Lederscheiden

Andreas

Mitglied
Im Urlaub habe ich etwas Zeit gehabt, mal wieder etwas mit Leder zu bauen:
Leder_Boll.jpg

Nach ein bisschen probieren sind dann diese beiden Stücke herausgekommen. Sie sind aus 3,5mm Leder, 2-farbig handgefärbt (sattle-tan und dunkelbraun abgesetzt).

Keder.jpg

In Griffhöhe ist der Keder 3-fach (oben), bzw. 2-fach (unten) aus 3,5mm Leder. Dadurch entsteht eine eher "eckige" Öffnung, ohne das das Leder besonders geformt werden muß. Trotzdem sitzt das Messer sicher in der Köcherscheide.

Seb_Holster.jpg

Für mein großes Reeve-Sebenza habe ich dann auch noch ein Leder-Gürtelholster aus 3,5mm Leder gebaut. Diesmal allerdings schwarz handgefärbt. Auf der Rückseite befindet sich eine Gürtelschlaufe.
 

Ralle

Mitglied
Hallo Andreas,
Du machst erhebliche Fortschritte. Das 2-farbige und die Kantenverarbeitung ist gut gelungen.
Hast Du schon Erfahrungen mit der manuellen Färbung in Hinsicht auf Verschmutzungen an hellen Hosen gemacht ? Ich habe bislang nicht die richtigen Farben erwischt. Auch nach langen Trockenzeiten und Nachbehandlung mit Resolene o Ä. waren die Farben durch Handschweiss wieder lösbar.

Gruss Ralf
 

Andreas

Mitglied
Ich benutze Farben von Fiebings (Oil Dye).
Nach 7 Tagen absolut wischfest (normal nach 30 Minuten trocken zur Weiterverarbeitung). Allerdings färbt das Leder, wenn es naß ist (nicht durch Handscheiss, sondern Wasser), trotzdem noch ab!
:( Leider.
 

coolcat

Mitglied
Gefallen mir gut Deine Scheiden, vor allem die zweifarbigen. War wohl 'ne Menge schlechtes Wetter in Dänemark, oder?? ;)
 

Andreas

Mitglied
wetter war eigentlich ganz gut.
mit hilfe eines föns liege ich bei ca. 3 stunden pro lederscheide.
dazwischen liegen ca. 5 stunden für das restliche trocknen. aber da braucht man ja nicht bei sein
;)
 

AxelKleitz

Mitglied
Frage

Hallo Andreas,

hast Du irgendeine Skizze für mich auf der ich erkennen kann wie der Faden geführt wird ????

Ich nähe auch Scheiden, aber mit anderer Technik, wäre Dir dankbar.

Gruß

AxelKleitz
 

Andreas

Mitglied
Sattlernaht

Kein Thema:
Sattlernaht.jpg


Das "Braune" soll das Leder mit den Löchern darstellen.
Es handelt sich dabei um EINEN Faden. Die unterschiedlichen Farben sollen nur die "Richtung" beim Nähen verdeutlichen.
Begonnen wurde in diesem Fall rechts. Genäht wir mit 2 Nadeln.

Tip:
Immer zuerst die Nadel von der "nicht sichtbaren" Seite durchstechen.
Also wenn z.B. die obere Seite die sichtbare ist, immer zuerst die untere Nadel durchstechen. -> Ergibt eine schöne gleichmäßige Naht.

Ich kann jedem, den die Lederverarbeitung interessiert das Heft "The Art of Hand Sewing Leather" von Al Stohlman empfehlen (21,- DM). Vielen Dank an Ralle für den Tip. :super:
Zu bekommen bei Messer Spezial -> Horst Heinle. Am Besten telefonisch bestellen.

Von Al Stohlman gibt es noch eine ganze Reihe an netten Heften mit "Schnittmustern" und Tips zur Lederverarbeitung (kosten alle ca. 36,- DM).
Ich bringe meine Hefte am Wochenende mit nach Frankfurt. Wer Lust hat, kann ja mal drin schmökern.
 

AxelKleitz

Mitglied
Nähen

ANDREAS

Danke für die Skizze, ist alles klar.
Nur noch eine Frage: Was machst Du am Ende mit den Fäden ?

Gruß,

AxelKleitz
 
abschneiden??? :steirer:

sorry, lag mir auf der zunge und mußte einfach raus...:D

jetzt mal wieder on topic: ich hätte da noch ein messer, was eine gescheite lederscheide verdient hat. machst du auch auftragsarbeiten, andreas?
 

Andreas

Mitglied
Abschneiden ist ein guter Tip!!! :super:
Am Ende der Naht 2-3 Stiche zurücknähen. Fadenenden auf der Rückseite der Lederscheide auf ca. 3mm kürzen. Mit einem Feuerzeug den Nylon-Faden kurz erhitzen und plattdrücken.

@modi: kein Problem. Bring doch das Messer einfach mal am Wochenende mit nach Frankfurt. Dann können wir drüber reden.
 

Andreas

Mitglied
abfärben vom leder

ich habe noch mal ein bisschen probiert und fachkundigen rat wegen dem abfärben eingeholt:

nach dem die farbe getrocknet ist, mit einem baumwoll-lappen polieren, bis nix mehr färbt.
ich poliere meistens zum schluß noch mal mit einem angefeuchteten lappen bis keine farbe mehr im lappen ist.

anschließend versiegel ich das leder dann mit tandy super shene (glänzend) der tandy satin shene (eher matt)

mit der behandlung habe ich eigentlich ganz gute erfahrungen gesammelt.
 
btw, meine schwarze lederscheide von andreas färbt, trotz schweißverdächtiger innenbundtrageweise, absolut nicht ab. die versiegelung ist wirklich prima!:)
 

Andreas

Mitglied
die iwb-lederscheide von dir ist auch genau nach der oben beschriebenen methode behandelt.
allerdings gibt es normalerweise nur 2 dünne schichten von der versiegelung (bei deiner super shene). bei deiner iwb-lederscheide sind es 4 dünne schichten.
deswegen hat das trocknen auch so lange gedauert :rolleyes: