Lampe für die Eltern! (Hell, nicht zu klein, Stobo) LiIon ja/nein?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Creep

Mitglied
Hallo,
meine Eltern (Baujahr '57 und '59), 1xÄrztin, 1xFinanzökonom suchen für Haus, Hof und als Notfall Lampe für Wandertouren eine Lampe.

Die beiden hatten gestern meine Lumintop TD15X in der Hand und waren begeistert! Hatte sie mit Extender auf 2x18650...
Die Größe hatte sie nicht gestört, sie darf aber auch kleiner sein (~1x18650). Undbedingt sollte die Lampe Strobo mit
schneller Zugriffsmöglichkeit im UI haben. Grund ist, dass sich in letzter Zeit gerne dubiose Gestalten in den Vorgärten rumtreiben!

Weiterhin sollte das UI möglichst einfach sein... Keine Kombination aus Klicken und Kopf drehen! Dazu stresssicher.

Da zum böse Buben verscheuchen heller immer besser ist wäre eigentlich eine Lampe mit LiIon Akku gut.
Ich dachte an eine JetBeam PC25. Strobo auf Knopfdruck und dazu Warnung bei niedrigem Akku Stand!

Denkt ihr, ich man kann unerfahrenen bedenkenlos eine einzellige LiIon Lampe in die Hand drücken? Würde dazu JetBeam Akkus
und ein XTar Ladegerät nehmen!

Was wäre im AA Bereich eine Alternative? ITP A6? Perfekt, gibts leider nicht mehr. Fenix TK40? zu teuer, JetBeam PA40,
klein Strobo, Fenix LD40... Zu dunkel (?), UI zu kompliziert (?)!

* Für welchen Verwendungszweck ist die Lampe gedacht: EDC, Polizei, Militär, Jagd usw?

Haus, Hof, Blenden

* Mit welchen aktuellen Taschenlampen hat der Suchende bereits Erfahrungen sammeln können?

Maglite ^^


* Wird eine bestimmte Lampengröße bevorzugt: Soll die Lampe eine bestimmte Höchst- oder auch Mindestlänge,
einen bestimmten Body- oder Kopfdurchmesser haben?.


nicht zu fummelig

* Wie wird die vorraussichtliche Nutzungskadenz aussehen?
Wird die Lampe täglich (oder besser nächtlich), wöchentlich, monatlich oder nur als Notfalllampe genutzt werden?


monatlich

* Sind dafür besondere Vorgaben zu beachten, z.B. Wasserdichtigkeit, Ex-Schutz?

nein

* In welchem Preisrahmen soll sich die Taschenlampe bewegen?

bis 80€... Akkus extra

* Welcher Beschaffungsweg wird bevorzugt, da ein Ladengeschäft im Regelfall ausfällt, soll die Lampe im Inland bestellbar sein
oder kommt auch ein Überseebestellung in Frage?


Deutschland

* Soll die Lampe eher für den Nahbereich oder für die Ferne (Thrower) sein?

Mittelding


* Ist bereits ein bestimmtes Leuchtmittel ins Auge gefasst worden, ein bestimmter LED-Typ, Xenonbrenner oder HID?

LED

* Welche Art der Stromversorgung wird bevorzugt, z.B. Lithiumbatterien, Alkalibatterien, NiMh-oder Lithium-Ionenakkus, welche Baugröße?

Gretchenfrage! ;)

* Damit zusammenhängend: Ist eine bestimmte Art der Regelung erwünscht?
D.h. soll die Lampe kontinuierlich dunkler werden oder ihren maximalen output bis zum Ende behalten (beides hat seine Vor- und Nachteile,
es gibt auch Zwischenlösungen)


Egal

* Welche Anspüche werden hinsichtlich der Helligkeit und der Laufzeit gestellt?

>400 Lumen!

* Soll die Lampe über verschieden Leuchtstufen verfügen?
Sollen diese durch den Nutzer programmierbar sein?


Ja

* Soll die Lampe über Strobe oder SOS Modi verfügen?

Ja

* Wie sollen die Leuchtstufen und/ oder Modi geschaltet werden, Klicken am Schalter, drehen am Kopf oder anderes?

Möglichst simpel!


* Wird eine bestimmte Schalterart bevorzugt: Clickie momentary/ forward/ reverse oder twisty, tailcapswitch oder sideswitch

simpel

* Soll die Lampe einen Clip haben, wenn ja, soll er bezel-up oder bezel-down montiert sein?

egal

* Sind die Fähigkeiten oder das Interesse vorhanden, um die Technik evtl. den eigenen Bedürfnissen anzupassen?

nein!

Danke!
 

Zwick2

Super Moderator
Hmmm,
wie wäre es denn mit der Klarus XT10
Größe und Preis sollten passen, ebenso die Energieversorgung.

Strobe ist jederzeit über den kleinen Schalter aktivierbar, die Verarbeitung passt auch und die Helligkeit dürfte mit 470 Lumen auch genügen.....

beste Grüße
Jens
 

Frittenfett

Mitglied
Ich persönlich würde meinen Eltern keine LiIonen Akkus in die Hand drücken, sondern eine Lampe kaufen, die auch 2xCR123 vertragen kann, und z.B. beim Miracle Store oder anderswo ein 20er Pack CR123 Batterien kaufen und gut, mit dem Hinweis bescheid zu sagen, wenn nur noch 4 Zellen übrig sind.

Die PC25 ist sicher ein nicht schlechte Wahl, Der Strobo ist leicht erreichbar.

Gegen "Leute im Vorgarten" helfen auch sehr gut Lampen mit Bewegungsmelder. In aller Regel scheuen solche Leute das Licht wie die Kellerasseln. Vorteil einer solchen Sache ist, auch Nachbarn fällt auch, das da spät nachts beim Nachbarn immer wieder das Licht angeht.

Inwieweit man "dubiose Gestalten" selber vertreibt, oder das den Profis von 110 überlässt lasse ich mal offen. Böse Gestalten lassen sich von einem flackernden Licht nicht abhalten und sind sogar dann gereizt...
 

Creep

Mitglied
Hallo Jens,
die Klarus hatte ich selbst schon... Eine schöne Lampe, aber ich finde, dass das Treffen des kleinen Schalters in der Hektik schnell daneben geht!

Die PC25 wäre ideal... Habe mir aber überlegt, dass der kleine Schalter oben auch schwer zu treffen ist!

Andernseits wird die Lampe sehr selten eingesetzt werden. Ich denke es kommen Primärzellen rein!

Ich bin am Überlegen, ob für Haus und Hof eine Solarforce L2 mit 5 Mode XP-G DropIn reicht. Das wird mit 1.5 A bestromt und das Umschalten der Modi ist idiotensicher (reverse Clicky). Da könnte ich wenigstens zwei fürs gleiche Geld kaufen und meine Mom kann sich eine für nächtliche Einsätze ins Auto legen!

MfG
 

Frittenfett

Mitglied
Ich bin am Überlegen, ob für Haus und Hof eine Solarforce L2 mit 5 Mode XP-G DropIn reicht. Das wird mit 1.5 A bestromt und das Umschalten der Modi ist idiotensicher (reverse Clicky). Da könnte ich wenigstens zwei fürs gleiche Geld kaufen und meine Mom kann sich eine für nächtliche Einsätze ins Auto legen!
Wenn der Strobe "idiotensicher" erreichbar wäre hätte ich Dir so ein Teil gleich genannt. Du mußt bist zum Strobe halt durchklicken, erfüllt nicht ganz die Anforderung.

Wenn ich das Budget nicht mit ins Boot nehme würde mir noch die Surefire Z2-S einfallen, eine Leichtstuffe, 3x schnell gedrückt und dann hast Du Strobe. Aber selbst mit Eigenimport ist Dein Budget nicht zu erreichen. An sonsten würde ich die Lampe schon fast als Idiotensicher ansehen.
 
Was wäre mit einer älteren und gebrauchten M2C4? Die sollte zu Deinem Preis machbar sein. Größe ist nicht so ein Problem schreibst Du ja. Taktischen Schalter montieren dann gibts auch keinen Ruhestromverbrauch. Läuft auch mit 4xCR123 (wenn man will). Und Strobe gibt's mit "voll aufdrehen" stress-sicher. Und der Schalter IST groß genug.
Und wenn die Akkus schwach werden, fängt sie nervig zu blinken an das kann man nicht übersehen.
Und die Lumen reichen locker.

Andy
 

Profi58

Mitglied
Also ich würde auch die Jetbeam PC25 empfehlen. Primärzellen, Strobe, sauhell - was will man mehr? Alternativ (dann aber mit CR123A) käme die Fenix TK21 infrage.
 

Creep

Mitglied
Was wäre mit einer älteren und gebrauchten M2C4? Die sollte zu Deinem Preis machbar sein. Größe ist nicht so ein Problem schreibst Du ja. Taktischen Schalter montieren dann gibts auch keinen Ruhestromverbrauch. Läuft auch mit 4xCR123 (wenn man will). Und Strobe gibt's mit "voll aufdrehen" stress-sicher. Und der Schalter IST groß genug.
Und wenn die Akkus schwach werden, fängt sie nervig zu blinken an das kann man nicht übersehen.
Und die Lumen reichen locker.

Andy

Hi,
ich habe die M3C4. Die hat den beiden nicht so zugesagt...

Also ich würde auch die Jetbeam PC25 empfehlen. Primärzellen, Strobe, sauhell - was will man mehr? Alternativ (dann aber mit CR123A) käme die Fenix TK21 infrage.

Die TK21 wäre auch eine interessante Alternative. Die Schutzschaltung macht sie idiotensicher!

Ich denke es wird dann die TK21 oder die PC25 mit nem 10er pack CR123!

Danke an alle!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.