leon357 - Diskussion

leon357

Mitglied
Hallo,

ich bin hier ja auch eher Mitleser....aber das Thema reizt mich ungemein, falls es ok ist, würde ich gern mitmachen. Bisher hab ich nur

Feststehende Messer und einen Friction Folder gebaut,

aber bei dem Wettbewerb kann ich meinen inneren Schweinehund mal überwinden und mich endlich mal an einen Klapper wagen.

Gedanklich schwebt mir ein Backlock oder Slipjoint vor, dass wird auf jeden Fall sehr anspruchsvoll für mich und meine Feile :glgl:

Da ich mit CAD nicht wirklich zurecht komme müsst ihr mit einer Radierung als Entwurf vorlieb nehmen.







Die Materialien werden wohl RLW, SB1 und VA .....mal schauen was der Keller so hergibt .

ich freu mich drauf,

Gruß Mario
 

Jubei

Mitglied
Hallo Mario, schön dass du mit dabei bist. Deine Entwürfe gefallen mir beide, den ersten bevorzuge ich allerdings deutlich. Der durchgehende Rücken der Schafsfuß-Klinge und die elegante Form des Griff-Abschlusses sind einfach schön. Habe ich richtig verstanden, dass der Klapper Edelstahl-Beschalung bekommen soll? Dann wird das ja trotz hosentaschenfreundlichen Abmessungen ein Schwergewicht. :super:
Viele Grüße, Timo
 

leon357

Mitglied
Hallo Jo und Timo,

freut mich, das euch mein Entwurf gefällt.

@ Timo, das Edelstahl ist nicht für die Beschalung gedacht, vielmehr als Platinen in 1,2 mm. Mal schauen ob es noch Backen bekommt...mal sehen.


Gruß Mario
 

Mariu.S.

Mitglied
Schöne Entwürfe, die du da zeigst!
Würde auf jeden Fall zum Ersten tendieren ;)
Edelstahl ist eigentlich super Zeug, ich habe sogar schon Linerlocks damit gebaut, geht!

Grüße,
Marius
 

nepolsky

Premium Mitglied
Mahlzeit Mario

Mir ist aufgefallen das du vielleicht 'nen Denkfehler in deinen Zeichnungen hast...kann allerdings sein das ich neben der Kappe bin,oder deine Zeichnungen falsch interpretiere.
Wenn das kleine runde Ding in der Nähe der Klingenwurzel/Hammer ein Stopppin für die Klinge im geschlossenem Zustand ist und du die Klingenwurzel so baust wie eingezeichnet...kann sich deine Klinge nicht drehen,da ist noch zu viel Material im Weg...

Will nur helfen ...auch wenn ich jetzt nicht so viel Erfahrung mit Klappern habe...

Gruß Ralf
 

leon357

Mitglied
Hallo Ralf,

du hast vollkommen Recht, auf der Zeichnung klappt so mal überhaupt nichts. Das hab ich nur mal so reingekritzelt ob der Platz in etwa reicht.

Auf den Pin wollte ich eigentlich verzichten und die Wurzel am Hammer anschlagen lassen......mal schauen ob ich das hinbekomme. Mit der

Position der Feder hadere ich auch noch, das wird knapp, das die Entriegelung nicht auf die Feder schlägt. Für den ersten klapper viele

Baustellen....mal schauen ob ich noch ein Modell bauen kann um das besser testen zu können.



Gruß Mario
 

nepolsky

Premium Mitglied
Wenn du sehen willst wo die Reise hin geht und wie viel Platz du brauchst bastle dir doch was aus Pappe.Das dauert keine 5 Minuten und du siehst ziemlich genau was später passieren wird.
Du könntest es so machen...Die beweglichen Bauteile auf Transparentpapier übertragen, mittels doppelseitigem Klebeband auf Pappe oder dicken Karton, ausschneiden und mit Stecknadeln (Achse))wieder auf die Zeichnung. Wenn du die Kanten und Ecken beim Ausprobieren nicht zu sehr verrundest...sollte das langen.

Gruß Ralf
 

Knifedog

Mitglied
Der erste Entwurf ist wirklich schön. Weisst du mittlerweile was du als Griffbeschalung wählen möchtest? Also ich persönlich hoffe auf was modernes wie G10, Acryl vllt auch Titan. Holz würde allerdings auch gut passen. Z.B Olive und dann noch auf den nicht angeschliffen Teil oben etwas Zunderhaut, Ätzung oder Patina.
Bin gespannt für was du dich entscheidest. :super:
 

leon357

Mitglied
Hallo,

Ralf, für ein Modell reicht mir im Moment leider die Zeit nicht, mir ist ausgerechnet jetzt noch die Karre verreckt....Motorschaden. Das hat erstmal Vorrang. Alles andere wird sich beim bauen ergeben :glgl:

Knifedog, für die Beschalung hab ich entweder Kamel oder Büffelhorn gedacht.

So richtig Glücklich bin ich mit der Form des Messers noch nicht, hab heute in der Mittagspause nochmal was aufgemalt....mal schauen was daraus wird.



Gruß Mario
 

Mariu.S.

Mitglied
Hi Mario,

du legst ja gleich ganz schön los - gefällt mir! Und das was du zeigst, scheint ja schon richtig gut zu funktionieren, sieht auf jeden Fall super aus.

Ich hätte trotzdem noch ein paar Fragen:

1. Ich nehme an, den Hebel machst du aus SB1, damit du ihn härten kannst und der Hammer nicht vernudelt im Laufe der Zeit? Wieso machst du dann nicht auch die Klinge aus SB1?
2. Wieso ist da eine riesige Cannabispflanze auf eurer Zeitung? :D
3. Mehr ein Hinweis: deine Bilder in diesem Thread sind (zumindest für mich) leider nicht mehr sichtbar, genau so wie viele deiner anderen Bilder in anderen Threads.

Viele Grüße und weiterhin frohes Schaffen,
Marius
 

Jubei

Mitglied
Hi Mario, sehr beeindruckender Start; dein Messer ist ja fast schon fertig. Die Form ist wirklich schön, ich bin sehr gespannt wie das Messer mit Griffschalen und angeschliffener Klinge aussieht. Wieviel Stunden Arbeit stecken denn da schon drin? Ich habe bisher noch keinerlei Backlock-Erfahrung, vielleicht ist meine Frage deshalb totaler Blödsinn. Aber kommt denn bei dem "späten" Angriffspunkt der Feder und dem flachen Feder-Winkel genug Drehmoment zusammen?
Gruß Timo
 

JoGreis

Mitglied
My dear mister singing club!!!!

Was für ein Start. Gefällt mir schonmal richtig gut, das Teil.

:super::super::super:

Weitermachen.

Viele Grüße
Jo
 

leon357

Mitglied
Moin,

@Marius,
1. das ist meiner Ausrüstung geschuldet....da ich keine Möglichkeit zum Flachschleifen habe, hab ich genommen was der Keller hergab. Also

RWL in 2,6 mm und SB1 in 3.2 mm dazu 2 Gleitscheiben in 0,3 mm...sollte passen.

2. da hat sich wohl einer erwischen lassen :haemisch:

3. die Bilder sind wieder da...lag wohl am Hoster

@ Timo,
bis gestern hab ich rund 16 Stunden investiert, hab halt nur ne alte Bohrmaschine und ohne weitere elektrische Helferlein ist das doch recht Zeitaufwendig. Die Spannung der Feder und damit die Position hab ich durch ausprobieren ermittelt. Dazu hab ich die Feder aus 2 mm Rundmaterial auf der Platine geklemmt und so eingerichtet, bis ne schön knackige Spannung am Hammer anlag. Dann die Position auf den Spacer übertragen und das Loch gebohrt. Erfahrung hab ich auch keine darin, ist mein erster Klapper....ich habs halt Ausprobiert :glgl:





Gruß Mario
 

Virgil4

Premium Mitglied
Hallo Mario,

du bist ja schon ganz schön weit gekommen :super:

Beim Betrachten deiner letzten Bilder ist mir aufgefallen, daß du bei deiner Umsetzung des Backlocks evtl. Probleme beim Schließen bekommst.

Die Klinge könnte durchschlagen und auf die Feder knallen - die Franzosenkrankheit.

Vielleicht reicht ja der Anschlag auf der Rückseite des Hammers, aber das könnte knapp werden ...

Zwei Möglichkeiten zur Verbesserung mit den derzeitigen Komponenten:

  • Hebel im Bereich des Kipplagers schmäler machen
  • Stoppin vor dem Klingenanschliff im Bereich anbringen, der von den Griffschalen abgedeckt ist

Bon courage!

Virgil
 

leon357

Mitglied
Hallo Virgil,

schön zu wissen, das ihr ein Auge auf die Arbeiten habt um eventuelle Fehler zu erkennen! Ich hab den Hammer und Spacer noch etwas nachgearbeitet, die Klinge hat jetzt genug Luft um nicht anzuschlagen. Durch den Anschlag kann die Klinge aber auch nicht weiter runter, selbst wenn diese fest gedrückt wird bekommt sie keine Berührung.

Gruß Mario
 

Virgil4

Premium Mitglied
Nochmal Tach, Mario,

gestern konnte ich deinen Klapper ja schon in den Händen halten und bewundern - dann heute noch die Bilder mit dem polierten Horn - sehr schön!

1A-Mechanik, wie ich am Objekt selbst urteilen konnte - klack-klack, funzt ganz wunderbar :super:

Und die Hornschalen mit der Marmorierung sind echt erste Sahne.

Was man auf deinen Bilder leider nicht sieht (weil nur Profilaufnahmen), ist deine dezente Lösung zur Betätigung des Backlocks - war mir gestern gleich aufgefallen, weil ich solch eine Lösung auch bei mir geplant habe.

Vielleicht kannst du noch ein Foto einstellen, auf dem das zu erkennen ist.

Auf jeden Fall ein sehr schönes, funktionelles Messer :super:

Beste Grüße

Virgil
 

leon357

Mitglied
Hallo Virgil,

ja, ich hab das Büffelhorn gestern ein wenig gewienert, hab aber noch einiges am Finish zu werkeln. Wie gewünscht noch das Bild von der Aussparung.



Gruß Mario
 
Zuletzt bearbeitet:

nepolsky

Premium Mitglied
Mahlzeit Mario

Schöne Lösung mit der Aussparung... und das Horn...genau mein Fall. Büffel muss ich mir auch mal unbedingt antun.

Gruß Ralf
 

leon357

Mitglied
Hallo Ralf,

im Moment wehrt sich der Büffel mehr als ich gedacht habe.....mal schauen, wie dem entgegen wirke, bevor er ganz die Biege macht. Eventuell muss ich die Schalen innen etwas aussparen um dem Verzug entgegen zu wirken.

Gruß Mario