gruess René
 

hano

Mitglied
hallo
sehr cool das schmuckstück .hat ja auch sicher schön gewicht :steirer:
hast du toll hinbekommen.
grüsse auch an die frau.
hano
 

Laketrout

Mitglied
Vielen Dank für das Interesse.

Machst du mal ein Bild "am Arm"?
Werde ich noch nachreichen.

Ein echtes Unikat. Da muss deine Frau mit dir aber rundum zufrieden sein.
Ist sie. Sie ist überzeugt er bringe Glück.

Wieviel Zeit muss man für ein solches Exponat an Arbeit investieren?
Ich hatte noch nie mit Mammut gearbeitet und war mir daher über die Materialeigenschaften nicht im klaren. Das Elfenbein ist ja auch nicht grad billig. Daher habe alles von Hand gemacht (ausser die Löcher natürlich die wurden mit der Maschine gebohrt). Bandschleifer, Fräser, Kreissäge waren mir zu heikel.
Der Aufwand war so etwa 8 Stunden. Ein Grossteil davon ging beim aufraspeln der inneren Öffnung auf Passgrösse der Frau drauf. Da hätte ich beim bohren der Löcher von vornherein weiter an die Endgrösse gehen sollen.
Wenn man bedenkt wie lange das Elfenbein im Boden gewartet hat, spielen ein paar Stunden mehr oder weniger bei der Bearbeitung auch keine Rolle (jedenfalls für nicht kommerzielle Verwendung)

ich denke man schafft es alles in allem in einer stunde wenn man nicht gänzlich unbegabt ist
So betrachtet bin ich dann wohl unbegabt.

Etwas bedenken hätte ich vielleicht, dass das schöne Stück mal reisst, was dir niemals zu wünschen wäre.
Genau aus der gleichen Angst heraus habe ich 1A Qualität genommen. Aber das lässt sich natürlich bei so altem Material nie vorhersagen.
Beim arbeiten damit war ich überrascht wie fest das Elfenbein ist, keine Risse keine Ausbrüche. Ich habe die maximal mögliche Dicke stehen lassen. Meine Frau musste x-mal probieren bis die Öffnung gross genug war um den Reif überstreifen zu können.

Also ich durfte das Ding schon anfassen und ich kann bestätigen das es sich genial anfühlt und fantastisch aussieht
Fürs finish habe ich das Material von Hand bis 1200’er Papier geschliffen und ganz kurz an eine Schwabbelscheibe gehalten, dabei kommt dann der Glanz.
Es fühlt sich wirklich einmalig an in der Hand.

hat ja auch sicher schön Gewicht
Muss ihn mal wägen. Das Ausgangsstück auf Foto 5 wiegt 750 Gramm, davon habe ich für den Reif etwa 40% abgeschnitten.
 

Cyrus

Mitglied
Hallo,

der Armreif gefällt mir sehr gut, hast Du super gemacht.

P.S. Ich gehöre auch zu den Unbegabten:hmpf:
 

Laketrout

Mitglied
Habe den Ring noch gewogen, es sind exakt 112 Gramm.
Die gewünschten Fotos am Arm sind auch gemacht.
Ausserdem bin ich per PN noch angefragt worden woher ich das Elfenbein habe, http://www.artportberlin.com war der Lieferant.
 

Anhänge

  • Mammut_am-Arm_1.jpg
    Mammut_am-Arm_1.jpg
    29 KB · Aufrufe: 167
  • Mammut_am-Arm_2.jpg
    Mammut_am-Arm_2.jpg
    38,7 KB · Aufrufe: 155
Wunderschön !
Muss ich auch mal ausprobieren




@ joemille wenn du das in einer Stunde Herbringst mit makelosem Finish etc ziehe ich den Hut vor dir;). Ich bin in diesem Fall leider auch unbegabt .....:)
 

hano

Mitglied
hallo
112gr.ein schtatliches gewicht,schön.:super:
sieht auch am arm sehr gut aus.
viele grüsse,von einem weiteren unbegabten.
hano