Kydex Scheide für Bark River Wilderness Explorer anfertigen lassen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Eva

Mitglied
Wo kann ich mir eine hochqualitative Kydex Scheide für ein Bark River Wilderness Explorer anfertigen lassen? Dazu möchte ich eine Halterung, die ich ins Molle System einhängen kann.
Danke
 

Anvil1971

Mitglied
Na prima, bei Nestor bist Du in besten Händen. :super:
Meine beiden Scheiden die ich von ihm habe machen lassen sind allererste Sahne.
Habe gerade mein Busse Combat Leaner Meaner vom Gürtel abgeschnallt, dass ich in einer Nestor Scheide herumtrage.
 

Eva

Mitglied
Problem: das Porto (Messer hin und retour, versicherter Versand) macht knapp €40,- aus :blue:
 

Furlan

Mitglied
OT....Umsonst ist nur der Tod - welchen Dienstleister nutzt Du hier? Ein Paket mit DHL kostet 4,99 €....
 

Eva

Mitglied
Der versicherte Versand aus Österreich mit der Post: Porto €15. Ich habe mit Herrn Wolter gesprochen: die Rücksendung mit DPD (versichert) €20,-.

Das ist mir zu teuer. Schade. Ich hatte das Gefühl, Herr Wolter baut Spitzenscheiden.
 

Anvil1971

Mitglied
Das tut er definitiv, seine Arbeiten sind erstklassig und über jeden Zweifel erhaben.
Möglicherweise findest Du ja jemanden im Inland der Dir weiterhelfen kann. Dann klappt es auch mit den Versandkosten.
 

Nestor

Premium Mitglied gewerblich
Hi,

@ Anvil1971

vielen Dank für die lobenden Worte :)

@ Eva

evtl. habe ich mich unklar ausgedrückt - ich versende
nicht mit DPD und auch nicht mit DVD - sondern mit
DHL, und was das kostet ist kein Geheimnis - kann
man auf der DHL-Seite nachlesen. Diese Kosten
gebe ich 1:1 weiter. Wenn Sie mich schon öffentich
zitieren, dann doch bitte korrekt.

Nestor
 

Furlan

Mitglied
Der versicherte Versand aus Österreich mit der Post: Porto €15. Ich habe mit Herrn Wolter gesprochen: die Rücksendung mit DPD (versichert) €20,-.

Ah, sorry, hatte übersehen dass Du in Austria wohnst... Aber davon abgesehen, wegen 20 Euros würde ich hier nicht zögern, für das Barkie hast du ja auch ordentlich was hingelegt, da sollten die paar Euro Mehrkosten verschmerzbar sein
 

kanji

Super Moderator
Hallo,

ich hab das Thema mal in den richtigen Forumsbereich verschoben.

@eva - einen Tot wirst du sterben müssen - wenn man was Gutes will hat es halt seinen Preis
und die Versandkosten sind halt dhl gegeben - sei lieber froh das du nicht in der Schweiz wohnst ;)

und ich finde Nestors Scheiden sind auch die Versandkosten aus oder nach Österreich wert
 

thevillain

Mitglied
Mal als kleine Überlegung,ich hab ein Barkie was in ner Kydex sitzt,und das hinterlässt natürlich auch seine Spuren an Klinge und am Griffmaterial,darüber sollte man sich im Klaren sein.
Es hört sich bei Dir so an,als ob Du jemand bist der bisher nicht sooooviel Erfahrung besitzt was sowas angeht.Zumindest geht das aus Deinen zuvorigen Threads hervor.
Mein Tipp daher ->
Wenn es nicht um die Funktionalität geht,nutze erstmal die Lederscheide die dabei ist !
Weil die schützt das Messer ausreichend ohne flaws ! Zudem ist sie gut zu handhaben und von der Haptik sehr angenehm.
Wirklich Sinn macht Kydex finde ich erst, wenn es relativ feucht wird,sprich eine Lederscheide sich vollsaugen würde.Aber das passiert auch nicht so leicht wenn man ein wenig aufpasst.
 

Eva

Mitglied
@Nestor
Bitte um Entschuldigung. Das ist falsch rüber gekommen von mir! Mir wurde extra gesagt, daß die Versandkosten eben der Preis vom versicherten DHL Versand sind. Das ist absolut fair!

@thevillain
Ich bin heute zur Erkenntnis gekommen, daß ich bei der Original Lederscheide bleiben werde. Ich habe sie mit Bienenwachs behandelt und werde in die Scheide einen D-Ring einbauen und das Messer dann mittels Dengler am Gürtel befestigen. Ausschlaggebend war dafür, daß ich zwar auch zum etwa gleichen Preis wie bei Nestor inklusive Versandkosten eine Kydex Scheide vom Messerkönig in Wien angefertigt bekommen würde (€98,- inklusive Tek-Lok) , aber das ist unverschämt teuer im Vergleich zu Nestor. Also lasse ich es ganz bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

thevillain

Mitglied
Ok @Eva,das ist absolut verständlich.
Ich meine am Ende des Tages müsstest Du heute bei fast jedem Messermacher ne Kydex anfertigen lassen können,auch Messershops usw bieten ja teils diesen Service.
Evtl findet sich ja in Zukunft noch mal irgendwo bei Dir die Gelegenheit dazu.
Wünsche Dir auf jeden Fall erstmal viel Spaß mit dem Barkie :)
 

Eva

Mitglied
Wünsche Dir auf jeden Fall erstmal viel Spaß mit dem Barkie :)

Dankeschön! Wird schon fest eingesetzt im Garten zum abschlagen von Geiztrieben an Bäumen (Übung macht den Meister!). Da der Werksschliff nicht sehr scharf ausgeführt wurde, freue ich mich schon sehr auf die Lieferung der MicroCloth Schleifpapiere ;)
 

güNef

Premium Mitglied
Servus,

Da der Werksschliff nicht sehr scharf ausgeführt wurde, freue ich mich schon sehr auf die Lieferung der MicroCloth Schleifpapiere

ich wünsche dir wirklich viel Erfolg beim Schärfen auf Schleifleinen. Ich habe mich auch mal inspirieren lassen und einige Versuche damit gemacht. Meine Erfolge waren mäßig. Eine richtig beißende Schärfe, die über Druckerpapier hinausgeht, ist mir damit nicht gelungen. Auch habe ich nicht immer nur die Schneidfase getroffen, sondern bin darüber hinaus und hab mir über der Schneide häufig den Klingenspiegel verkratzt. Ist nicht weiter schlimm, wenn das Messer benutzt wird. Ich schreib das nur, damit du dich nicht zu schnell entmutigen lässt und dran bleibst. Leute die das richtig gut können, dass richtige Feeling haben, für Druck, Winkel und einen lockeren Schwung im Handgelenk haben oft in vielen, vielen Stunden ihre Technik perfektioniert.

Ich habe einfach meine Methodik geändert, echt ballige Schneidfacetten sind nix für mich, auch weil viel zu schmal um da noch was ballig zu schleifen ( Kochmesser )! :D Bei einem balligen geschliffenen Fixed, setze ich eine schmale Sekundärfase in passendem Winkel und gut ist. Aktuelles Beispiel ist ein Messer von Attila Kovac, ausgeschliffen auf Null und mit einer dünne Schneidfacette mit 40° Schneidenwinkel versehen. Attila schleift die Klinge auch sanft ballig fast bis zur Schneidenspitze durch. So hat man dann die Wahl, die Klinge mit Schleifleinen wirklich übergangslos ballig zu halten, ohne Sekundärfase, oder man setzt eine zarte Facette und kann diese dann mit den üblichen Verdächtigen scharfhalten.

Sinniger ist es, dem balligen Ruf zu folgen, aber es muss nicht zwangsläufig sein. ;) Das wollte ich nur sagen.

Gruß, güNef
 

Eva

Mitglied
Bei einem balligen geschliffenen Fixed, setze ich eine schmale Sekundärfase in passendem Winkel und gut ist. Aktuelles Beispiel ist ein Messer von Attila Kovac, ausgeschliffen auf Null und mit einer dünne Schneidfacette mit 40° Schneidenwinkel versehen. Attila schleift die Klinge auch sanft ballig fast bis zur Schneidenspitze durch. So hat man dann die Wahl, die Klinge mit Schleifleinen wirklich übergangslos ballig zu halten, ohne Sekundärfase, oder man setzt eine zarte Facette und kann diese dann mit den üblichen Verdächtigen scharfhalten.

Danke für Deine Ausführung! Hast Du bis zum 12000'er ausgeschliffen?

Bei meinen Bark River ist der ballige (Werks)Schliff kaum zu erkennen, da übergangslos. Meinst Du, daß man nur etwa ½mm Flachschliff auf den balligen Schliff "draufsetzt", weil es einfacher zu bewerkstelligen ist? Meinst Du das mit "Sekundärfase" ?




....man setzt eine zarte Facette und kann diese dann mit den üblichen Verdächtigen scharfhalten.

Die "üblichen Verdächtigen" sind zB 12000'er Schleifleinen?
 

chamenos

Super Moderator
Moin

Das hier hat jetzt alles mit dem Anfertigen-Lassen einer Scheide nichts mehr zu tun... nicht wahr?


Daher dann zu.

Gruß
chamenos
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.