Küchenmesser von Aliexpress

Sashimi

Mitglied
Hallo liebes Forum,

an dieser Stelle möchte ich eure Meinung und Erfahrung zum Küchenmessern einholen, welche man über Aliexpress beziehen kann. Da ich keine gesonderten Thread dafür gefunden haben, mache ich hier einen auf.

Dort gibt es ja ein Vielzahl von Küchenmessern, sowohl mit diversen Stählen (AUS, AUS10, VG10,..) als auch verschiedenen Griffen (Yo, Wa). Große Beliebtheit scheinen dort die beworbenen "Damascus"-Messer (Walzlaminat, Tapete) zu genießen, da die Angebote und die Käufe zahlreich sind.

Was ich im Forum unter anderem bereits finden konnte:
- Dieser Cleaver bspw. hier wurde im Forum ja schon für durchaus gut befunden.
- XINZOU Kochmesserbertung für Einsteiger zu XINZOU erste Meinungen von Tiffel und Bukowski; als auch hier zu XINZOU und FIZIOU.


Dabei interessiert mich, immer mit dem Hintergrund P/L:


Wie gut/schlecht ist das Sortiment dort wirklich?


Für welchen Typ von Nutzer würdet ihr diese Küchenmesser empfehlen? Würdet ihr Otto-Normal-Nutzern diese Klingen empfehlen/schenken?:hehe:



Zu welchem Hersteller und Modell habt ihr gute, zu welchem schlechte Erfahrungen? (Viele Angebote gibt es von "XITOU", "XINZOU" und "Grand Sharp".)

Was ist dran an der Werbung mit Aussagen wie "handmade" etc.? (z.B. hier), ist das preislich denn möglich?

Wie beurteilt ihr auf Basis von Erfahrungen die Messer von XINTOU und XINZOU? Wie ist die Qualität von Verarbeitung und Schnitthaltigkeit? (An der einen oder anderen Stelle im Forum habe ich bereits davon gelesen. Erstaunlicherweise kosten auf Ali diese Messer rund -50% im Vgl. zu Amazon :staun: Preiswucher?!!)


- Beispiel A
- Beispiel B
- Beispiel C


Hat jmd. Erfahrung zu diesen optischen Schönheiten?

- Beispiel D
- Beispiel E
- Beispiel F


Weitere Modelle - hier vielleicht Infos euerseits?
- Beispiel G
- Beispiel H



Mich reizen wie bei anderen Herstellern und Messer auch die Klingen von Aliexpress. Einfach, um hier mal ausprobiert zu haben, Neugierde eben. Zudem wäre ein benutzerfreundlicher User für einen nicht messeraffinen Kumpel, der auf Walzlaminat steht, auch gut zu wissen ;-)

Ich freue mich auf eure Einschätzungen!:super:
Danke & Grüße, sashimi
 
Zuletzt bearbeitet:

Bukowski

Mitglied
Die Messer, die ich von Ali kenne (Xinzuo), sind in Verarbeitung und Schliff ungefähr vergleichbar mit den Mittelklasse Serien Solinger Hersteller. Aber halt günstiger. Als Rohlinge zum Ausdünnen daher gut zu gebrauchen. Für mich persönlich im Auslieferungszustand zu "stabil" geschliffen. Ob das bei anderen Herstellern, die bei Ali angeboten werden, auch so ist, kann ich natürlich nicht sagen.
 

DooM

Mitglied
Interessante Frage. Habe mir erst eines bestellt, einfach mal zum Testen. Aber leider ist es noch nicht angekommen und ich kann noch nichts dazu sagen. Bin gespannt ob sich hier noch jemand meldet mit Erfahrungen...
 

Sashimi

Mitglied
@Bukowski:
Danke für deine Antwort. Welche Messerserie, Stahl etc von Xinzuo kennst und meinst du? Mittelklasse-Solinger = WMF, Zwilling, etc.?

@DooM:
Danke für deine Antwort. Welches Messer hast du dir bestellt?
 

Bukowski

Mitglied
Die hier und die hier von Xinzuo kenne ich.

Ja, halt die meisten industriell hergestellten Messer, wo die Kanten nicht verrundet sind, der Klingenschliff nicht händisch erfolgt usw. Bei höherpreisigen chinesischen Messern mag das aber alles der Fall sein, kann ich nicht beurteilen.

Wenn dir die Messer optisch gefallen, spricht nichts gegen einen Kauf, professionell Ausdünnen lassen kannst du die Messer immernoch, wenn sie dir nicht leicht genug schneiden. Nur Damastlaminat sieht danach dann nicht mehr so "schön" aus :glgl:
 

Sashimi

Mitglied
ok, danke.
Teste erstmal ein Sabun All Steel Gyuto 21, was vorgestern ankam. Dann mal sehen :steirer:
Für mein Kumpel ist der 'Billigdamast' vielleicht etwas, da reicht die vorhandene Dicke & Geometrie. Bei dem sind alle Küchenmesser Hackbeildick, zum Heulen :cower:


Bin auf weiteres Feedback hier gespannt, hab ja Einiges im Anfangspost verlinkt..
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Bukowski

Mitglied
Mich würde dein Feedback zum Sabun interessieren, man liest hier wenig von den Messern. Ich finde die Preis-Leistungsmäßig unheimlich gut.
 

DooM

Mitglied
Hi Sashimi,

sorry, war am Wochenende nicht am PC. Ich habe mir das bestellt, das dauert aber sicher noch mindestens 4 Wochen bis es da ist:

Zhi slicing knife angeblich aus 1.4116

Ich bin gespannt wie es sich schlägt.
 

Sashimi

Mitglied
Randinfo, weil ich drüber gestoplert bin:

Wer übrigens die Alimesser zum Dreifachen Preis kaufen möchte: <gelöscht> :argw: :disgust:
Kennt das jemand? Hat sich wohl jmd. ein Business als Zwischenhändler aufgebaut.

Dazu die Klingengeometrie-Grafik von Herder Windmühlenmesser geklaut.

oder hier

<gelöscht>

Was für ein Haufen Lügen.

Watch out.
Dann lieber bei Ali.:haemisch:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Randinfo, weil ich drüber gestoplert bin:

Wer übrigens die Alimesser zum Dreifachen Preis kaufen möchte <Link gelöscht>

Kennt das jemand? Hat sich wohl jmd. ein Business als Zwischenhändler aufgebaut.

Es ist nicht verboten, sich ein Business als Händler aufzubauen.

Was für ein Haufen Lügen.

Wer behauptet, dass andere lügen, sollte das belegen.

Falls nicht, läuft er Gefahr, einen Brief vom Anwalt zu bekommen.

Und da hier nicht Facebook ist und weil "Sashimi" keine zustellfähige Adresse ist, bekomme ich diese Briefe. Wie erst wieder passiert.

Gerade weil das Bespassungsgelaber über Facebook, Insta, und hippe Webseiten ziemlich unerträglich ist, muss es im Messerforum anders laufen.

Wenn was Scheisse ist und man das belegen kann, kann man das schreiben.
Wenn man glaubt, meint, und vor allem bewertet ohne dass da Futter dahinter ist - dann soll er nichts schreiben.

Pitter
 

Prestutnik12

Mitglied
HiHi

Einige Bemerkungen zu den verlinkten China-Messern:

Eins dieser XINZUO-Chefmesser ist bei meiner Tochter in Gebrauch. Sie ist – als Vergetarierin schneidet es meist eben „Grünzeugs“ - zufrieden. Es ergänzt bei ihr das Petty von Kai Shun Premier. Ich würde das XINZUO auch eher – wie schon oben angedeutet - mit den Solinger Messer der Standard- oder Mittelklasse vergleichen. Die gesamte Geometrie ist eher auf Robustheit ausgelegt, nicht unbedingt auf Schneidfreudigkeit. Von der Verarbeitung her erfüllen diese Messser wohl das, was man von einer modernen industriellen Serienfertigung erwarten darf. Also: Wer jetzt aber ein Messer will, das „schneidet“, der muss nacharbeiten (lassen). Ob sich der Aufwand aber lohnt, ist ne individuelle Entscheidung.

Zu dem Link hier: Beispiel C Ich kann zum Messer selbst nichts sagen. Die gleichen Klingen werden aber für Messerbastler auch einzeln verkauft. Ein Freund hat mir einen edlen Griff dran gebaut … und ich bin zufrieden! Habe die 2 mm starke Kiritzuke-Klinge erstmal nur auf 20 Grad geschliffen, weil ich mir bei der Stahlqualität eben nicht sicher war. Doch das Teil schneidet richtig gut, die Geometrie stimmt – für mich. Und es arbeitet jetzt schon seit fast drei Monaten in meiner Küche, ohne Nachschleifen. Ab und zu übers Leder (Diamantpaste) und es macht immer noch gute Laune. Beim nächsten Schärfen werde ich auf 15 Grad pro Seite runter gehen, ich glaube, der Stahl kann das ab.

Grüße,
Stefan

 
Zuletzt bearbeitet:

tiffel

Mitglied
Objektiv mag der Ausdruck "Billigdamast" zwar stimmen, weil die Messer vergleichsweise günstig sind, aber im Prinzip ist das nichts anderes, wie bei Kai Shun und anderem "Markendamast".

"Klingen werden aber für Messerbastler auch einzeln verkauft." Ich hatte mir so eines bestellt. Das ist aber leider, obwohl deutlich unter 23€ beim Zoll hängen geblieben. Erste Begründung war, dass kein Wert und keine Inhaltsangabe außen sichtbar war, was aber nicht gestimmt hat, war alles ordnungsgemäß außen vermerkt. Entweder ich hätte der Post 28€ fürs Verzollen zahlen sollen oder beim Zollamt abholen. Hat sich beides nicht gelohnt. Dann ging es wieder zurück. Natürlich war ich sauer. Der Zoll stand auf dem Standpunkt auch wenn es keine Gebühren kostet, muss es verzollt werden, also abholen oder 28€ zahlen.

Ich vermute, dass das Paket durchleuchtet wurde und da sah der Zoll eine Klinge, die zum Führen zu lang ist also ein Waffe sein könnte und da die Behörden in letzter Zeit wegen Messern sowieso durchdrehen, lassen sie die Leute dann halt beim Zollamt zur peinlichen Befragung antanzten, auch wenn man dafür einen halben Tag unterwegs wäre.
 

Froghunter

Mitglied
Ich glaube nicht, dass der Zoll wegen einer "Waffe" , sondern wegen Formalitäten einen zur Abholung auffordert. Ich habe am 11.11.2019 ein Kochmesser bei ali bestellt. Es kam 53 Tage später an und musste auch verzollt werden. (Kosten für Messer mit Versand ~24€). Aussen am Paket war nur ein Aufkleber mit Wert 10$ angebracht. Da das Paket an die Adresse meines Vaters ging, habe ich ihm per email eine Vollmacht zur Abholung,Kaufbeleg und Kreditkartenabrechnung geschickt. Damit ist er zum Zoll, die waren zufrieden und haben auch keine Gebühren verlangt.

Zum Messer: YeeLong Knife Factory -20 cm VG10 Kochmesser mit Damastoptik


Die Griffkombination konnte man sich nicht aussuchen. Die muss ein Zufallsgenerator zusammengewürfelt haben. Die Stahlangabe kann stimmen. Die Schnitthaltigkeit war auf jeden Fall bisher gut.
Wie andere schon geschrieben haben, sollte man nicht aufgrund der Optik einen Ersatz für einen japanischen Laser erwarten. Der Vergleich mit Solinger Standardkochmessern ist besser. Die Klinge ist sehr bauchig und präzise, aber robust geschliffen und das alles zu einem sehr guten Preis. Ich benutze es zum Kräuter wiegen und z.b. bei Sachen mit Kruste und musste schon feststellen, dass der "Haken" den die Klinge nahe am Griff macht ein Piecksrisiko darstellt.:)

Persönlich werde ich wohl dort kein Messer mehr bestellen;mir macht das Arbeiten mit einem schön dünn geschliffenen japanischem Messer auch einfach mehr Spaß.

Cheers,
Froghunter
 
Zuletzt bearbeitet:

safferli

Mitglied
(Kosten für Messer mit Versand ~24€). [...] Damit ist er zum Zoll, die waren zufrieden und haben auch keine Gebühren verlangt.

Unter 22 Euro Warenwert zahlst du weder Einfuhrumsatzsteuer noch Zollgebühren: https://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Z...em-Wert/sendungen-mit-geringem-wert_node.html

Der Zoll drückt meiner Erfahrung nach auch mal ein Auge zu, wenn klar zu sehen ist dass du eh als Privatperson da bist und du nur wenig über den Grenzen bist.
 

tiffel

Mitglied
"Ich glaube nicht, dass der Zoll wegen einer "Waffe" , sondern wegen Formalitäten einen zur Abholung auffordert." Die Formalitäten waren bei mir aber geklärt. Der Zoll hat sogar zugegeben, dass sowohl Wert als auch Inhalt des Pakets klar von außen zu erkennen war. Nachdem er erst gemeint hat, dass das nicht so sei. Ich meine, "kitchen tool" ist doch wohl eindeutig und ausreichend und der Wert (16,50€) stand auch drauf. Soll ich wegen 16,50€ 80km fahren und 4 Stunden Zeit vertun. Und das, weil irgend so ein Beamter meint mich ärgern zu müssen und mir gegenüber Obrigkeit spielen zu müssen. Und natürlich ist der Zoll formal im Recht, da man eben keinen Anspruch auf automatische Zollabfertigung hat auch wenn der Wert unter 23 € liegt. Und dann muss man eben antanzen. Es mag ja sein, dass auf der anderen Seite der Zoll auch mal ein Auge zudrückt. Es kann aber auch sein, dass er ein drittes Auge aufmacht und versucht dich antanzen zu lassen, obwohl es dafür keinen Grund gibt. Ich habe die Klinge zurückgehen lassen, weil mir die Alternativen zu teuer waren und das Geld habe ich wieder bekommen von Aliexpress. Trotzdem ärgert mich das ungemein - ich wollte die Klinge ja und wenn sie erst durch die halbe Welt reist, um dann nochmal um die halbe Welt wieder zurückzureisen, dann ist das einfach nur ärgerlich. Fazit: Wenn etwas übern Zoll geht, ist das immer ein Risiko. Oft geht es gut. Manchmal aber auch nicht.

Den Haken würde ich großzügig abrunden. Man piekst sich ja schon, wenn der Kehl einen rechten Winkel ein schließt. Sowas kriegt man aber mit zwei Zügen einer Nagelfeile entschärft. Ist also kein Problem. Dem Haken würde ich wegen des spitzen Winkels aber einen sichtbaren Radius verpassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Prestutnik12

Mitglied
HiHi

HAP40 ist ein Stahl, der bei Ali – zumindest nach meiner ersten, schnellen Suche - nur in diesem einen einzigen Shop zu finden ist. Es dürfte somit wohl kein geläufiger Stahl bei chinesischen Messerherstellern sein. Dazu kommt, dass dieser Verkäufer selbst kein Hersteller zu sein scheint, sondern eher recht unterschiedliche Messer mit seinem Händler-Label bedrucken lässt.

Ich würde erst noch mal weiter recherchieren.

Gruß
Stefan
 

Isuas

Mitglied
Hallo.

Ist nur ein Shop soviel ich bisher gesehen hab', mit mehreren Varianten.

Der Shop hat auch Messer aus SKD-11 Stahl, hab' ich sonst auch noch nicht gesehen.

Gruss
ISUAS
 

tiffel

Mitglied
Dieses hap 40 Kochmesser ist in einem anderen deutschsprachigen scharfen Küchenmesserforum besprochen worden. Direkte Links zu anderen Foren sind, soviel ich weiß, hier unerwünscht. Vielleicht suchst du dort mal.
 

DooM

Mitglied
Sorry, ich hatte das Thema ganz vergessen.


Ich habe mittlerweile 2 Kochmesser von Aliexpress:

Einmal das Ausbeinmesser: https://de.aliexpress.com/item/4000035903904.html?spm=2114.13010708.0.0.349c4c4dPaQ2qf
und das Zhi-Slicing Knife: https://de.aliexpress.com/item/1970354715.html?spm=2114.13010708.0.0.349c4c4dPaQ2qf

Ich bin mit beiden recht zufrieden, muss aber gestehen das ich keine teuren Küchenmesser besitze. Man bekommt die Messer rasiermesserscharf und sie halten die Schneide bei ordentlicher Benutzung eine ganze Weile. Ich finde sie vergleichbar mit meinem WMF-Gemüsemesser und mir persönlich reicht das vollkommen.

Wenn dann meine Frau mal ruppiger damit umgeht und eines eine Scharte bekommt (das Ausbeinmesser eher nicht, das ist recht massiv, erfüllt seinen Zweck aber trotzdem einwandfrei) ist es halt so, dann brauche ich mich nicht ärgern... Ich denke sowas lässt sich dann bei diesen Messern auch recht gut ausschleifen...
 
Oben