Lampe ähnlich Surefire LX2/E2D

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Aeterno

Mitglied
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einer neuen Lampe. Was es sein soll, findet ihr (hoffentlich) im Fragenkatalog:

* Für welchen Verwendungszweck ist die Lampe gedacht: EDC, Polizei, Militär, Jagd usw?

Normaler EDC-Einsatz. Radfahren, Wandern,...


* Mit welchen aktuellen Taschenlampen hat der Suchende bereits Erfahrungen sammeln können?

Maglite XL100, Fenix LD1, Ld10, LD20


* Wird eine bestimmte Lampengröße bevorzugt: Soll die Lampe eine bestimmte Höchst- oder auch Mindestlänge,
einen bestimmten Body- oder Kopfdurchmesser haben?.


Die Lampe sollte nicht länger als die Fenix LD20 sein und bequem in der Jackentasche tragbar. Der Kopf sollte nicht den doppelten Durchmesser des Körpers haben.


* Wie wird die vorraussichtliche Nutzungskadenz aussehen?
Wird die Lampe täglich (oder besser nächtlich), wöchentlich, monatlich oder nur als Notfalllampe genutzt werden?


Ich werde die Lampe ca. 1-2 Mal pro Woche nutzen, im Winter täglich für ca. 30 Min.


* Sind dafür besondere Vorgaben zu beachten, z.B. Wasserdichtigkeit, Ex-Schutz?

Regen sollte sie abkönnen...


* In welchem Preisrahmen soll sich die Taschenlampe bewegen?

Ca. 100€. Ich kaufe auch gerne hier auf dem Marktplatz...

* Welcher Beschaffungsweg wird bevorzugt, da ein Ladengeschäft im Regelfall ausfällt, soll die Lampe im Inland bestellbar sein
oder kommt auch ein Überseebestellung in Frage?


Ich ziehe die Inlandsbestellung vor, allerdings ist Ausland auch kein großes Hindernis.


* Soll die Lampe eher für den Nahbereich oder für die Ferne (Thrower) sein?

Ich denke, für das Radeln sollte man schon etwas Throw haben, allerdings auch nicht im Nahbereich blind sein.


* Ist bereits ein bestimmtes Leuchtmittel ins Auge gefasst worden, ein bestimmter LED-Typ, Xenonbrenner oder HID?

Hauptsache LED...


* Welche Art der Stromversorgung wird bevorzugt, z.B. Lithiumbatterien, Alkalibatterien, NiMh-oder Lithium-Ionenakkus, welche Baugröße?

Natürlich sehr gerne AA, aber 18650 wären auch in Ordnung.


* Damit zusammenhängend: Ist eine bestimmte Art der Regelung erwünscht?
D.h. soll die Lampe kontinuierlich dunkler werden oder ihren maximalen output bis zum Ende behalten (beides hat seine Vor- und Nachteile,
es gibt auch Zwischenlösungen)


Ich hätte gerne möglichst lange viel Licht, also eine Regelung ähnlich Fenix.


* Welche Anspüche werden hinsichtlich der Helligkeit und der Laufzeit gestellt?

Die Helligkeit sollte über der einer Fenix LD20 liegen. Laufzeit ca. 2 Stunden in High.


* Soll die Lampe über verschieden Leuchtstufen verfügen?
Sollen diese durch den Nutzer programmierbar sein?


Ich würde mich über zwei bis drei Leuchtstufen freuen...
Programmierbarkeit ist nett, aber kein Muss


* Soll die Lampe über Strobe oder SOS Modi verfügen?

Strobe kann sein, sollte wenn vorhanden aber aus jedem Modus aktivierbar sein (Im Gegensatz zur LD20)
SOS brauch ich nicht.


* Wie sollen die Leuchtstufen und/ oder Modi geschaltet werden, Klicken am Schalter, drehen am Kopf oder anderes?

Klick am Schalter finde ich eigentlich am Besten. Anderes schließe ich aber nicht aus. Muss halt im Gesamtkonzept überzeugen.


* Wird eine bestimmte Schalterart bevorzugt: Clickie momentary/ forward/ reverse oder twisty, tailcapswitch oder sideswitch

Ich hätte gerne einen Endkappenschalter. Da ich auch manchmal Momentlicht brauche, ist wahrscheinlich ein Clickie forward am Besten.


* Soll die Lampe einen Clip haben, wenn ja, soll er bezel-up oder bezel-down montiert sein?

Ein Clip wäre schon gut. Die Ausrichtung ist erstmal zweitrangig, aber mir gefällt die Lösung mit den Zwei-Wege-Clips wie bei der Surefire LX2


* Sind die Fähigkeiten oder das Interesse vorhanden, um die Technik evtl. den eigenen Bedürfnissen anzupassen?

Leider habe ich in der Hinsicht zehn Daumen...

Sonstiges/Anhaltspunkte

Optisch gefallen mir einige Lampen sehr gut. Darunter:

-Surefire LX2
-Surefire E2D LED Defender
-JetBeam RRT-2 R5

Ich denke, ihr seht, in welche Richtung es gehen soll. Mir gefallen Lampenkörper, die nicht schwarz sind, auch sehr gut.
Ein weiterer Punkt, auf den ich großen Wert lege, sollte eine sehr hohe Qualität sein. Da soll SF ja unschlagbar sein...

Ich hoffe, ihr habt noch ein paar Vorschläge/Argumente für mich...

Danke schon jetzt einmal für eure Hilfe!
 

Frittenfett

Mitglied
Also ich würde mal die Nitecore IFE2 ins Rennen schicken. Mir hat beim Testen die Lampe wirklich gut gefallen, und sie würde durchaus in Dein Profil passen. Es wäre eine Lampe für 2xCR123 / 18650er Akku / 2x16340er Akku. Die Lampe wäre auch "ordentlich Hell".

Preislich ist die Lampe aber etwas über Deinem Rahmen.

Die Surefire LX2 und E2DL sind von der Verarbeitung erstklassig. Die liegen aber noch eine Ecke mehr über Deinem Budget bei einer Neulampe. Im Marktplatz wären sowohl eine LX2 als auch eine E2DL verfügbar. Dieses ist nur eine Info, da Du ja auch über den Marktplatz kaufen würdest.
 

Aeterno

Mitglied
Hallo Frittenfett,

vielen Dank für deine Antwort!

Auf Pitters Review zur Nitecore bin ich auch schon gestoßen. So von den Eigenschaften gefällt sie mir ziemlich gut.

Wie ist die Helligkeit verglichen zwischen Nitecore, Fenix LD20 und den beiden Surefires? Dazu habe ich leider keine Auskünfte gefunden.

Wie ist denn die Verarbeitung im Vergleich zwischen Nitecore und Surefire?

An den beiden Surefires stört mich etwas, dass ich sie nicht ohne Bearbeitung mit 18650 betreiben kann.
Bisher habe ich noch keine Litium-Akkus, allerdings scheinen die 18650 ja recht günstig beim Hongkong-Versender erhältlich zu sein...
Bekomme ich auch Akkus, die in die Surfire passen, in der Preislage (ca. 15€ für zwei Akkus mit Lader)?

Und wie ist dein persönlicher Eindruck, wenn du die oben genannten Lampen vergleichst?
 

grinsefalle

Premium Mitglied
Fürs Radfahren würde ich keine E2DL oder LX2 empfehlen, auch wenn das Geld keine Rolle spielt. Sie verwenden eine TIR-Optik, keinen Reflektor. Du bekommst also einen Spot mit wenig Streulicht. Beim Radfahren erreichst doch höhere Geschwindigkeiten als ein Fußgänger und ich befürchte, dass du mit dem Lichtkegel der LX2 eine Art Tunnelblick bekommst. Ein sehr kleiner Bereich wird erleuchtet, der Rest bleibt finster. Getestet habe ich die LX2, allerdings nicht am Radl, somit ist das Zusammenspiel eine Vermutung.

Wenn dir die Lampen besonders zusagen, wäre es sinnvoll, den Lichtkegel mal live anzusehen...
 

Aeterno

Mitglied
Leider habe ich hier vor Ort keinen Händler gefunden, der mehr Surefire als eine 6P mit Xenonbrenner hat...

Daher finde ich es schwierig, mir live ein Bild von den gewünschten Lampen zu machen.

Da ich im Bereich Taschenlampen noch nicht so viel Erfahrung habe, weiß ich bei "TIR" nur dass das "Total Internal Reflection" bedeutet. Was das aber nun aussagen soll, kann ich mir nicht vorstellen.
Aber wenn ich deine Ausführungen so lese, scheinen die SF ja recht Throwlastig zu sein.
Bei Surefire gefällt mir halt der Ruf der Unzerstörbarkeit...
 

Frittenfett

Mitglied
Die Surefire LX2 und E2DL kannst Du auch mit Nacharbeit nicht mit 18650er Akkus bestücken. Die Batterierohre der LX2 / E2DL sind sehr schlank, wenn Du die aufbohren würdest für 18650er Akkus, würde nicht mehr viel übrig bleiben. Ein Aufbohren für 17670er Akkus sollte möglich sein, 14670er Akku (gibt es von AW) passen ohne Modifikation. Das habe ich selber an meiner LX2 und E2DL ausprobiert.

Die Nitecore IFE2 ist von der Verarbeitung sehr gut. Da gibt es von meiner Seite aus nichts zu meckern. Die IFE2 ist mit den ~380 Lumen auch wirklich hell, auch im Vergleich mit der LX2/E2DL. Die Bedienung mit dem Selektorring finde ich persönlich erstklassig. Da Du die IFE2 mit CR123/16340 und 18650er Zellen betreiben kannst ist die von der Energieversorung sehr flexibel.

Für Radfahren ist eine TIR Lampe nicht ganz so optimal, das wurde ja schon gesagt. Für Wandern und andere Outdoor Einsätze sind die TIR Lampen aber schon geeignet. Die haben halt aus meiner Sicht etwas mehr "throw". Beim Radfahren empfinde ich etwas mehr sicht vor dem Lenker aber vorteilhaft.

Ob es eine Surefire sein muß ist sicher auch ein Stück weit eine "Glaubensfrage" und auch der "haben will" Faktor. Wenn aber bei einer Surefire ein Problem auftauche sollte (auch nach Jahren) wird Dir geholfen. Der Surefire Service hat mir in Dingen die nicht mit Defekten zu tun hat problemlos geholfen. Die Surefires die sich in meinem Besitz befinden sind für mich sehr durchdachte Lampen. Als Nebeneffekt haben die meissten Surefires auch kein SOS / Stobe...

Und nur als Hinweis, in meiner Sammlung befinden sich auch andere Lampen wie Surefires. Ich habe eine Sunwayman V10R in meiner EDC Rotation, eine Nitecore D10 und EX10 ist in der gleichen Rotation. Mit all diesen Lampen bin ich sehr zufrieden.

Du könntest Dich bezüglich der IFE2 mit Herrn Wöhler vom KTL Store in Verbindung setzen, vielleicht gibt es ja die Möglichkeit die Lampe zu "beschnüffeln", sprich man sagt ganz ehrlich man weis nicht ob sie das richtige ist. In aller Regel hat man keinen Lampenshop in der Nähe. Ich muß auch auf den Onlinehandel zurückgreifen.
 

grinsefalle

Premium Mitglied
Da ich im Bereich Taschenlampen noch nicht so viel Erfahrung habe, weiß ich bei "TIR" nur dass das "Total Internal Reflection" bedeutet. Was das aber nun aussagen soll, kann ich mir nicht vorstellen.

Richtig, das heißt es. Wie es aussieht, siehst du in diesem CPF-Beitrag.

TIR-Lampen produzieren fast immer einen deutlich kleineren Streulichtkegel als Reflektorlampen. Unser Mitglied Frittenfett hat die Öffnungswinkel verschiedener Lampen in diesem Thread sehr gut dargestellt. Mit Bildern läßt sich vieles besser erklären :)
 

Aeterno

Mitglied
Danke für die vielen Infos.

Optisch sagt mir die Nitecore leider nicht so wirklich zu, auch wenn sie von den technischen Eigenschaften her ja scheinbar wirklich gut ist.

Insbesondere die Beamshots aus dem Lampentester-Bericht von pitter haben gezeigt, was für schönes Licht die Lampe macht.

Leider fehlt mir darin der Vergleich zu den anderen Lampen.

Zum Radeln brauche ich eine Ausleuchtung von ca. 2m Breite und gut 5m Länge im Nahbereich, um Löcher/Äste erkennen und gut ausweichen zu können. Um jedoch Kurven/Kreuzungen etc. rechtzeitig erkennen zu können, brauche ich auch einen guten Throw.

Die fix am Rad montierte Lampe ist leider ziemlich schwach und keine große Hilfe.

Ich habe mir auch verschiedene Videos zu den Lampen angeschaut, doch meistens zeigen die Ersteller nur das Throwverhalten und nicht das Verhalten im Nahbereich. Leider.

Gibt es denn noch andere Alternativen zur Nitecore?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.