Lampe für den Schulweg

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Vorab zur Entschuldigung: ich bin überhaupt kein Lampenfreak und mag mich auch nicht aufwändig mit dem Thema beschäftigen, sondern möchte nur ein paar Tipps. An die halte ich mich dann und kauf das Ding. Wenn ich das genauso wie die Messer betreiben würde, könnten die mich dann 6 Wochen einliefern...

PHP-Code:
* Für welchen Verwendungszweck ist die Lampe gedacht: EDC, Polizei, Militär, Jagd usw?

Ausschließlich für den Schulweg meiner Tochter in der Dunklen Jahreszeit, den Weg vor den Füßen beleuchten

* Mit welchen aktuellen Taschenlampen hat der Suchende bereits Erfahrungen sammeln können?

Eine Fenix Schlüsselbundleuchte...:steirer:


* Wird eine bestimmte Lampengröße bevorzugt: Soll die Lampe eine bestimmte Höchst- oder auch Mindestlänge,
einen bestimmten Body- oder Kopfdurchmesser haben?.


Möglichst so klein, dass sie bequem in die Manteltasche einer 10-jährigen passt.


* Wie wird die vorraussichtliche Nutzungskadenz aussehen?
Wird die Lampe täglich (oder besser nächtlich), wöchentlich, monatlich oder nur als Notfalllampe genutzt werden?


Jeden Morgen auf dem Schulweg.


* Sind dafür besondere Vorgaben zu beachten, z.B. Wasserdichtigkeit, Ex-Schutz?

Darf gern wasserdicht sein, alls sie mal in eine Pfütze fällt oder so.


* In welchem Preisrahmen soll sich die Taschenlampe bewegen?

30-50 Euro (?). Ich kenne mich in dieser Liga überhaupt nicht aus.


* Welcher Beschaffungsweg wird bevorzugt, da ein Ladengeschäft im Regelfall ausfällt, soll die Lampe im Inland bestellbar sein
oder kommt auch ein Überseebestellung in Frage?


Nur Internet.


* Soll die Lampe eher für den Nahbereich oder für die Ferne (Thrower) sein?

Hauptsächlich bzw. ausschließlich Nahbereich mit möglichst maximal breitem Lichtkegel, um das Böse am Wegesrand entdecken zu können. (Wilde Tiere und ihre Hinterlassenschaften)

* Ist bereits ein bestimmtes Leuchtmittel ins Auge gefasst worden, ein bestimmter LED-Typ, Xenonbrenner oder HID?

Nö, da komplett ahnungslos.


* Welche Art der Stromversorgung wird bevorzugt, z.B. Lithiumbatterien, Alkalibatterien, NiMh-oder Lithium-Ionenakkus, welche Baugröße?

Handelsübliche leicht zu beschaffende Batterien.


* Damit zusammenhängend: Ist eine bestimmte Art der Regelung erwünscht?
D.h. soll die Lampe kontinuierlich dunkler werden oder ihren maximalen output bis zum Ende behalten (beides hat seine Vor- und Nachteile,
es gibt auch Zwischenlösungen)


Egal, in dieser Preisklasse wahrscheinlich sowieso nicht möglich, oder?


* Welche Anspüche werden hinsichtlich der Helligkeit und der Laufzeit gestellt?

Dem Preis angemessen.


* Soll die Lampe über verschieden Leuchtstufen verfügen?
Sollen diese durch den Nutzer programmierbar sein?


Nein

* Soll die Lampe über Strobe oder SOS Modi verfügen?

Nein, und was ist das...(bitte nicht drauf antworten)
 
Übliche Batterien? Also irgendwas mit AA/AAA.

Günstig, gut und schnell ist shiningbeam.com.
(1 Woche Versand aus USA, bei Dealextreme gerne mal 4-6 Wochen)

1xAAA (besonders mit Eneloop-Akkus zu empfehlen, klein aber hell):
http://www.shiningbeam.com/servlet/the-191/ITP-A3-EOS-Cree/Detail
Vielleicht wegen den knalligen Farben besonders geeignet. :)

1xAA:
http://www.shiningbeam.com/servlet/the-189/ITP-A2-EOS-Cree/Detail
http://www.shiningbeam.com/servlet/the-149/**NEW**-Romisen-RC-dsh-G2-II/Detail

2xAA:
http://www.shiningbeam.com/servlet/the-229/**NEW**-Romisen-RV-dsh-235-II/Detail

gruß
 

Profi58

Mitglied
Wenn ´s etwas edler und stabiler werden soll: Eine Inova T2 (gibt ´s gerade im Flashlightshop als Sonderangebot und hat hier im Forum bei den Flashies, mich eingeschlossen, einen regelrechten Hype ausgelöst). Es wäre aber sehr schade, wenn die Lampe verloren geht oder geklaut wird.

Dazu noch vom Miracle-Store eine Handvoll CR123A-Batterien, und der Hundehaufen verliert seinen Schrecken :lach:.

Viele Grüße
Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
Also ich lande bei der Nitecore EZAA. Einfachstes Bedienkonzept - AA Batterien - Preislich im Rahmen. 2 Leuchtstufen (gefragt war ja ein modus, und was macht eine 10-jährige mit Strobe??).
Die kann sogar meine +82 Schwiemu problemlos bedienen.

Gibts vielleicht noch sonstwo günstiger - kann durchaus sein. Aber nicht die neue mit XP-G kaufen, die hat ein sehr eigenartiges UI das ich hier nicht für zielführend erachte.

Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

cugar

Super Moderator
Hallo Nils,

was soll ich sagen, die Sicherheit deiner Tochter sollte dir schon
eine Spy 007 wert sein, zumindest aber eine McGizmo.
Das passt auch besser zu Papas Spielzeugen ... :steirer:


Spass beiseite, ich hab keinen Plan wie gross die Manteltaschen einer 10 jährigen sind, würde aber von allzu klein abraten,
da kleine Dinge schneller verloren gehen, oder in der Schule Füße bekommen.

Meine Gedanken dazu.


Schalter:

Eines der *Probleme* am aktuellen Markt ist das es kaum noch Lampen mit nur
einer Leuchtstufe gibt.
Viele Hersteller setzen auf Multimode mit mehr oder weniger lustigen Schaltkonzepten.
Je nach dem wie deine Tochter gestrickt ist kommt Sie damit zurecht, oder eben nicht.
Und bei *nicht*, nicht nur weil sie es nicht könnte, sondern weil sie es gar nicht können will.
(so viele nicht musst du erst mal in einen Satz bringen :) )

Meine Frau hat darauf auch keine Lust, die will einfach An/Aus und sonst nichts.


Inova ist da einer der letzten Hersteller die das so noch anbieten.


Lampen:

Von Inova gäbe es 2 Lampen die mir einfallen,

die Bolt 2A die sich aber nicht mit einen
Klick einschalten lässt, sondern für konstant Licht am Endstück gedreht werden muss.
Die Bolt 2A wird mit 2 AA Zellen Betrieben, aber wie alle 2 AA Lampen ist sie nicht gerade kurz.
Sie kommt auf 140mm länge, ob das noch in die Manteltasche geht?

dann wäre noch die http://www.flashlightshop.de/produc...=7247&osCsid=2a2396e6e45447a011c032574289e26d
die aber nicht mit AA oder AAA Zellen betrieben wird, sondern mit CR123.
Diese gibt es aber im Miracle Store für 1,31€ und mit 10 Stück kommt ihr über den Winter.


Wenn es kurz und AA sein sollen, wüste ich keine AA mit nur einer Stufe, einfach zu bedienen war die Fenix L1T,
die aber nicht mehr im Programm ist.
Aber ev. bekommst du eine über ein Gesuch hier im Forum.

Die letzte Lampe die mir einfällt wäre die Jetbeam BK135A,
über deinem Budget, 3 Leuchtstufen, die aber alle 3 auf eine Helligkeit gesetzt werden können,
dann ist es eigentlich eine Einstufige Lampe, wenn man nicht wild drauflos klickt,
und in den Programmiermodus kommt.

*Ich* würde eine Inova T1 nehmen, weil die paar CR123 im Jahr nicht ins Gewicht fallen,
die Lampe robust ist, einfach zu bedienen, ein Bändsel angebracht werden kann, und
trotz allem nicht sehr Auffällig aussieht.
Tolle Gimicks sind in Schulen ja gerne mal Objekt der Begierde.


Natürlich gibt es bei den Billighändlern wie DX und Kai einstufe Lampen mit 1 x AA,
nur würde ich die nicht kaufen, weshalb ich sie auch nicht empfehlen werde.
Warum, gerne per Mail/PN.


Grüsse, Alex
 

arvidsjaur

Mitglied
Habe vor einem Jahr ein Family Set Maglite AA LED bei Amazon geholt.
Waren 3 Lampen für 30€. Zur Zeit gibts dort wieder ein Set MAG-LED LX-OUT-SET23 Partner Set allerdings nur 2 Lampen auch 30€ (allerdings Multimode)

Jedenfalls kann ich die Maglites für diesen Zweck empfehlen, einfach zu bedienen, ausreichend hell, halbwegs robust. Dazu noch ein paar Eneloops und einen BC700 Lader. Damit ist dein Budget erreicht.

Mehr braucht man nicht um nur seinen Weg auszuleuchten:)

Gruß aus Nordschweden/Lappland
 

Hiltihome

MF Ehrenmitglied
@painless potter:

Für den genanten Zweck würde ich eine Stirnlampe wählen.

Welche genau könnte ich dir sagen, aber die passt überhaupt nicht in den Preisrahmen.

Meine preisgünstigtse Stirnlampe ist eine Fenix HL20, die aber zuviel Throw hat, für normales gehen.

Sie leuchtet wie eine Taschenlampe, nicht sonderlich breit, sondern mit Hotspot.
Insofern ist sie genau so gut, oder schlecht geeignet, wie die meisten vorgeschlagenen Taschenlampen, hat aber den Vorteil aller Stirnlampen:
Sie leuchtet dort hin, wo man hin schaut.


Heinz
 

Xacto

Mitglied
Möglicher Vorteil der div. Maglites - da sie relativ weit verbreitet sind, kann der Reiz auf andere, das Teil mitgehen zu lassen, relativ gering sein. (Es kann natürlich auch umgekehrt sein.:confused:)

Die Stirnlampe dürfte zwar zweckmäßig sein, kann aber auch zu Hohn und Spot bei den Klassenkameraden führen.... Kinder und Jugendliche können graumsam sein. Und dann bleibt die Lampe dauerhaft zuhause oder in der Manteltasche und bringt somit auch nichts.

Mein Tip würde in Richtung der iTPs tendieren. Ggf. eine iTP SA-1 oder SA-2. Verschiedene, mit separatem Schalter zu schaltende Modi (allerdings mit Strobe - Töchterchen wird dann zum LightJockey bei der Kinderdisco ;-) ) und besonders die SA-2 ähnelt der Mini Maglite (s.o.)

Vielleicht wäre auch die neue Maglite XL50 interessant. 3xAAA, 3 Modi und die solltest Du theoretisch in sämtlichen, gut sortierten Elektrofachmärkten finden können - das gesparte Porto wandert dann schonmal in einen Satz Batterien.

Gruß
Thorsten
 

schlurf

Mitglied
Für den Zweck habe ich nen Schwung von denen bei Pearl bestellt. Wenn die mal runterfallen oder verloren gehen, sind 2,90 hin und die Kids sind begeistert, weil "die sind ja genauso hell wie die vom Papa".
 

Profi58

Mitglied
Da fällt mir noch was ein: Die High Power Led Taschenlampe 1W von Conrad klick.

Die Lampe wird mit einer AA-Batterie betrieben, hat nur eine Stufe und ist mit 62 Lumen für den Schulweg hell genug. Ich habe sie selbst in meiner "Flashie"-Anfangszeit als EDC genutzt und jetzt liegen in der Wohnung und im Auto noch 3 Stück als Backup herum :hmpf:.
 

Creep

Mitglied
Ich gebe zu Bedenken, dass aktuelle LEDs sehr hohe Leistungsdichten aufweisen und beim längeren Hineinsehen schwerwiegende Augenschäden entstehen können! So Spielchen wie "Wer traut sich am Längsten reinzuschauen" könnte ein böses Ende nehmen! Desswegen würde ich dem Kind höchstens Eine Fenix E05 mit 30Lumen (link) in die Hand drücken. Die ist einfach zu bedienen, das Licht reicht vollkommen aus um den Weg zu erhellen und das Gefahr von Augenverletzungen ist weit aus geringer als bei einer 200lm+ Lampe!
 

Raoul Duke

Mitglied
Moin painless potter!

Ne bessere Lampe als die hier genannten hätt ich jetzt auch nicht auf Lager, von mir also nur ein paar grundsätzliche Überlegungen:

Die Gefahr, dass so eine Lampe verloren geht oder geklaut wird besteht ja durchaus. Gerade in der Schule wo die Jacke öfters mal unbeaufsichtigt rumhängt (Umkleide beim Sport oder so).
Da machts schon nen Unterschied ob sie 50,-- oder 20,-- Euro gekostet hat. Das was die hier genannten 20,-- Euro Lampen bieten reicht meiner Meinung nach für den genannten Zweck vollkommen aus.
Wenn du mit den Lumen-Angaben nicht so viel anfangen kannst: 10 Lumen aus ner halbwegs hochwertigen Taschenlampe reichen mir vollkommen aus um den Weg vor mir auszuleuchten. 200 oder mehr brauchens also keinesfalls zu sein. Selbst die billigen LED-Teile ausm Aldi oder Lidl würden vom Licht her locker reichen.
Ich persönlich würd auch ne Lampe mit einer AA Batterie nehmen. Die 3 x AAA-Lösungen sind schon wesentlich klobiger, ausgehend von einer Kinder-Jackentasche. Obwohl ich sonst auch sehr für die CR123-Batterien bin, würd ich doch in dem Fall eher zu AA tendieren. Die kann sich deine Tochter auch zur Not mal schnell selber irgendwo kaufen.
Noch ein Tip zum Schluß: Im Flashlightshop beispielsweise kann man die Taschenlampe gravieren lassen. Darüber würde sich deine Tochter sicher freuen und sinnvoll wärs auch.
Ich würd vor allem eben nix zu teures kaufen. Stell dir mal vor, deine Tochter bräuchte ein Messer, da würdest du sicher ein gutes für 50,-- (oder natürlich mehr) finden, aber ein Opinel oder Vic würdens auch erstmal tun. :steirer:
 

Xacto

Mitglied
[....]Noch ein Tip zum Schluß: Im Flashlightshop beispielsweise kann man die Taschenlampe gravieren lassen. Darüber würde sich deine Tochter sicher freuen und sinnvoll wärs auch.[....]


Kann ich nur unterstützen! Mit Vor- und Nachname sowie Wohnort versehen dürfte so mancher Langfinger schnell die Freude an der neuen Lampe verlieren, rumzeigen kann man das Gute Stück dann auch nicht mehr..... auf meinen sämtlichen EDC Surefire 6Ps habe ich das daher auch so gemacht.

Gruß
Thorsten
 

chIntz

Mitglied
Hier noch eine Stimme für die E05 von Fenix, ich habe sie auch mit Gravur aus besagtem Shop bekommen und das Lämpchen ist wirklich ausreichend. Mir gefällt sie gut und ich denke auch, dass das die ideale Lampe für Kinder ist!
Hier kannst du noch ein paar Infos zur Lampe einholen:
http://www.fenixlight.com/viewnproduct.asp?id=78

Grooz

chIntz
 
Ich plädiere für eine Petzl Tikkina - Kopfleuchte. Leuchtet ausreichend hell, aber nich zu sehr, gibts in bunten Gehäusefarben (grün, orange, blau...) und gehen simpelst an/aus. Kostenpunkt um die 20+-2 Euro. Betrieb mit 3 x AAA und die halten da schon sehr lange.

Mit einer Kopflampe entfällt bei korrekter Nutzung auch weitgehend das wilde rumfuchteln in Areale außerhalb des eigentlichen Weges/Blickfeldes inkl. Straßenverkehr. Außerdem hat man die Hände frei zum abstützen, wenn man doch mal im Schnee ausrutscht.

Nachteilig ist natürlich, dass sie sicher ein begehrtes Objekt bei den kleinen Ärgerspielchen unter Kindern sein kann. Sprich, sie ist auch mal ganz schnell durch böse Buben vom Kopf abgezogen...

Ansonsten...Fenix E01 und Konsorten (E05). Reicht für den Boden vor den Füßen, ist robust und hat ebenfalls eine lange Ausdauer.
 

Palladin

Mitglied
Ausschließlich für den Schulweg meiner Tochter in der Dunklen Jahreszeit, den Weg vor den Füßen beleuchten

Das ist mit Verlaub etwas dürftig um eine fundierte Antwort zu geben.
Wenn Du schon im Fachforum fragst, hätte ich es gerne etwas genauer :D

-Wie lange ist der Schulweg?
-Beleuchtungssituation (Stadt, Land, Sibirien ?),
-Bodenbeschaffenheit (alsphaltiert, Feldweg, Acker?)

Eine weitere Frage ist, wie Pfleglich Deine Tochter mit der Lampe umgeht bzw. ob die Lampe nicht doch nach kurzer Zeit abhanden kommt.

Ich würde daher zuallererst einen preiswerten Versuchsballon starten.
Wenn sich Töchterchen mustergültig verhält, darf sie dann auch eine Spy kriegen :steirer:.

Vom Format her würde ich zu einer 1xAA Lampe tendieren.
Kompakt genug aber dennoch was in der Hand und verliert sich nicht so leicht.

Wenn Du viel Zeit hast:

Ich empfehle ja eigentlich grundsätzlich nix bei DX & Co. aber die
AURORA C3 (Bitte keine Fragen wie ich an die Lampe komme :glgl: )
ist m.E. eine Überlegung wert.
Die gibt es derzeit nur in der Farbe, aber vielleicht kann sich ein Mädchen dafür erwärmen.
Die Verarbeitungsqualität gibt keinerlei Grund zum meckern, der Output stimmt, für den Preis ein echtes Schnäppchen!
(Ich empfehle ausdrücklich nicht das Pendant von Ultrafire, dessen Qualität erheblich schwankt!)
1 Stufe mit Schalter in der Endkappe wie gewünscht.

Alternativ, wenn Du es etwas eiliger hast würde ich die ITP A2 empfehlen, die bekommst Du auch im Inland.
Kein Clicky, durch drehen des Kopfes wird die Lampe eingeschaltet bzw. einer der 3 Leuchtstufen ausgewählt. Das funktioniert aber recht simpel.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.