Küchenmesser "altes Eisen"

Xerxes

Mitglied
Hi Leute,

ich möchte euch hier mal eine richtig interessante Auftragsarbeit zeigen. Klingenform sollte ähnlich wie bei diesem sein, nur etwas länger. Griff wie bei diesem.

Gewünscht war ein Messer, "bei dem man nicht sieht, ob es 1 Jahr oder 250 Jahre alt ist!"

Das ist dabei rausgekommen:

Maße:

Klingenlänge: ca. 245mm
Scharf: ca. 237mm
Klingenhöhe: max. ca. 49mm
Klingendicke: max. 3,5mm
Grifflänge: ca. 120mm

Klinge:
3-Lagen, Seitenlagen aus historischem Renneisen (16. Jahrhundert), Schneidlage aus sc145. Wassergekühlt ausgeschliffen.

Griff:
Historisches Eisen, Bronze, Wüsteneisenholz

Lederscheide:
Muss noch fertig genäht werden;-)

Viel Spaß beim Gucken...

Gruß Jannis
 

Anhänge

  • P1010522001.jpg
    P1010522001.jpg
    81,1 KB · Aufrufe: 374
  • P1010522002.jpg
    P1010522002.jpg
    93,5 KB · Aufrufe: 318
  • P1010522003.jpg
    P1010522003.jpg
    81 KB · Aufrufe: 277
  • P1010522004.jpg
    P1010522004.jpg
    97,5 KB · Aufrufe: 242
  • P1010522005.jpg
    P1010522005.jpg
    104,8 KB · Aufrufe: 224
  • P1010522006.jpg
    P1010522006.jpg
    106,1 KB · Aufrufe: 213
  • P1010522007.jpg
    P1010522007.jpg
    62,9 KB · Aufrufe: 237
  • P1010522008.jpg
    P1010522008.jpg
    53,1 KB · Aufrufe: 214
  • P1010522009.jpg
    P1010522009.jpg
    46,4 KB · Aufrufe: 209
  • P1010522011.jpg
    P1010522011.jpg
    56,7 KB · Aufrufe: 191

Xerxes

Mitglied
Mehr Bilder...

Gruß Jannis
 

Anhänge

  • P1010522012.jpg
    P1010522012.jpg
    42,6 KB · Aufrufe: 127
  • P1010522013.jpg
    P1010522013.jpg
    42,6 KB · Aufrufe: 134
  • P1010522014.jpg
    P1010522014.jpg
    47,6 KB · Aufrufe: 139
  • P1010522015.jpg
    P1010522015.jpg
    40,6 KB · Aufrufe: 124
  • P1010522016.jpg
    P1010522016.jpg
    58 KB · Aufrufe: 125
  • P1010522017.jpg
    P1010522017.jpg
    49,5 KB · Aufrufe: 126
  • P1010522018.jpg
    P1010522018.jpg
    48,9 KB · Aufrufe: 107
  • P1010522019.jpg
    P1010522019.jpg
    49,2 KB · Aufrufe: 146
  • P1010522020.jpg
    P1010522020.jpg
    90,3 KB · Aufrufe: 158
  • P1010522021.jpg
    P1010522021.jpg
    105,6 KB · Aufrufe: 138

Xerxes

Mitglied
Und der Rest...

Gruß Jannis
 

Anhänge

  • P1010522022.jpg
    P1010522022.jpg
    89 KB · Aufrufe: 136
  • P1010522023.jpg
    P1010522023.jpg
    101,8 KB · Aufrufe: 130
  • P1010522024.jpg
    P1010522024.jpg
    105,4 KB · Aufrufe: 130

Droppoint

Mitglied
Das gefällt mir ausgesprochen gut, sehr gelungene Klinge.

Der Sinn einer Lederscheide für ein Küchenmesser schließt sich mir nicht so ganz, gefällt mir optisch aber trotzdem ;-)

Gruß

Uli
 

less

Mitglied
Hallo Jannis,
das gefällt mir sehr gut!
Das Ganze könnte wirklich als "altes Messer" durchgehen!
Feines Messer!
Grüße
less
 

gmo

Mitglied
Hallo Jannis,

ein tolles Messer hast Du da wieder gemacht. Sehr schöne Klinge und wunderschönes Holz. Bei einem Spitzerlmesser kommt das erst so richtig zur Geltung!

Grüße
Gerd
 

JL-Jokke

Mitglied
wirklich nette Struktur, die Du da mit dem alten Eisen erzielt hast -
ist die Klinge wassergehärtet?
das der Griff nach hinten dicker wird, ist Geschmackssache,
spricht mich nicht so an
und schade, dass du bei den Bildern einen weissen Puschel benutzt hast, der verdirbt mir den Genuss ein wenig, da er viel zu hell wirkt
und das Muster des schönen Griffholzes nicht mehr so gut zu erkennen ist...

schönes Teil!
 

Xerxes

Mitglied
Hi Leute,

vielen Dank für eure netten Worte;-)

Der Sinn einer Lederscheide für ein Küchenmesser schließt sich mir nicht so ganz

In dem Hauhalt sind wohl einige kleine Kinder unterwegs und der neue Besitzer möchte das Messer in der Schublade aufbewahren.

ist die Klinge wassergehärtet?

Nein, der sc145 härtet bei dünnen Klingen auch astrein in Öl.

schade, dass du bei den Bildern einen weissen Puschel benutzt hast, der verdirbt mir den Genuss ein wenig, da er viel zu hell wirkt

Hast recht, das hätte man wohl cleverer lösen können. Aber lass das nicht meine Freundin hören. Der "Puschel" ist nämlich eine handgefilzte Schale (Öffnung unten):glgl:

Gruß Jannis
 

kasumi17780

Mitglied
hallo jannis,

herrliches messer...die wolkenartige zeichnung auf der klinge sieht fantastisch aus aber entschuldige die frage,die seitenlagen sind kein damast oder?(bin bisschen unerfahren auf dem gebiet:( )
alles im allen ein wunderbares schmuckstück:super::super::super:

gruss
steffen
 

Xerxes

Mitglied
Vielen Dank Leute:)

@ Steffen:

Die Frage ist, wie man "Damast" definiert. Eigentlich ist "Damast/Damaszener- oder Damaststahl" ein irreführender und nicht korrekter Begriff. Die meisten hier gezeigten Stähle sind Schweißmusterstähle und haben nichts mit Damaskus oder orientalischen Blankwaffen zu tun.

Wenn man sagt, jeder Stahl, der durch Falten und Feuerverschweißen eine Schweißmusterstruktur bekommt, ist ein "Damaststahl", dann ist dies ein "Damaststahl". Dann wären aber auch die Raffinierstähle japanischer oder historischer Blankwaffen aus "Damaststahl", denn auch diese Stähle haben eine, wenn auch subtile, Schweißmusterstruktur.

Für mich ist ein "Damaststahl" jedoch ein Stahl, bei dem gezielt verschiedene Stähle miteinander verschweißt werden, um gezielt eine Schweißmusterstruktur zu erzeugen. Bei einem "Damaststahl" steht das Muster also im Vordergrund. In diesem Fall wäre dieser Stahl kein "Damaststahl". Denn bei diesem Stahl war des Schweißmuster nur ein "Nebeneffekt". In erster Linie ging es den damaligen Schmieden darum, aus der Luppe ein einigermaßen homogenes und schmiedbares Eisen herzustellen. Dazu wurde die Luppe bzw. Luppenteile vorsichtig verdichtet und anschließend einige Male gefaltet. Das Muster entsteht durch die ungleichmäßige Verteilung der Legierungselemente Phosphor, Schwefel und Kohlenstoff sowie der Schlackeeinschlüsse, die durch die "paar" Faltungen nicht vollständig homogen verteilt werden konnten. Also ein schlecht raffinierter Raffinierstahl:steirer:... Hoffe ich konnte helfen...

Gruß Jannis
 

Ilmarinen

Mitglied
Hi Xerxes,
das historische Eisen zeichnet ja wunderschön! Jetzt weiß ich wieder, warum ich so gerne 3-Lagen Kingen mit Puddeleisen mache.

Grüße

Jörg
 

blank

Mitglied
Hallo Xerxes,
die Beschäftigung mit historischem Eisen ist ein endlos interessantes Thema - bei deinem Messer hier, ist das Herüberholen in die Gegenwart wunderschön gelungen ! schöner Gruß , Michael
 

kasumi17780

Mitglied
ja,danke für deine info.:super:ist echt ein komplexes thema.
da ich neuling auf dem gebiet bin,freu ich mich über jeden input:)

beste grüsse
steffen