Kydex-Presse von knifekits.com

HankEr

Super Moderator
Von knifekits gibt es jetzt auch zwei fertige Kydexpressen. Wer also keine Zeit, Lust oder Begabung, sich sowas selbst zu bauen, oder einfach zu viel Geld hat, kann sich dort bedienen. Der Rest kann es ja als Bauanregung sehen; wobei ich die Scharniermethode --- mangels vollständiger Symetrie --- nicht für ideal halte.

Nachtrag: Obwohl wie ich gerade sehe sich die Höhe scheinbar durch die Flügelschrauben verstellen läßt. Insofern wahrscheinlich doch gar nicht so dumm.
 

Tobse

Mitglied
Wer nicht zuviel Geld hat (wer zuviel hat, kann sich gern bei mir melden), braucht zum Bau der Kydexpresse eigentlich nur zwei stabile Holzbretter aus dem Baumarkt, eine Isomatte (selbst die guten aus Evazote von Globetrotter sind für ca. 15-20€ zu haben und reichen, um etliche Pressen herzustellen) und doppelseitiges Klebeband, um Isomatten und Bretter zu verbinden - statt die beiden Teile der Presse mit Scharnieren oder Führungen miteinander zu verbinden, kann man nach dem Kydexfalten auch einfach das Oberteil auf das Unterteil legen und sich zum Pressen auf das Oberteil stellen...

Munter bleiben,
Tobse!
 

HankEr

Super Moderator
Tobse, so wie Du es bescheibst, genauso mache ich das auch. Zwei Platten mit Isomatte beklebt. je nach dem wie man es will, entweder die eine Seite etwas stärker, weniger oder gar nicht gepolstert. Rein das Zeug und dann das Körpergewicht über die Füße wirken lasse :)
 

aqua

Mitglied
Ich hab so Isoliermatten für Wasser-/Hiezrohre was weis ich wie die heissen, die hellgrünen halt für die Presse genommen. Die sind fester wie die Isomatten die ich kenne und halten auch Hitze ganz gut aus. Ansonsten gleiches Vorgehen wie von Tobse beschrieben und mit richtig grossen fetten Schraubzwingen fixieren.
 

El Dirko

Mitglied
Bretter sollte man IMHO Reststücke aus dem Baumarkt nehmen (Küchernplatten), wenn man lieb fragt schneiden die das gewünschte Brett gleich in zwei gleichgroße Hälften. Meine Presse hat komplett 10€ gekostet. (3€ Brett, 5€ Isomatte, 2€ Sprühkleber)
Der Bau verlief: Fertig zugeschnittene reststücke vom Baumarkt mit Sprühkleber einsprühen selber zurechtgeschnittener Isomate drauf, fertig. Hat keine zehn Minuten gedauert!
Belasten mit Eigengewicht oder Zwingen jeder Art.

Dementsprechend lächerlich finde ich die Kaufversion für 99$, sry.
Gruss
El
 

Beisser

Mitglied
so wie mir das teil ausschaut scheint es in handarbeit hergestellt zu werden. unter diesem gesichtspunkt erscheinen 99 nicht zuviel.

gruß
Arne
 

kanji

Super Moderator
99 $ ist schon heftig

das Teil ist für 10 Euro selbst zu bauen
udn wenn die Isomatte nicht so hitzebeständig ist hilft da auf Backpapier
 

Beisser

Mitglied
@ kanji:
da möchte ich widersprechen. allein die scharniere, wenn sie einigermaßen was taugen, wirst du grade für 10€ bekommen. und dann rechne mal die anfertigungszeit, ich schätze min. 2 std., mit einem reellen stundenlohn. da bist du ganz schnell bei 100,-€.
ich sprechen nicht vom selberbauen mit irgendwelchen resten und abfällen die du irgendwo auftreiben kannst.

gruß
Arne
 

kanji

Super Moderator
Hi Arne

aber irgendwelche Rest tuns für die Kydexpresse auch,
als Holzplatten dienen mir zB. zwei Reststücke von meinem Korkparkett
und auch Bauhäuser haben Resekisten da bekommt man für 1 Euro auch schon ordentliche Bretter für so ne Presse
Zum Thema Scharniere seh ich es auch wie Tobse: "ohne gehts meiner Meinung nach besser"
Nur wer sich keine Kydexpresse selbst bauen kann, der lässt das Kydexen doch besser auch gleich sein oder? ;-)
 

Beisser

Mitglied
ich geb mich geschlagen. offensichtlich kann und will niemand den unterschied zwischen einem heimwerker produkt und einem handwerker produkt akzeptieren. es spricht doch nichts dagegen seine presse selbst zu bauen, aber wenn jemand son´teil gewerblich herstellen und verkaufen will muß er andere maßstäbe ansetzen (man denke an die produkthaftung).
so und getz is gut

gruß
Arne
 

darley

Mitglied
gute güte:
das sind in guten alten d-mark immerhin 200,- mücken für die kleine und stolze 400,- für die größere!!!
vielleicht kann man so die dimension dieser preise besser erkennen!!

als (klein-)serienartikel dürfte ein realistischer preis für mich bei ca. 25% - 30% des o.g. liegen, dass fände ich ok!

außerdem finde ich die eine etwas klein und die andere etwas zu groß!

und zwei bretterl, ein scharnier und etwas schaumstoff wird doch noch - fast - jeder zusammenbringen, oder?

ein überteuertes gimmick, dass eigentlich und vor allem zu dem preis - fast - niemand braucht!

bernd
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original geschrieben von darley
als (klein-)serienartikel dürfte ein realistischer preis für mich bei ca. 25% - 30% des o.g. liegen, dass fände ich ok!

Achmei :rolleyes: , bei dem Preis würde ichs ja auch selber bauen. Aber 30% von 200 Märkern sind 60 Mark. Die Dinger werden ja wohl per Hand zusammengeschustert und das nicht gerade in 1000er Stückzahlen.
Also Teile kaufen, Bretter zuschneiden lassen, Polster aufkleben, Scharniere schrauben, verpacken, zur Post bringen. Und das alles erstmal organisieren. Und anteilig Nebenkosten wie Lagerhaltung, Miete, Rückstellungen, Personal. Das machst Du fuer 60 Mark pro Stück? Das ist gerade mal ne billige Arbeitsstunde ;) Da lebt sichs aber recht knapp davon.

Ich find das Ding klasse. Wer faul und dadderich ist, zahlt. Ich ueberleg noch :)

Gruesse
Pitter