Liner-Lock Feder

zorro_43

Mitglied
Hi,
ich hatte die Idee, meine nächste Feder aus einem billigen rostfreien Messerstahl(z.B.4034) zu machen.
Der ist auch in kleinen Mengen verfügbar und wenn man ihn höher Anlässt müsste man auch die Biegung reinkriegen, ohne das er bricht.

Spricht da was gegen?

Zorro
 

DeadlyEdge

Mitglied
Es gibt ja eine Menge Mittel- oder gar Unterklasse-Framelocks mit Griff/Liner draus, oder?
z.B. Kershaw Vapor (was ich, abgesehen vom Klingenstahl, ganz nett finde)... oder war der Griff da aus einem anderen Stahl :confused: ..
DE
 

freagle

Mitglied
Natürlich kannst du Stahl für die Linerplatine nehmen, hat warscheinlich für diesen Zweck bessere Eigenschaften als Titan, von der Rostbeständigkeit und dem Gewicht mal abgesehen. Bei Titan hab ich festgestellt, das es sich mit dem harten Klingenstahl nicht so recht verträgt, Stahl läuft viel besser, das kratzt nicht so, das Verschleißverhalten soll auf dauer auch besser sein als das von Titan.Bei meinem ersten Folder hab ich Federstahl für die Platinen genommen, hatte ich von Borger, das zeug war aber halt schon hart und lies sich dementsprechend schwer bearbeiten. Besser wird wohl sein, wenn man einen Stahl wie z.B. 4110 nimmt und den nach dem Härten soweit anlässt dass er federt und nicht zu spröde ist.

Schau mal ins CKD - Forum dort gibts jede Menge Tips zum Thema Linerlock usw.

freagle
 

zorro_43

Mitglied
Hi Freagle!
Danke für deinen ineressanten Link!
Mein nächster Folder ist für meine Tochter(6), und der muß unbedingt wieder "golden" (d.h. aus Messing) sein. Da wollte ich dann so eine Feder einsetzen.
Mit der Feder von Borger habe ich nicht so gut Erfahrungen gemacht.

Zorro