Makita ML120 auf Led umrüsten

chrissy73

Mitglied
Nabend zusammen,
Hat von Euch einer eine Lösung parat?
Ich möchte meine ML120 mit 12V 2AH gerne umrüsten auf Led, da sie mit der Original Birne maximal 1,2-1,5 Stunden leuchtet und das ist mir zuwenig.

Ich hatte schon gedacht die Birne auszutauschen gegen eine Led, konnte aber im Web noch keine finden wie z.b die Umrüstsätze für Maglite die auch für 12v geeignet sind und die Lichtstreuung sollte ja auch noch passen.

Originalbirne ist eine KPR 12v 0,7A der Sockel müßte PX 13,5s sein.

Ich hoffe es weiß eine Rat:super:
 

chrissy73

Mitglied
Danke für den Link Heinz
Bei meiner Suche hatte Ich kein Glück- wahrscheinlich falsche Frage gestellt.

Wegen der wärme mache Ich mir eigendlich keine Sorgen da das Ori-leuchtmittel schon verdammt warm wird und der Reflektor ist aus Metall.

Oder verwechsele Ich da jetzt etwas?
Leds werden doch nicht so heiß wie eine Krypto-birne ? oder.:confused:

Mfg Christian
 

Hiltihome

MF Ehrenmitglied
Hallo,

um das Gehäuse der Makita brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

Heiß wird der Emitter(LED) und der muss gekühlt werden.

Bei einer Lampe, die vollständig geschlossen ist und aus Kunststoff besteht, ist das nicht möglich.

Wird der Emitter ohne ausreichende Kühlung betrieben, degeniert er schnell und brennt letztlich durch.


Für diese Lampe sehe ich keine sinnvolle Möglichkeit zur Umrüstung.



Heinz
 

-Gast-

Mitglied
Wenn man nicht gerade helligkeitswunder erwartet, könnte man evtl schon was machen (eine High-Power LED bei niedrigerem Strom betreiben etc...) Allerdings ist das halt ne bastelarbeit und wenn man das Ding nicht vor sich hat, kann man nix genaues sagen...
 

Chris Lange

Mitglied
Nabend zusammen,
Hat von Euch einer eine Lösung parat?
Ich möchte meine ML120 mit 12V 2AH gerne umrüsten auf Led, da sie mit der Original Birne maximal 1,2-1,5 Stunden leuchtet und das ist mir zuwenig.


Also ich lese hier nichts davon, dass hier ein Lichtwunder erwartet wird sondern nur, dass eine längere Laufzeit gewünscht ist.

Meine Empfehlung einen möglichst großen Alu Einsatz drehen auf dem eine XML aufbringen kannst die du mit ca 0,8 bis 1A befeuerst. Das bedeutet grob überschlagen, dass du mit dem 2Ah Akku ca. 8,5 bis 9 Stunden das gleiche Licht oder sogar noch etwas mehr bekommst wie zurzeit. Auf jeden Fall wirst du mit der XML einen besseren Beam erwarten können als mit der Glühbirne.

Denn entgegen der hier vorgebrachten Meinung leitet auch das Kunststoff die Wärme ab.

Polyamid 6 (PA 6) 0,23 W/(K m)
Polyamid 66 (PA 66) 0,23 W/(K m)
Polyamid 12 (PA 12) 0,23 W/(K m)
Polyoxymethylen Copolymer (POM-C) 0,31 W/(K m)
Polyoxymethylen mit Molybdändisulfid (POM MoS2) 0,31 W/(K m)
Polyoxymethylen mit 25 % Glasfaser (POM GF25) 0,41 W/(K m)
Polybutylenterephthalat (PBT) 0,27 W/(K m)
Polybutylenterephthalat mit 50 % Glasfaser (PBT GF50) 0,27 W/(K m)
Flüssigkristalliner Copolyester mit 30 % Glasfaser el. leitfähig (LCP GF30 ELS) 0,25 W/(K m)
Polyethylen ultrahochmolekular (PE-UHMW) 0,42 W/(K m)
Polyethylen hochmolekular (PE-HMW) 0,41 W/(K m)
Polyethylen niedriger Dichte (PE-LD) 0,3 W/(K m)
Ethylen/Vinylacetat (E/VA) 0,35 W/(K m)
Polypropylen Homopolymer (PP-H) 0,22 W/(K m)
Polypropylen brandgeschützt (PP V2) 0,22 W/(K m)
Polypropylen mit 40 % Langglasfaser (PP GF40 LFT) 0,28 W/(K m)
Polypropylen mit 40 % Mineral (PP M40) 0,56 W/(K m)
Polytetrafluorethylen (PTFE) 0,24 W/(K m)
Perfluoralkoxy-Copolymer (PFA) 0,22 W/(K m)
Polyvinylidenfluorid (PVDF) 0,19 W/(K m)
Polyvinylidenfluorid mit 20 % Glasfaser (PVDF GF20) 0,29 W/(K m)
Polyetheretherketon (PEEK) 0,25 W/(K m)
Polyetheretherketon mit 30 % Glasfaser (PEEK GF30) 0,43 W/(K m)
Polyetheretherketon mit 30 % Kohlenstoffaser (PEEK CF30) 0,92 W/(K m)
Polyphenylensulfid mit 40 % Glasfaser (PPS GF40) 0,30 W/(K m)
Polystyrol (PS) 0,17 W/(K m)
Styrol/Butadien (SB) 0,17 W/(K m)
Acrylnitril/Butadien/Styrol (ABS) 0,17 W/(K m)
Acrylnitril/Butadien/Styrol wärmeformbeständig (ABS HT) 0,17 W/(K m)
Styrol/Acrylnitril mit 35 % Glasfaser (SAN GF35) 0,19 W/(K m)
Polyphenylenoxid mod. (PPO) 0,22 W/(K m)
Polyphenylenoxid mod. mit 30 % Glasfaser (PPO GF30) 0,28 W/(K m)
Polycarbonat+ABS-Blend (PC+ABS) 0,20 W/(K m)
Polycarbonat (PC) 0,21 W/(K m)
Polycarbonat mit 30 % Glasfaser (PC GF30) 0,22 W/(K m)
Polysulfon (PSU) 0,24 W/(K m)
Polysulfon mit 30 % Glasfaser (PSU GF30) 0,32 W/(K m)
Polyethersulfon (PES) 0,17 W/(K m)
Polyethersulfon mit 20 % Glasfaser (PES GF20) 0,19 W/(K m)
Polyetherimid (PEI) 0,24 W/(K m)
Polyetherimid mit 30 % Glasfaser FAR (PEI GF30 FAR) 0,29 W/(K m)
Polymethylmethacrylat (PMMA) 0,19 W/(K m)
Polyamid 6-3-T (PA 6-3-T) 0,21 W/(K m)
PUR-Elastomer (TPU 59D) 0,22 W/(K m)
Polyvinylchlorid (PVC-U) 0,15 W/(K m)
Phenolharz PF 31 (PF 31) 0,3 W/(K m)
Melamin/Phenolharz MP 183 (MP 183) 0,45 W/(K m)
Polyesterharz mit Kurzglasfaser (UP 4385) 0,85 W/(K m)
Polyurethan Integral-Hart-Schaum 22K (PUR IHS 22K) 0,09 W/(K m)
Polyurethan kompakt (PUR 5217) 0,245 W/(K m)
Polyurethan kompakt wärmestabilisiert (PUR 5220) 0,245 W/(K m)

Halt nur nicht so gut weshalb ein Tempüberwachter Treiber keine schlechte Investition ist bei der Anwendung. BSP: http://www.taskled.com/techh6flex.html der H6Flex von Taskled. Den kann man im Strom individuell einstellen und er läßt sich in 10 Grad Schritten bei der Temp Überwachung programmieren.

http://www.taskled.com/leds/h6flexuni_v2.00.pdf

Zitat Anleitung:
11. Thermal Protection (trip point that reduces power to L3 if the system is at risk of overheating.
50°C, 60°C, 70°C, 80°C, 90°C, disable
 

Hiltihome

MF Ehrenmitglied
Hallo chrissy73,

so wie ich das verstehe, hat dir gerade Chris Lange angeboten aus einem Treiber, der USD40.- plus Versand kostet
und einer Cree XM-L zu USD 10.-, plus einem Custom Kühlkörper, deinen Mod zu machen...


Kurze Frage:

Bist du bereit ~USD60.- plus die Kosten für einen Custom-Kühlkörper und die Arbeitszeit zu investieren?

Chris Lange macht das dann...

Allerdings wird die Lampe weit unter den Möglichkeiten einer Cree XM-L bleiben und zudem Zugeständnisse beim Dauerbetrieb erfordern.


Heinz
 

Saletti

Mitglied
Denn entgegen der hier vorgebrachten Meinung leitet auch das Kunststoff die Wärme ab.
[...]

Polyetheretherketon mit 30 % Kohlenstoffaser (PEEK CF30) 0,92 W/(K m)

[...]

Polyvinylchlorid (PVC-U) 0,15 W/(K m)

[...]

Halt nur nicht so gut [...]

Zum Vergleich: Aluminium 235 W/(m · K)

Ich denke, wenn Kunststoffe hier als "wärmeisolierend" bezeichnet werden, ist das ungenau oder vereinfachend, es mag nach wissenschaftlichen Definitionen vielleicht auch falsch sein (davon habe ich keine Ahnung), irreführend ist dies jedoch nicht.
 

Chris Lange

Mitglied
Zum Vergleich: Aluminium 235 W/(m · K)

Ich denke, wenn Kunststoffe hier als "wärmeisolierend" bezeichnet werden, ist das ungenau oder vereinfachend, es mag nach wissenschaftlichen Definitionen vielleicht auch falsch sein (davon habe ich keine Ahnung), irreführend ist dies jedoch nicht.

und zum Vergleich Titan 22 W/(m · K). Dieser Werkstoff wird ja auch zur Herstellung von sehr hellen Lampen verwendet.

Davon mal abgesehen wird selbst die orig Glühbirne Wärme abgeben die ja zurzeit auch vom Lampengehäuse abgeführt werden kann.

Wenn sich der gesamte Innenraum der Makita Lampe sehr langsam und schwach erwärmt wird sie diese Wärme über ihre recht große Fläche abgeben können. Testen bzw. dem Wirkungsrad der Wärmeleitfähigkeit entsprechend einstellen kann man es ja über die div. Ströme und ggf der Temp Abschaltungen des Treibers.
 

Chris Lange

Mitglied
Sorry mein Fehler, hab die Frage im Eingangspost ob es sinnvoll ist oder nicht überlesen. Scheinbar sind eure Glaskugeln da weiter. Für mich ging es bei der Frage des Threadstarters rein um die Machbarkeit.


Hallo chrissy73,

so wie ich das verstehe, hat dir gerade Chris Lange angeboten aus einem Treiber, der USD40.- plus Versand kostet
und einer Cree XM-L zu USD 10.-, plus einem Custom Kühlkörper, deinen Mod zu machen...


Kurze Frage:

Bist du bereit ~USD60.- plus die Kosten für einen Custom-Kühlkörper und die Arbeitszeit zu investieren?

Chris Lange macht das dann...

Heinz

@Heinz: woher weißt du? Klar werd ich den Umbau machen....alles eine Frage des Geldes :super: