Kurztest Streamlight Twintask 2L

coolcat

Mitglied
Wir sind hier zwar nicht beim CPF :D , aber das Interesse an Taschenlampen ist ja hier so groß, daß ich kurz meine ersten Eindrücke zur Twintask 2L von Streamlight vorstellen möchte.

Ich war bisher u.A. Besitzer einer Surefire 6P und einer Inova X5T. Gesucht habe ich halt eine Lampe, die die Vorteile von beiden beinhaltet, also die enorme Helligkeit eines Brenners und die lange Leuchtdauer von LED’s. Das Optimale wäre sicher eine Sure-Fire Aviator gewesen, aber 180 Euronen sind mir dann doch zu teuer. Die Twintask kostet jedenfalls ca. 50 Euro.

An der Verarbeitung der Streamlight gibt es nix zu meckern. CNC gefertigtes Gehäuse - sehr präzise, macht einen stabilen Eindruck. Im Grunde sehr ähnlich einer Surefire.

Negativ fiel die Bedienung der Twintask auf. Sie hat einen Maglight-ähnlichen Schalter an der Seite des Lampenkörpers und keinen der vielgeliebten Tactical Schalter an Ende der Lampe.
Die Bedienung funktioniert so: 1x drücken -> LED’s an. Erneutes drücken -> Lampe aus. Nochmal drücken -> Brenner an. Wieder drücken -> Lampe aus. Drückt man jetzt noch mal, geht die Reihenfolge wieder von vorne los. Das Ganze finde ich ein bisschen gaga, weil man im Grunde beim Einschalten nie weiß, was als nächstes angeht (je nachdem, was man vorher an hatte). Hier wäre ein zweistufiger Schalter a la Surefire eher sinnvoll.
Ebenfalls gefiel mir die angebliche Fokusierbarkeit der Streamlight nicht. Man kann zwar den Ring vorne verdrehen, bloß passieren tut dann nicht viel.

Nun mal zum direkten Vergleich meiner Lieblingslampen:
Die Twintask im Größenvergleich mit Surefire 6P und Inova 5X. Die Twintask ist die Größte. (Leider nur in den Abmessungen :()

lampen1.jpg

von oben nach unten: Surefire 6P; Streamlight Twintask2L; Inova X5T

lampen2.jpg

Surefire 6P; Streamlight Twintask2L; Inova X5T


Die beiden folgenden Bilder habe ich aus einer Entfernung von ca. 3 Metern gemacht. Alle Lampen strahlen auf eine weiße Wand und haben neue Batterien.

Xenon-Brenner:

lampen3.jpg

links: Streamlight Twintask2L rechts: Surefire 6P

Ich denke, das Bild spricht für sich. Gegen die Surefire hat die Twintask keine Chance. Auch ist die Ausleuchtung der Surefire viel gleichmäßiger als bei der Streamlight - kommt auf dem Bild vielleicht nicht so gut raus. Auf größeren Entfernungen ist der Unterschied noch gravierender.


LED’s:

lampen4.jpg

links: Streamlight Twintask2L rechts:Inova 5XT

Das Licht der Inova gefällt mir besser. Auch wenn der Unterschied hier nicht so groß ist. Jedenfalls hat die Twin einen deutlicheren Blaustich als die Inova. Auch ist die Inova einen Ticken heller - klar steht ja auch 5 zu 3 (LED mässig gesehen).

Alles in Allem kann man sagen, daß die beiden anderen Lampen in den Einzeldisziplinen besser sind.
Das macht die Streamlight jedoch nicht unbedingt schlecht, schließlich erhält man für sehr kleines Geld eine Lampe, die beides kann: LED und Xenon-Brenner. Für mich ist es eine prima Lampe fürs Handschuhfach, auch wenn sie einige Schwächen hat. Besser als eine Maglight (und die Lampe eines gewissen Lebensmittelkonzerns :D) ist sie allemal.
 

HankEr

Super Moderator
Schöner Test, wie es aber aussieht haben die günstigeren Alternativen zur Aviator, ob das jetzt die jüngst bei Aldi verkaufte Lampe oder diese Streamlight ist, einfach idiotische Steuerungen für die Wahl der Modi. Ich war jüngst kurz davor mir bei Thomas eine 2L zu bestellen, aber nachdem ich nirgends herausfinden konnte wie die Schaltung funktioniert habe ich es gelassen. Jetzt nachdem ich es weiß, lasse ich es erst recht.
 

Sharpmaker

Mitglied
Benutze seit einiger Zeit eine Aviator von Surefire und kann nur sagen: Das Ding ist sein Geld wert. Einmal den Schlater leicht drücken und die drei roten LED´s geben gedämpftes Licht, ganz durchdrücken und es wird wirklich hell. Einfach und problemlos und die Verarbeitung ist Spitze.

Sharpmaker
 

[pyro]

Mitglied
Ich hab auch mal eine 2L Twintask gehabt, war auch okay, aber die Bedienung ist echt das Letzte, man weiß nie was als nächstes leuchtet wenn man auf den Schalter drückt.
habe das Teil dann verschenkt, derjenige ist auch ziemlich zufrieden damit.
also: Keine schlechte Lampe, aber wenn man bereit ist (viel)
mehr auszugeben und etwas ähnliches sucht ist die A2 von SureFire wohl die bessere Wahl.

@pastetenleber: Nee, das ist nicht seltsam, das ist halt der unterschied zwischen Surefirelumen und den Lumen von Streamlight :rolleyes:
Im Ernst: es ist möglich das die birne tatsächlich die 72 Lumen leistet, und der rest halt im reflektor und der Linse verlorengehen, bei den Surefires ist es halt das was wirklich vorne rauskommt. Oder doch nur Übertreibung