Kydex

Markus

Mitglied
Hi,

ich habe hier im Forum schon einiges über Kydex gelesen.
Nur leider noch nichts wie ihr die Lasche,Gürtelschlaufe macht.
Ich würde gern mit Kydex arbeiten,nur wie bekomme ich eine gescheite Schlaufe hin ohne mir zb.das Tek Lok System kaufen zu müssen.
Ciao Markus
 

Geist

Mitglied
z.B. einen Gürtelschlaufe aus Codura an die Kydexscheide nieten/schrauben, oder einen Clip aus Kydex formen und an der Scheide anbringen.

Ciao Geist
 

Thomas Wahl

Mitglied
Hi!
Wenn Du Dein Holster machst, dann läßt Du an dem Teil für die Holsterrückseite oben eine lange "Zunge" übrig. Ich habe das dann so gemacht, daß ich an meinen Schraubstock ein Stück Metall (Metallstange oder ähnliches) geklemmt habe, so daß es seitlich raussteht. Dann habe ich die Zunge erhitzt, bis das Kydex schön weich war. Über das Metallstück habe ich dann die Zunge in der Mitte gebogen. Dann haste die grobe Form. Am besten paßt Du dann das Teil an deinem Gürtel an und läßt es abkühlen.
Bei meinem ersten Holster habe ich die Schlaufe dann unten nach innen gebogen. War nicht so eine gute Idee, da mit der Zeit die Schlaufe dann durchbrach. Ich habe dann die Schlaufe unten am Holster festgeschraubt. Das funkt ganz gut.

Ich werde mir demnächst jedoch trotzdem eine mit Teklok bauen, weil das einfach praktisch ist. Man muß nicht dauernd den Gürtel durch die Schlaufe ziehen, wenn man mal das Messerholster kurz ablegen will.

Noch Fragen?
 

Markus

Mitglied
Danke ihr beiden.
Ich habe in vielen Baumärkten und Bastelläden nach passenden Nieten gesucht.Habe nur die gefunden,die man mit einer Zange nietet.
Wo bekommt ihr Eure her?
Ciao Markus
 

Thomas Wahl

Mitglied
Hi!

Leider vergesse ich immer, wie die Dinger heißen. Jedenfalls sind ähnliche immer bei den Tek-Loks mit dabei. Das sind Schraubnieten oder so. Jedenfalls haste eine Schraube und das Gegenteil (die Mutter) hat auch einen Schraubenkopf am einen Ende und am anderen Ende ein Hülse mit Innengewinde. Kriegt man nur schlecht im Baumarkt. Ich würde mal zu einem Spezialgeschäft für Handwerker gehen. Die haben sowas. Was auch geht, sind kleine Imbusschrauben. Die Schraube kannste dann auch auf die richtige Länge abfeilen. Ich habe welche genommen, die einen Gummiring als Sicherung innen haben. Die gehen dann auch nicht von selber auf.
Bei meinem Holster habe ich unten zwei normale Nieten (solche, die man zusammenhämmert, sehen besser aus als die Blindnieten) und oben zwei Imbusschräublein. An denen ist dann auch hinten die Gürtelschlaufe fixiert. Sind also drei Lagen Kydex, durch die die Schraube muß. Mit der Imbusschraube kannste dann auch den Ziehwiderstand einstellen. Außerdem sieht die Imbusschraube recht edel aus.
Du kannst mal im Motorradfachhandel gucken, da gibts auch farbige.
 

Flaming-Moe

Mitglied
Ich nehm für Kydex zur Zeit ganz normale Schlitzschrauben mit flachem Kopf und als Gegenstück ne Rundmutter mit Schlitz, die auch fast nicht aufträgt.

Funktioniert auch...