Mag Lite 2D XML

Chris Lange

Mitglied
Mein Mag Mod....

ist net ganz fertig und sicher auch nicht top Professionell, aber es ist meiner :super:



XML Led an 3A Treiber mit modifiziertem DX Reflektor und selbstgebastelter Akku Halterung. Zielsetzung ist eine Alltagstaugliche 1000lumen Lampe die nicht die nach 5 Minuten heiß läuft oder nach 10 Minuten eine unsaubere sinkende Spannungversorgung besitzt.


Da Bilder mehr wie 1000 Worte sagen....
der Treiber:
img6715d.jpg


XML Emitter:
img6722o.jpg


Stromabnahme +Pol:
img6723s.jpg


Head:
img6727v.jpg


Head2:
img6734q.jpg


Switch:
img6735.jpg


Accu Tube:
img6743d.jpg


Switch+Accu Tube:
img6745gx.jpg


Accu:
img6747s.jpg


Mag 2D:
img6741n.jpg


Verkabelung:
img6748x.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Confusius

Mitglied
Hm... eine 2D liegt bei mir auch noch rum. Ich würde mich sehr über Bilder vom Kühlkörper freuen ;)

Viel Erfolg noch mit dem Projekt :)
 

Chris Lange

Mitglied
der Kühlkörper ist in Planung..... mit 45Grad angeordneter Imbus innen Sechskantschraube die aus dem Switchloch angezogen werden kann um den Kühlkörper und die Led perfekt zu zentrieren.
 

joe_sixpack

Mitglied
Hallo Chris!

...XML Led an 3A Treiber mit modifiziertem DX Reflektor und selbstgebastelter Akku Halterung. Zielsetzung ist eine Alltagstaugliche 1000lumen Lampe die nicht die nach 5 Minuten heiß läuft oder nach 10 Minuten eine unsaubere sinkende Spannungversorgung besitzt...

Was ist das für ein Treiber? Wie weit kann der mit der Spannung runter?
Ich will nämlich gerade meine alte Mag4D wieder in Betrieb nehmen, allerdings aus Versorgungsgründen bei 4 D-Zellen/R20 bleiben (die sind alltagstauglich und die gibt's notfalls auch an jeder Tanke und jedem Dorfkiosk).
Bisher habe ich nur eine "fast-fertig-Lösung" mit einer SSC P7 gefunden, wo der Treiber auch bis 3V runter geht. Allerdings ist das ein DropIn, das ich nicht wirklich auseinanderreißen will, um 'ne XM-L einzusetzen. Fraglich, ob sich das Teil überhaupt zerstörungsfrei demontieren lässt...

Der Umbau selbst gefällt mir - schöne Lösung für so ein "Schätzchen"! Endlich zeitgemäßes Licht!
Ich habe gerade eine billige no-Name Baumarkt-Funzel mit " 1W Power-LED" und schreierischem POLICE-Aufdruck gemoddet. Allerdings bin ich aus Gründen der Alltagstauglichkeit bei dem Batterietank für 3XAAA geblieben. Dafür ist 'ne XP-E Q5 mit einem 5-Stufen-Treiber von DX reingekommen. Äußerlich ist's immer noch die billige Funzel, aber die Lichtleistung ist super! Ich habe jetzt noch zwei 18500 bestellt, damit sollte die Laufzeit im Stundenbereich liegen...

Vile Grüße, Torsten
 

-Gast-

Mitglied
Oha, ein xre-reflektor... Ich glaube du wirst da, wenn du nicht irgendwie die led tiefer in den reflektor bekommst, keinen schonen beam haben.

Aber berichte doch dann mal, wies aussieht.

Es ist zumindest so, dass die kopien der originalen Mag-Reflektoren bei mir ganz bis zum anschlag eingeschraubt (reflektor liegt auf Kühlkörper auf, wobei die LED sogar noch etwas erhöht sitzt und in den Reflektor ragt) nicht zum Spot fokussieren mit der XM-L. Hab dann die OP-Version genommen und unten etwas abgeschliffen, dass er nicht so früh aufliegt. Der OP verhält sich sehr viel unkritischer.

Kennt jemand gute MC-E Reflektoren für die Maglite? Die müssten auch für die XM-L gut passen. Sowie tiefe thrower, als auch flachere flood-reflektoren wären interessant.
 

-Gast-

Mitglied
Also bekommst du einen Spot ohne loch, ohne den Reflektor hinten zu bearbeiten? Dann passts. Normal bekommt man bei XR-E optimierten Reflektoren in Kombination mit XP-G oder XM-L immer löcher, wenn man die LED nicht in suboptimale Positionen bringt...
 

Chris Lange

Mitglied
Der Treiber vom Eingangsposting (D2Flex V3 http://www.taskled.com/techd2flex.html ) kam nicht zum Einsatz. Als Ersatz und auf anraten hier aus dem Forum wurde ein http://www.messerforum.net/showthread.php?t=93894 H6Flex vom gleichen Hersteller verbaut (http://www.taskled.com/techh6flex.html).

Die Lampe ist jetzt bis auf die Gummischalterkappe fertig. Diesen habe ich während der Moddingaktion verloren. Vor dem Schalter/Taster befindet sich eine Status LED. Die Lampe läßt sich mit zwei 18650 oder mit vier 123 Batterien betreiben. Sie hat kein Donuthole. Die Lampe ist perfekt ausbalanciert und man hat den Schwerpunkt exakt in der Hand. Beide Reflektoren MCE und XR-E lassen sich problemfrei verbauen da der gesamte LED/Treiber Einsatz nur mit einer 45 Grad Schraube im Mag Gehäuse angepreßt wird. Die Flächen im Bereich des Wärmeübergangs wurde von der Eloxierung auf der Drehbank befreit.

treiberr.jpg


ledb.jpg


reflektor.jpg


treiber.jpg


img7241q.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Chris Lange

Mitglied
Kann mir jemand bei dem UI des Treibers helfen?

Wie programmiere ich 3A für die LED mit einer Schutzspannung für zwei 18650 und einer sinnvollen Schutztemperatur (ca.60°). Ich hab mal die Tailcap Ströme zwischen der TK30 und meiner Mag verglichen. Bei jeweils zwei 18650 in beiden Lampen habe ich 0,6 Ampere bei der Mag und 1,2A bei der Fenix.

Somit gehe ich davon aus, dass dies was ich mit meinem dürftigem Englisch verstanden habe wahr ist und ich im Moment max 1,4A an der XML geliefert bekomme. Die Status Led blinkt in allen wählbaren Modes wiederholend ca 3 mal die Sec.
 
Zuletzt bearbeitet:

odd

Mitglied
Mit google translate kannst du die pdf-Anleitung in halbwegs verständliches deutsch bringen, zumindest wenn man ungefähr versteht wie die programmierung läuft :glgl: .
Deshalb hier mal eine etwas von mir verbessete oder ergänzte googleübersetzung von Beispiel 3 (einstellen des Stroms auf 2800mA), zu finden im manual auf seite 18.
Beispiel (in UIF / UIP Menü-Modus) -maximalen Strom auf 2800 mA setzen:

1. Schalten Sie das Licht (wenn es nicht bereits an ist) an, und warten Sie mindestens 1 Sekunde.
2. Klicken Sie auf den Schalter dreimal (nicht mehr als 0,3 Sekunden Abstand) kurz und halten den Schalter beim (vierten mal) solange gedrückt bis die LED kurz aufblinkt.(also cick-click-click-gedrückt halten) Die LED wird dann bleiben konstant schwach.
Sie befinden sich im Menü
Systems.
3. Klicken Sie doppelt um zum Strom-Auswahl Unterpunkt zu gelangen(nach jedem Klick auf die Bestätigung in Form eines kurzen Aublinkens der LED warten).
4. (den Schalter)Drücken(also länger drücken, im Gegensatz zm klicken) um diese Option auszuwählen. Die LED leuchtet konstant schwach. Sie sind in dem Strom-Auswahl Unterpunkt, auf der untersten Option, 1400 mA.
5. Ein Klick auf einmal wird die LED heller, auf 2000 mA. Ein Klick auf ein zweites Mal
hellt die LED wieder, auf 2800 mA. (und ein dritter Klick und du bekommst die gewünschten 3A)
6. Drücken Sie die Auswahl um zu speichern. Die LED blinkt zweimal und bleiben stabil. Sie haben nun gespeichert
der 2800 mA Current Drive Selection, und gelangen zurück an den Anfang des Menüs.

Ist das alles, was Sie möchten, drücken Sie ein weiteres Mal, um das Menü zu verlassen. Zwei Blitze später, sind Sie
aus dem Menü und in den normalen Betriebsmodus. Wenn Sie stattdessen möchte ein anderes Menü eingestellt
Option, drücken Sie nicht und gehen Sie zurück zu Schritt drei oben und klicken Sie auf die richtige Anzahl von Zeiten für
Ihre nächste Auswahl.

Alle anderen Unterpunkte des Menüs kannst du nun auch nach diesem Schema einstellen.
z.B Schutztemperatur auf 70°C:
1. Lampe anschlaten und >1s warten
2.click-click-click-drücken
3. 11mal klicken, weil menüpunkt 11(immer erst die bestätigung abwarten)
4.drücken
5. 2mal klicken(ja, 2mal, nullmal wäre für 50°, 1mal für 60°)
6.drücken (zum speichern der temperatur)
7.drücken (zum verlassen des Menüs) oder x-mal klicken um den x-ten Unterpunkt anzuwählen und dann wieder bei punkt 4 weitermachen zu können).
 

Chris Lange

Mitglied
odd......Hammer, vielen lieben Dank. Hab soeben die Med und low Spannung proggen können,den Strom bestimmt, die Wärmeabschaltung und sogar das UI definiert.

Wenn man einmal weiß wie läßt sich alles sehr einfach einstellen. Der Treiber ist Klasse und macht zusammen mit der LED richtig viel Spaß.
 
Zuletzt bearbeitet: