Kunststoff Folder aus den USA?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

KRIDER

Mitglied
Hallo,

kennt vielleicht jemand eine Adresse wo man sowas etwas hier beziehen kann?
http://cgi.*** Gelöscht. Hinweise a....de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=1860429406
 

jangs

Mitglied
Terroristenmesser ?

Kriegt man die durch die Kontrollen an einem Flughafen durch?
Nein ich möchte es nicht versuchen, ich will nur wissen ob es möglich ist dass jemand so was in der Tasche an Bord eines Flugzeuges hat.
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Re: Terroristenmesser ?

Original geschrieben von jangs
Kriegt man die durch die Kontrollen an einem Flughafen durch?

Sicher, warum nicht. Hab noch nicht erlebt, dass ich gruendlich abgefummelt wurde. Und ohne Metall wird auch der Detektor nicht anspringen.
Nebenbei, man macht das anders. Man schleusst einfach jemanden ins Servicepersonal als Putzfrau ein. Die kommt dann ohne Check ins Flugzeug und kann ein Bömbchen, ne Waffe und was man sonst noch braucht in die Seitenverkleidung stecken ;) Weiss gerade nicht, wo der Bericht lief, irgendein Fernsehsender hat das vor kurzem gemacht. Solange das geht, braucht man sich ueber ein Messer keine Gedanken machen ;)

Gruesse
Pitter
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Ja willst das Ding kaufen oder was willste denn genau?
Schreib doch mal Lippmann Enterprises an. So wie ich das bisher sehe, sind die der Hersteller bzw. lasses es fertigen.

Gruesse
Pitter
 
Die Frage ist, wie scharf das Ding tatsächlich ist. Was ich bisher in diesem Bereich gesehen und getestet habe, konnte keiner Metallklinge das Wasser reichen. Andernfalls hätten wir hier eine gute Disko-Messerstecherwaffe, da sie die einfachen Metalldetektoren der Diskotheken überwinden kann und für kleines Geld zu bekommen ist. Im Unterschied zum Mission-Titan-Folder beispielsweise. Aber natürlich erwerben Interessenten so etwas nur als Sammlerobjekt. :lach:
 
Zuletzt bearbeitet:

Aleena

Mitglied
Re: Re: Terroristenmesser ?

Original geschrieben von pitter


Man schleusst einfach jemanden ins Servicepersonal als Putzfrau ein. Die kommt dann ohne Check ins Flugzeug und kann ein Bömbchen, ne Waffe und was man sonst noch braucht in die Seitenverkleidung stecken ;) Solange das geht, braucht man sich ueber ein Messer keine Gedanken machen ;)


Nop,

so einfach geht´s nicht.
Auch die Putzkolonne geht durch einen Metalldetektor. Und die Reaktion wenn der anspringt ist etwas rüder als beim Passagier.
Wie es wirklich geht möchte ich hier nicht breittreten, aber nur mal so gibt es für die Putze viel Ärger. Weis ich aus eigener Anschauung: Ich hab mein Studium als Putze im Transitbereich und auf dem Vorfeld verdient.:angry:
 
So, je ein Exemplar "half serrated" und "plain" sind geordert und sollen Montag in USA auf die Reise geschickt werden. Wenn ich sie habe, gibt's einen Kurztest.
(Irgendwie werde ich den unguten Verdacht nicht los, daß diese Dinger besser als die mir bisher bekannten Plastikmesser schneiden werden ! :ack: ) Blackie Collins hat keinen schlechten Namen in der Branche und wird den nicht für Schrott hergeben !
 
eigentlich sind solche Messer weder hier, noch in den U.S.A zulässig, eben weil sie kein Metall enthalten. Deshalb ist bei Ceramic Messern auch ein Stück Metall im Griff eingegossen. Ich denke dass es da genau so ist. Nur weil er schreibt komplett aus Plastik, muss er noch lange nicht wissen, ob da nicht doch etwas im Griff drinnen ist.
 

zorro_43

Mitglied
Wie, nicht zulässig?
Gibt´s da ein Gesetz drüber oder so?
Sach mal was genaueres, Tim2!

Wäre ja noch schöner, wenn mir einer Vorschreiben würde woraus ich ein Messer machen darf!

Zorro
 
--quote:
eigentlich sind solche Messer weder hier, noch in den U.S.A zulässig, eben weil sie kein Metall enthalten.
-----------------
Das ist schlichtweg falsch. Es gibt keine derartige Vorschrift in bundesdeutschen Gesetzen oder Rechtsverordnungen. Und ich fände es schön, wenn nicht immer und überall irgendwelche "Latrinenparolen" verbreitet würden, wenn man die Rechtsquelle nicht genau angeben kann.:rolleyes:
 
Sorry, ich bin ja nun auch kein Rechtsanwalt. Aber es gab da mal ein Bericht über Ceramic Messer, und da hatte man gesagt, dass in Deutschland und in den U.S.A. solche Messer nicht erlaubt sein, weil sie von Metall detektoren nicht erkannt werden.

Dass das nicht stimmt, tut mir leid. Ich habe mich halt darauf verlassen, sorry.


Grüsse, Tim.
 

freagle

Mitglied
Glaub ich nicht dass solche Messer hier verboten sind, feststehende Kunststoffmesser hab ich schon öfters gesehn. Von Maddog gibt es Ceramikmesser, ich denk mal dass der Hersteller die Metallstreifen von sich aus für den zivilen Markt einbaut. Keramikmesser werden ja auch bei uns ohne verkauft, siehe z.B. Bökers Küchenmesser, damit kann man genauso Unfug machen.

Ganz ohne Metall ist das oben gezeigte Messer ja nicht
"Berylliumcopper springs"



freagle
 
Ich kann mir nicht vorstellen, daß so ein Kunstoffteil schneidet.
Abgesehen von Briefen.
Und wenn es doch "razor sharp" sein sollte, wie in der Beschreibung, dann wohl nur für einen einzigen Schnitt...und dann muß nachgeschärft werden.
 

Vogel75

Premium Mitglied
Wie freagle bereits erwähnt hat, baut MadDog bei seinen Keramik-Composite-Messern von sich aus einen Alustreifen in den Griff ein, und zwar bei den für den Zivilmarkt bestimmten Messern. Ich denke daß diese "Latrinenparole" wohl auf diese Tatsache zurückzuführen ist, einen rechtlichen Hintergrund dafür gibt es nicht.
 
Original geschrieben von aik juramentado
Ich kann mir nicht vorstellen, daß so ein Kunstoffteil schneidet.

Für eine gezielte Stichverletzung, sind diese "Kunststoffteile" ausreichend, da tut es auch ein Kugelschreiber. Wer so ein Kunststoffmesser irgendwo reinschmuggelt, wird wohl kaum damit Kartons aufschneiden wollen, sondern es als gefährliche Stichwaffe einsetzen wollen :mad:.
 
G

gast221108

Gast
dino
Für eine gezielte Stichverletzung, sind diese "Kunststoffteile" ausreichend, da tut es auch ein Kugelschreiber. Wer so ein Kunststoffmesser irgendwo reinschmuggelt, wird wohl kaum damit Kartons aufschneiden wollen, sondern es als gefährliche Stichwaffe einsetzen wollen


1. Das stimmt, und
2. sieht so ein Messer für den Laien und sicher auch für manchen "Fachmann" in der Hand eines Angreifers wahrscheinlich wie ein echtes aus. Immerhin werden heute ja viele Messer mit schwarzer Beschichtung geliefert.

Gruss

dino
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.