Letzte Probleme im Verkaufsforum

Mick

Mitglied
Hallo liebe Forumiten,
ich trete hier zwar in letzter Zeit kaum in Erscheinung, aber ich wollte mal zwei Vorschläge zur Lösung der Zahlungs-Liefer-Problematik hier ansprechen.
So wie ich das sehe, besteht das Problem nur bei unbekannten Vertragspartnern. Als Käufer weiß ich nicht, ob ich auch das für mein Geld bekomme, was ich bestellt habe. Als Verkäufer weiß ich nicht, ob ich für meine Ware je mein Geld sehe.
Dies Problem betrifft wohl eher Newcomer hier. Leute wie Modi, Wolfster oder Thomas Wahl haben eh schon einen Ruf als Dealer unseres Vertrauens haben. Da habe ich als Käufer kein Problem mit Vorauskasse.
Schon schlechter wenn sich Leute wie ich mit wenigen Postings mit anderen Newbies auf einen Deal einigen wollen.

Erster Vorschlag:
Wir führen hier eine Verkaufsstatistik ein. Ähnlich den Mitgliederbewertungen bei *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. ***. Käufer und Verkäufer können nach getätigten Deals eine Bewertung abgeben, die bei Interesse eingesehen werden kann.
Ob das technisch realisierbar ist, kann ich nicht beurteilen, das müßte unser Gastgeber kommentieren.
Würde zumindest die Nerven etwas beruhigen, wenn man zum ersten Mal mit jemandem handelt, verletzt wohl nicht den Datenschutz und sollte für Leute mit reinem Gewissen kein Problem darstellen.

Zweiter Vorschlag:
Im internationalen Handel stehen auch Großunternehmen vor dem gleichen Problem. Wird hier meist über neutrale Dritte wie Banken geregelt. Zugegegebenermaßen ein wenig der Overkill, hier ein Akkreditiv zu eröffnen. Von daher stelle ich mir das so vor.
Irgendein freiwillger Masochist im Forum, der unser aller Vertrauen genießt natürlic, stellt sich zur Verfügung für so was.
Im Falle das sich Käufer und Verkäufer einig sind, sich aber trotzdem nicht trauen, kann man unseren Ehrenamtler kontaktieren und kurz die Absprachen umreißen. Daraufhin überweist der Käufer das Geld an unseren neutralen Dritten. Der gibt dem Verkäufer bescheid wenn das Geld da ist, woraufhin der die Ware an den Käufer abschickt. Ist alles in Ordnung, gibt der Käufer unserem armen neutralen Mittler wieder Bescheid und der überweißt das Geld an den Verkäufer. Gefällt die Ware nicht, kann man wieder zurückschicken und kommt die Reklamation gut an, gibt´s auch das Geld zurück.

Klingt meines Erachtens so schlecht nicht. Die einzigen Probleme die ich sehe:
1. Wer hat zu so einem Job Lust? (Das könnte man ja noch durch Statuszugewinn im Forum gut machen oder ähnliches)
2. Die Überweisungskosten, Kontoführungsgebühren usw. sollten dem armen Menschen erstattet werden, was aber nicht soviel sein kann und einem die Sicherheit vielleicht wert wäre.
3. Bei Versandproblemen (Sendung wech oder sonstwas), kann der Mittler nichts für und sollte auch nicht damit belastet werden (hat eh schon einen undankbaren Job), Klärung obligt den Handelspartnern und was mit dem Geld geschehen soll bedarf übereinstimmenden Erklärungen von beiden Seiten.

Nur so als Anregung.

Gruß
Michael
 

darley

Mitglied
verkaufsproblematik

hi mick!

ich glaube kaum, dass sich das jemand ans bein binden wird.
was, wenn etwas schief geht? soll dann der "ehrenamtliche" noch haften?

ich habe mittlerweile auch selbst einiges ge- und verkauft und manchmal schon - außer bei den von dir erwähnten händlern unseres vertrauens - ein etwas mulmiges gefühl bei vorkasse oder vorab lieferung.

hab meist auf vertrauen gesetzt und bin bis jetzt noch nicht enttäuscht worden.
ein wenig instinkt brauchts natürlich auch. zum glück habe ich ein pinacle sausen lassen, weil ein hier z.zt. viel diskutiertes mitglied auf barzahlung bestand :cool: :cool: :cool:

ich hätte einen anderen vorschlag:

man könnte doch bestimmte standarts/modalitäten zu ver- und ankauf
ausarbeiten, die vor allem newbies, aber auch allen anderen helfen, die risiken zu minimieren.

z.b.:
vor transaktion austausch von postkarten mit einem beliebigen schlüssel, der bei der antwort aufgeführt werden muss. so kann man die adresse und den namen des verkäufers auf richtigkeit überprüfen.

nur gegen vorkasse

versand nur im versicherten packet


es gibt sicher noch findigere spezies als mich, denen dazu noch andere tricks einfallen.

grüße

bernd
 

Leonardo75

Mitglied
Hi Mick!

Was Du vorschlägst gibt es bei *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** als Treuhänderservice (illox), wenn mich nicht alles täuscht, dann dürfte es das dort schon geben.

http://cgi3.*** Gelöscht. Hinweise ...aw-cgi/eBayISAPI.dll?escrowlogin&type=initial

Wenn man einen Handel sicher abschließen will, dann könnte man doch auch jeden Handel hier im Forum erst einmal ausdiskutieren, wenn die Bedingungen feststehen eine *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** Sofort-Kaufen Aktion machen, damit der Handel auch mit einem Kaufvertrag hinterfüttert ist, der nicht so leicht anzufechten ist wie ein Telefonat.

Und danach läuft das ganze dann weiter.

Dann könnte man auch über *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** den illox Service anwenden und die Ware wäre bei problematischen Käufern auch ab 50 Euro oder so versichert (oder hat sich da inzwischen was geändert?).

Gruß Leo.
 

luftauge

Mitglied
1. Spitzfindigkeit :

Ich glaub, Pitter hat es schon mal angesprochen:

Wenn solche sicherlich gutgemeinten und durchdachten Modalitäten eingeführt würden,
würde das Forum den Schritt in die Gewerblichkeit machen, womit neue Probleme anstünden:
1. Irgendjemand ist dann für Aktivitäten haftbar, auf die er keinen Einfluss hat

2. Irgendwann wird jemand kommen, und irgendwelche "Papiere" sehen wollen, die die rechtmässige Ausübung dieser Aktivitäten über/durch das Forum rein vom Geldfluss her dokumentieren wollen.

3. Mit der Bewertung kann man auch tricksen und abzocken - die ersten drei bis fünf Transfers (Messer, Material oder Geld) werden ordnungsgemäß und zur Zufriedenheit der Beteiligten abgewickelt - und dann ?

Bei der Anzahl von Transfers (vermute ich jetzt mal) muss ein Abzocker zwar erst etwas einsetzen, aber nachdem es gut angelaufen ist, kann es auch ganz schnell wieder zur schlechten Seite ausschlagen, und dann geht der Ärger wieder von vorn los, Geld weg, Messer weg, Abzocker auch weg und nicht greifbar.
Und mit Speck fängt man Mäuse, ist leider so.

Gruß Andreas
 

darley

Mitglied
@ luftauge:

"modalitäten" ist vielleicht nicht der rechte ausdruck.
das forum soll und darf ja nicht als "akteur" in erscheinung treten, klaro.
man könnte es besser empfehlungen nennen oder einfach unter "tipps & tricks" laufen lassen.
ob die betrweffenden sich dann dran halten, bleibt ihnen ja immer noch unbenommen.
auf diesem weg könnte man sich ja auch eine art privater "AGBs" einfallen lassen, die vertragspartner dann unter ihre verkaufs - kaufsmails setzen könnten und die vom partner akzeptiert werden müssen.
oder so ähnlich.

bernd
 

sharky

Mitglied
@Leonardo75: Das würde IMHO daruf hinauslaufen, dass wir alles über *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** abwickeln und das kann bei deren Gebührenstruktur doch nicht das Ziel sein ... ?

@luftauge: IMHO kann und soll es nicht die Aufgabe der Forumsorganisatoren (die das hier für lau machen !) sein regulativ in den Handel einzugreifen.

Ein Paar kleine Vorsichtsmaßnahmen helfen oft auch schon viel weiter:
1. Kein Bargeld versenden
2. Vorkasse nur bei bekannten/empfohlenen Händlern oder bei vorherigem Austausch wichtiger persönlicher Daten
3. Versand nur als versichertes Paket (Ident-Nummer ist nachverfolgbar)

Nur meine bescheidene Meinung :),
sharky

Edit: zu 2.) z.B. schriftlichen KV hin- und herfaxen. Geht ruckzuck und man hat sofort alle wichtigen Daten zur Überprüfung. Hab´ ich auf *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** auch schon gemacht. Wer sich darauf nicht einlässt ist ohnehin faul, dann Finger weg.
 
Zuletzt bearbeitet:

luftauge

Mitglied
@ darley & sharky :

Hab ich in dem Sinne geschrieben, es ist nicht ganz einfach und auch nicht ganz ohne Stolpersteine für das MF/die Organisatoren,
aber auch wenn irgendwas nur in Richtung Empfehlung/Tipp geht, ist das automatisch auch wieder ein Schritt in Richtung Haftbarkeit.

Einfach nicht bei irgendwelchen Neulingen oder Nicks kaufen, ist am Sichersten, ich sage es jetzt mal absichtlich provokativ:

Ich behaupte, dass wenn die betreffenden Personen hier nichts und niemanden mehr abzocken können, verschwinden sie, und fangen in einem anderen Forum dasselbe noch mal wieder an, das geht solang weiter, bis sie mal an den/die Falschen geraten - da steckt Methode hinter, und viele lassen sich schnell blenden.
Das sind die Vorzüge der anonymen Internet-Welt für den Trickser und die Nachteile des Geschädigten.

Ich habe leider auch keine besseren Vorschläge zu machen.

Gruß Andreas
 

le.freak

Premium Mitglied
jau, ich denke wohl, dass sharkys regeln hier reichen :)

ich z.b. als eher unbekannter hier biete den bekannteren verkaeufern immer gern an, das geld im voraus zu versenden, so haben alle genug sicherheit und mal ehrlich, wir sind doch alle hier ehrenleut, nicht ?? :D :D
 

bernadinio

Mitglied
Da es hier hauptsächlich um´s abzocken von Newbies geht, sag ich
euch wie´s ein Newbie (so wie ich) am besten macht:

Viel im Forum lesen, dann kriegt man raus mit wem die Leute zufrieden
sind!:D

Ich hab mir jetzt mein erstes "über´s Forum-Messer" bei Thomas Wahl
bestellt. Der hat nicht nur einen guten Ruf hier, sondern hat zum
Beispiel gesagt, das ich das Geld erst überweisen soll, wenn er mir
genau sagen kann, wann das Messer kommt! An solchen Sachen merkt man
schon wie es um den Verkäufer steht.

Wenn ich dann hier lese das eine gewisse andere "Person" sich das
Geld im Briefumschlag schicken lässt, dann stellen sich mir glatt
die Nackenhaare. Mit so einem würde ich nie Geschäfte machen.

Also immer vorher informieren!!!
Dann wird ein strengeres Regelwerk unnötig.

Grüsse Bernd
 

darley

Mitglied
@bernadinio:
dann hätte jemand wie ich keine chance, ab und zu ein neuwertiges gebrauchtes messer zu verkaufen!!
ich mach das aber sehr gern, grad das handeln, kaufen und verkaufen macht mir echt spass.
außerdem ist mein budget beschränkt und ich muss mich, um den ein oder anderen neukauf zu finanzieren, dann mal von einem anderen "liebling" trennen.
und manches günstige, nicht ganz neue verkaufen auch mal leute, die nicht so oft als verkäufer in erscheinung treten.

nur noch bei den "etablierten" zu kaufen hieße, diesen netten austausch von messern zu untergraben.

aber auch für diese fälle sollte man sich einiges einfallen lassen, um schmu oder missverständnisse zu vermeiden.

einiges haben wir hier ja schon zusammen:
sicherheit für den verkäufer heißt einfach VORKASSE!
gut, aber wie schütze ich mich als käufer? ich hab lediglich eine kontonummer in der hand und das ist nicht viel.
oder kann man überweisungen nicht bis zu einigen wochen nach tätigung stornieren??

das forum als solches, bzw der listowner soll nicht reglementieren, aber wir können doch "von forumianern für forumianern" eine liste von DO's & DON'ts zusammenstellen.

z.b.

für verkäufer:
nur versichert versenden
nur gegen vorkasse


für käufer:
schon schwieriger......
vorsicht bei merkwürdigen konditionen (siehe bargeld per post etc.)
vielleicht namen und adressen tauschen, dann postkarte an verkäufer mit einem "schlüssel", den er dann auch per postkarte zurück schicken muss.
bissi aufwand, aber dann kann man halbwegs sicher sein, dass die person auch real und nicht nur ein virtueller fake ist.

grüße

bernd
 

Leonardo75

Mitglied
Hallo Messerkäufer und ~verkäufer!

@ sharky: Ich habe vergessen, dass *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** ja auch Gebühren nimmt bei den Preisen der Messer geht das sicherlich ganz schön ins Geld und den Vorteil können sich ja Händler und Käufer in die eigene Tasche stecken.

Gruß Leo.
 

sharky

Mitglied
@Leonardo75: No Problem :)

@Alle: Ich versuche auch immer die Person mit der ich ein Geschäft machen möchte (wenn sie mir nicht eh´ schon hochgradig empfohlen wurde, wie viele hier im Forum :p) ans Telefon zu bekommen. Da kann man sich mit den richtigen Fragen und ein bißchen Menschenkenntnis oft auch schon ein gutes Bild machen.

Nebenbei habe ich auf diese Weise bei *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** telefonisch einen meiner heute besten Freunde kennengelernt, persönlich haben wir uns erst getroffen lange nachdem wir ein Geschäft über ein hübsches Sümmchen abgewickelt hatten. Es passieren also auch noch angenehme Dinge :)
 

herbert

MF Ehrenmitglied
Hm, ich habe hier im Forum schon so an die zwanzig Transaktionen mit verschiedenen Leuten durchgezogen, aber alles Leute, die ich aufgrund von mir nicht objektiv bewußten Kriterien anhand ihrer Postings eingeschätzt hatte. Ging immer hervorragend aus, Glück gehabt, oder den richtigen Riecher, ich weiß nicht.

Klar, jetzt sind wir fast 1300 Leute, anfangs waren wir eine kleine Gemeinschaft, und da waren tipps und kleinere Warensendungen bzw. kleinere Geschenke an der Tagesordnung. Ich habe den Verdacht, dass jetzt in der größeren Masse vielleicht einige Leute auf die Idee kommen, dass man da auch Kasse machen kann.

Das vergiftet das Klima, und reinfallen tun im Allgemeinen gerade die Leute, die sich vertrauensvoll in ein solches Forum begeben, also die neueren.

Dieser Verlust an Vertrauen ist sehr schade.
Ich denke oft daran, wie sich einige Forumianer bei unterschiedlichen Gelegenheiten getroffen und gleich verstanden haben, siehe z.B. das letzte Schmiedetreffen bei Markus Balbach. Oder auch in Solingen.

Es wäre schade, wenn das jetzt verloren ginge. Vor allem die Vertrautheit mit eigentlich doch völlig fremden.

Wenn wir jetzt anfangen, in gesetzlichen Regelungen zu denken, und vielleicht Bestimmungen zu formulieren, dann haben wir es eh hinter uns.

Wär schad drum.

Ich glaube, man muß erst mal Vertrauen in den Geschäftspartner gewinnen, und der einzige Weg ist zunächst einmal das Verfolgen der Postings, und die Art, wie man das Geschäft einfädelt.

Auf jeden Fall, egal wie attraktiv der Deal aussieht, ist bei "unüblichen" Methoden (Geld im Kuvert) immer Vorsicht geboten, überall, nicht nur in Foren.

Ich hab bislang immer ein paar emails ausgetauscht, und immer haben meine Partner Telefonnummer und Adresse genannt.

Patentrezept hab ich nicht. Man muß versuchen, die Leute kennenzulernen, die sich hinter den names befinden.
 

Nidan

Mitglied
Also ich versteh die große Hektik jetzt auf einmal auch nocht so ganz. Ich werd es so halten wie bisher auch. Nur weil es jetzt mal 2 Ausreißer gab, fänd ich es auch sehr schade, wenn auf einmal das gegensetige Vertrauen das hier herrscht den Bach runtergehen würde.
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original geschrieben von luftauge
Ich behaupte, dass wenn die betreffenden Personen hier nichts und niemanden mehr abzocken können, verschwinden sie, und fangen in einem anderen Forum dasselbe noch mal wieder an[/B]

Ebend. Und da hilft keine Diskussion in irgendwelchen Internetforen, Anderkonten oder sonstwas - wer nachweislich beschissen wurde, sollte ertens zum RA wegen Schadenersatz und zweitens zum Staatsanwalt, wegen einer Betrugsanzeige. Schon alleine, um die Allgemeinheit vor den leuten zu schützen. Alles andere ist realitätsfremd. Und auch vom WWW unabhängig - gabs schon immer und wirds immer geben. Solche Leute lernen nur auf die harte Tour. Bei der Zivilklage hat man natuerlich das Kostenrisiko, wenn der andere blank ist, hilft auch ein titel nicht. Die Strafanzeige kostet aber nichts!

Ansonsten sehe ich das auch gelassen. Die Welt ist voller Idioten, also gibts auch hier welche. Deswegen finde ich auch die Treffen so wichtig, weil das dem Forum hier einen ganz anderen Touch gibt. Die Leute die ich bisher auf Treffen kennengelernt habe, würden von mir immer Messer vor der Bezahlung bekommen.


Gruesse
Pitter
 
jetzt bleibt doch mal locker...;) keine bürokratisierung auf kosten des spaßes, bitte! ich habe hier schon XXXXX deals abgewickelt (genaue zahl?, mehrere nullen VOR dem komma auf jeden fall...) und bisher hat nur 1er nicht funktioniert, abwohl ich vorkasse bei forumianern grundsätzlich ablehne!:) :) :super: :super: :super:
 

Haudegen

Mitglied
Original geschrieben von herbert
von mir nicht objektiv bewußten Kriterien anhand ihrer Postings eingeschätzt hatte. Ging immer hervorragend aus,

Dieser Verlust an Vertrauen ist sehr schade.
Ich denke oft daran, wie sich einige Forumianer bei unterschiedlichen Gelegenheiten getroffen und gleich verstanden haben,
Es wäre schade, wenn das jetzt verloren ginge.

zunächst einmal das Verfolgen der Postings, und die Art, wie man das Geschäft einfädelt.

. Man muß versuchen, die Leute kennenzulernen, die sich hinter den names befinden.

gibts sonst noch wass dazu zu sagen?
bin alles andere als powerseller hier, aber ein bisschen augenmaß ist,.......
wenn jemand mit heruntergelassener hose hier hereinschneid, muss ich halt erst mal gucken.
nix für ungut, eure probleme sind hausgemacht.
andererseits, wenn jemand nach dem ersten post symphatisch ist, warum nicht,.....
 
Y

YAMAHATiger

Gast
Hi,

Ich habe zwar als newbie in diesem Forum nicht den "weitblick" welcher user hier einen richtigen , guten Deal will oder ob er dich ausnutzt aber dafür habe ich eine einfache Lösung für mich gefunden ,

Ich lese mir die Beiträge der Person durch , schreibt er sachlich , kompetent , reagiert er freundlich auf eine e-mail wie verhalten sich die anderen ihm gegenüber etc. Das bringt mir meißt dann den Blick , ob er wirklich ehrlich dealen will oder ob er nur mit mir spielt! Das Problem ist bei dieser Methode wohl , das jeder eine flasche kappe aufsetzen kann , aber zum glück wurde ich bei dieser Methode noch nie entäuscht!

Ich kann nur sagen vertrauen! das ist das wichtigste und worauf es ankommt! Der sicherste deal ist wohl ,ware gegen kohle, also selbst abhohlung etc. ich bin eigentlcih für vieles offen und sende auch ware im vorraus, sofern mein "Gefühl" es mir erlaubt...

Aber wegen 2 ich gebe zu sehr sehr dumm gelaufenen deals , gleich treuehänder etc. imo einwenig zu viel des guten , und das die Foren Leitung oder die Moderatoren sich nicht als vermittle stellen kann ich sehr gut verstehen , denn auf die käme es ja im zweifellsfalle immer zu!

Also: Leute Macht faire Deals! Ihr würdet auch nicht gerne über den Tisch gezogen werden! Den bei geld hört bekannter weise die freundschaft auf! Ich denke mann kann hier nur an die ehrlichen da draußen in den weiten des Internets appelieren und sagen bleibt wie ihr seid, und an die falschen fuffziger , denkt mal über eure taten nach , und überlegt wie ihr euch fühlen würdet!!!!!

Ich finde dieses Forum Klasse und hoffe das es nicht durch solche falschs-deals "zerrissen" wird!

Kompliment an die Mods. und an die Foren Leitung , wirklich eine tolle Plattform zum Themas Messer!!!!!

Mfg Olli