leon357 - WIP - noch namenlos

leon357

Mitglied
Moin,

auch ich habe angefangen zu werkeln. Nach dem die Konturen übertragen wurden, hab ich die Platinen, die Klinge, den Spacer und den Hammer

mit der Bügelsäge ausgeschnitten, die Bohrungen für die Achse, Zylinderstifte und Gewinde gebohrt und die Konturen mit etwas Übermaß

angepasst.











danach den Ausschnitt für den Hammer in der Klinge ausgesägt und in Form gefeilt.



den Ausschnitt auf den Hammer übertragen und passend zurechtgebosselt





anschließend die Position der Feder festgelegt und das Loch dafür so in den Spacer gebohrt, das diese durch die Schraube in Position gehalten wird





alles mal zusammengefügt.....hat alles noch ein wenig Übermaß aber es klappt und klickt schonmal.



als nächstes folgt der Anschliff.....falls ihr eine Idee für den Namen, habt immer herdamit, bisher haben Meine Messer nur Nummern :glgl:

Gruß Mario
 
Zuletzt bearbeitet:

leon357

Mitglied
AW: leon357 - WIP - noch Namenlos

Heute gab es nur kleine Fortschritte, ich hab das Übermaß am Hammer und Spacer etwas runtergefeilt und mit dem Anschliff der Klinge begonnen.

Mittellinie anreißen, den Bereich des Anschliffs auf einer Seite festlegen, um das ganze auf der anderen Seite gleich zu bekommen übertrage ich das

mit Hilfe einer Parallelzwinge. Dann wird das Ricasso entlang eines "Anschlags" in Form von 2 alten 5er Bohrern mit der Fundfeile gemacht, den

Rest dann Freihand mit ner Flachfeile.








Gruß Mario
 

leon357

Mitglied
AW: leon357 - WIP - noch Namenlos

Hallo,

heute hab ich die eine Seite weiter in Form gebracht und von Hieb 1 auf Hieb 3 gewechselt um zum Ende hin nicht zu tiefe Kratzer wegschmirgeln zu müssen. Die andere Seite kommt dann die Tage........





Die Position im eingeklappten Zustand muss noch etwas nachgearbeitet werden, der Hammer lukt noch über die Platine....ein wenig Luft ist ja noch vorhanden.

Gruß Mario
 

leon357

Mitglied
AW: leon357 - WIP - noch Namenlos

Weiter ging es mit dem Anschliff der 2. Seite. Anschließend hab ich angefangen die Kratzer der Feile rauszuschmirgeln.....das braucht noch etwas :staun: Danach die Fingermulde mit der Rundfeile gemacht, den Spacer noch etwas angepasst, damit die Klinge nicht anschlägt... zum xten Mal alles wieder zusammengebaut.
Für den nächsten Klapper doch besser ein Modell machen und nicht einfach mal draufloswerkeln....Die Klinge könnte etwas länger sein, da hab ich etwas Platz verschenkt. Den Griff werde ich unten noch etwas schmäler machen, der ist noch etwas zu pummelig.









als nächstes die letzten Kratzer entfernen und die Teile zum härten schicken.

Gruß Mario
 

leon357

Mitglied
AW: leon357 - WIP - Pummelchen

Hallo,

diese Woche gibt es keine großen Fortschritte, die restlichen Kratzer der Feile entfernt, ein wenig Finetuning an der Mechanik und noch einwenig die Kontur angepasst. Die Teile werden nächste Woche die Reise zum Jürgen antreten und hoffentlich gerade zurück kommen.
Jetzt hab ich die Qual der Wahl....welches Griffmaterial soll es werden...zur Auswahl stehen Büffelhorn, Kamelknochen, Padouk und Thuja. Mal schauen was es wird.



Gruß Mario
 

McFrank

Mitglied
Hallo Mario,

Ich finde es super, dass Du hier den Bau eines Backlock Messers zeigst.:super: Habe zu Weihnachten ein entsprechendes Buch bekommen und möchte mich demnächst auch mal an so einem Klappmesser versuchen. Ich bezweifle aber, dass mir das auf Anhieb so gut gelingt.

Grüße!
Frank
 

leon357

Mitglied
Da die Klinge zum härten unterwegs ist, ging es heute an die Beschalung. Als erstes die Löcher in die Platinen gebohrt und gleich beim ersten Loch den letzten 1,5 mm Bohrer abgebrochen....nagut,
dann eben 1,3 mm bohren und dann mit der konischen Ahle etwas aufreiben, nicht das der M2 schneider auch noch bricht. Hat zum Glück gut geklappt. Vor dem Gewindeschneiden noch die Bohrungen auf das Griffmaterial übertragen und gebohrt. Schlussendlich noch die Gewinde in die Platinen geschnitten und die Konturen angezeichnet.






Gruß Mario
 

leon357

Mitglied
AW: leon357 - WIP - Pummelchen

Moin,

in den letzten 2 Wochen habe ich die Büffelhornschalen angepasst und in Form gebracht. Nachdem diese Woche die Teile vom härten zurück kamen, hab ich alles mal wieder zusammengbaut....nix verzogen, alles passt soweit. Jetzt kann ich mich ans Finish machen.









Gruß Mario
 

leon357

Mitglied
Moin,

die letzte Woche hab ich zum entfernen vergessener Kratzer genutzt.....kleine biestige Dinger...aber was solls, was man vor dem härten übersieht braucht halt etwas Fleiß.

Die Klinge noch mit 1200 er Satiniert, neue Schrauben und Washer, an die Platinen mach ich eventuell morgen. Alles wieder zusammenbauen, scharf machen und auf etwas Sonnenschein zum knipsen hoffen. Mal schauen ob es noch für eine einfache Behausung reicht.

noch ein letztes Gruppenbild.....





Gruß Mario
 

leon357

Mitglied
Hallo,

so langsam komme ich ans Ende der WIP. Die Klinge ist geschärft, alle Teile nochmals "aufpoliert".....für mein erstes Klappmesser bin ich recht zufrieden. Die geplante Behausung stell ich erstmal zurück, ich kann im Moment kleine Dinge wie eine Nadel schlecht greifen....ich hoffe das gibt sich bald wieder, dann wird die Behausung nachgereicht. Mit dem Fotografieren hab ichs nicht wirklich, ich hoffe man kann trotzdem als Messer erkennen.



















Gruß Mario
 

p'itti

Premium Mitglied
Nabend,
gefällt mir ausgesprochen gut, Dein Messer, schön ausgedacht und sehr schön umgesetzt!

p'itti

sorry, sollte eigentlich zur Diskussion...
 

leon357

Mitglied
Nabend,

auch ich hatte eine kleines Nebenprojekt.....leider hatte ich nicht die Zeit alles so ausführlich zu beschreiben wie beim eigentlichen Messer aber das Ergebnis möchte ich euch nicht vorenthalten.

Den Entwurf zu dem Messer hab ich ja schon gezeigt.....

Die Klinge ist aus 2,6 mm RWL 34, 21 mm hoch und 72 mm lang, die Gesamtlänge beträgt 167 mm. Der Spacer und der Hammer sind aus 3,2 mm SB 1, dementsprechend sind die Bronzewasher aus 0,3 mm. Die Platinen sind aus 1,2 mm VA mit Backen aus Bronze, die Holzschalen aus Holz :glgl: ich hab keinen Plan welches Holz....könnte fast WEH sein. Das Gewicht liegt bei 127 g.


Gruß Mario
 
Zuletzt bearbeitet: