legalize erdbeereis....

herbert

MF Ehrenmitglied
...nee, darum geht es nicht.
Wir hatten ja vor einiger Zeit über den Trost von einfachen Messern gesprochen, insbesondere Messer aus Klingen von Green River.
Hier war das:
https://www.messerforum.net/showthr...chen-Messern%85&highlight=g%FCnef+green+river

und hier über die beliebten Matrosenmesser, die ja auch eher einfach sind, aber gut:
https://www.messerforum.net/showthr...-was-machen&highlight=matrosenmesser+k%FCrzen

Tja, und beiden ist gemeinsam, dass ihre Klingenlänge größer als 12 cm ist.

Also: großse Legalisierungskampagne, die Messer zu Jürgen Schanz geschickt, und kaum ist eine Woche vergangen, noch nicht mal ganz, da klingelt die Post, legt ab und verzieht sich blitzschnell, und in dem Paket von Jürgen sind meine beiden tröstlichen einfachen und jetzt legalen Messer. Kürzer als vorher, aber dafür auch noch vieeeeeel schärfer.

Jetzt kann ich die wieder einfach mitnehmen, nur im Moment weiß ich nicht, wohin. Das kommt aber wieder.
 

Anhänge

  • matrosenmesser und green river gekuerzt.jpg
    matrosenmesser und green river gekuerzt.jpg
    150,3 KB · Aufrufe: 205

Taperedtang

Mitglied
Hallo herbert,

tolle Idee deine Legalisierungskampagne! Was nutzt ein Messer, wenn man es nicht dabei haben kann? Da ich weiß wie Jürgen arbeitet hast Du jetzt doppelt gewonnen.

Gruß

Matthias
 

herbert

MF Ehrenmitglied
Ja, die Sache mit den Proportionen ist mir auch wichtig. Aber das hat Jürgen im Griff.
Vor einiger Zeit hat er auch das unten gezeigte Martinii-Messer "legalisiert", und den normalen Skandischliff auf ballig-Skandi (Skandivex) umgeschliffen. Das Dings war gut 5 cm zu lang, damals (so um 1984 oder so) fand ich das chic, aber damit fiel es unter das Ausgehverbot.

Es ist nie ein Fehler, Serienmesser mal zu Jürgen zu geben....
 

Anhänge

  • martini gekuerzt.jpg
    martini gekuerzt.jpg
    173,4 KB · Aufrufe: 103

bemymonkey

Mitglied
Vorab: Das Ergebnis gefällt mir gut. Ich denke gerade bei Klingen die nur knapp über den 12cm liegen könnte man sich so etwas überlegen.


tolle Idee deine Legalisierungskampagne! Was nutzt ein Messer, wenn man es nicht dabei haben kann?

Tasche mit Schloss bis zur Nutzung vor Ort wäre aus meiner Sicht eine gute Alternative, wenn man zu 100% sicher unterwegs sein möchte.


Mein fieser Hintergrundgedanke bei der Aktion wäre: Was mache ich denn, wenn nächstes Jahr nur noch 11cm erlaubt sind? Und dann in 5 Jahren nur noch 10cm?
 

herbert

MF Ehrenmitglied
Na, alles wieder zu Jürgen Schanz, so lange, bis nur noch 2 cm übrig sind. Dann behalte ich den Griff.:D
 

Dimm

Mitglied
Da die Menschheit sich nie ändert und die Geschichte sich immer wiederholt um sicher zu gehen kann man die

Klingen um 4cm empfehlen (1 Mal kürzen und gut ist es).

Oder man kann Klingen ohne Spitzen empfehlen: da gibts mehrere voll harmlöse und einfach nur friedliche Beispiele: