Kukrimesser

Canavaro

Mitglied
Ich trage schon seit längerem den Gadanken in mir, mir in irgendwann mal ein Kukri(Khukri?)-Messer zuzulegen (Hat aber noch Zeit :ack: ).
Gibt's da irgendwas, was man wissen sollte? Ich weiß, dass es Teil der Ausrüstung der britischen Gurkha-Einheiten ist, aber für mich geht die Klingenform (die ich übrigens extrem geil finde) ja doch irgendwie eher in Richtung Erntemesser/Haumesser als in Richtung Kampfmesser. Und wie praxistauglich ist die Klingenform überhaupt und was kann man alles damit anfangen? Bloß hauen/hacken oder kann man auch feine Schnitte machen? Irgendwelche Hersteller (aber bitte net Cold Steel, ich kann keine schwarz beschichteten Klingen mehr sehen), vielleicht auch aus dem ursprünglichen Herkunftsgebiet?
Fragen über Fragen, jetzt erwarte ich Antworten über Antworten
cool3.gif
:rolleyes: :D .
 
Zuletzt bearbeitet:

Nidan

Mitglied
Hi Canavaro,

also was die Praxistauglichkeit des Khukri angeht, kann ich dir leider nix genaueres sagen, aber als Waffe kann man das Teil sicher sehr effektiv einsetzen wenn man denn damit umgehen kann.

Auch die Machete ist ja eigentlich ein Hau-Werkzeug, aber unsre philippinisch orientierten Freunde machen ziemlich eklige Sachen mit dem Teil, und beim Khukri kommt dann noch die ziemlich gemeine Klingenform dazu. ;)

Cold Steel stellt übrigens auch ein Khukri mit blanker Klinge her, und wenn du ein bißchen warten kannst, schau mal in die nächste (04/2202) Visier, da soll ein Bericht über Khukris kommen.
 

Canavaro

Mitglied
ylsuper.gif
yelclap.gif
xyxwave.gif


Dangää, jetzt wird die Sache langsam rund. da gibt's ja doch mehr Formen als ich dachte, werd ich mich mal ein bissel mit beschäftigen.
 

dcjs

Mitglied
Original geschrieben von Nidan
...und wenn du ein bißchen warten kannst, schau mal in die nächste (04/2202) Visier, da soll ein Bericht über Khukris kommen.

*ächz* bis dahin will er sicher eher ne rheumadecke als ein khukri! :glgl:
 

Nagelring

Mitglied
CS Kukri Light

Also was Ihr immer gegen CS habt?

Ich habe zwei Kukris, eins aus Nepal, aus ner Auto-Blattfeder, und eins von CS (schwarz beschichtete Klinge). Mit beiden habe ich schon zur Genüge im Garten rumgespielt, das CS sogar mal bei einer Kanutour beigehabt.

Ich will da ja keine Romantik zerstören, aber das CS ist um Längen besser. Unglaubliche Chopper-power, fast so stark wie mein kleines Gransförs-Beil.

Wer sich so ein Teil aber für den praktischen Gebrauch zulegen will sollte bedenken, das die Teile nicht für die (Nord-)europäische Gegend konzipiert sind. Fürs Hacken schwerer Äste ist ein Beil klar besser, die Schneide allein ist stabiler, obwohl mein CS da wirklich top ist. Wenn' um Büsche/Gestrüpp/dünne Äste geht ist ein Kukri eine tolle Sache. Mein CS hat bei einer Klingenlänge von ca. 31,5 cm nur ein Gewicht von 482 g. Beim Nahkampf gegen einen mich plötzlich heimtückisch attakierenden Busch :steirer: hab ich mein Kukri sogar mal in die Hauswand gerammt, an der Klinge nix zu sehen.

Nagelring