Küchenmesser <25eur

PeterF

Mitglied
Der Titel sagt eigentlich schon alles ;)
edit: naja eigentlich meinte ich Kochmesser


Da wir in unserer WG nur Gurken in der Küche rumliegen haben und die schneiden bekanntlich nicht so gut ;) will ich ein neues Küchenmesser anschaffen. Das Problem besteht aber darin, dass meine Mitbewohner wahrscheinlich nicht pfleglich genug damit umgehen werden, also bleibt mir nur etwas zu finden, das auch kaputt gehen "darf" - wenngleich natürlich nicht kaputtgehen sollte:

Verwendungszweck: Möglichst vielseitig in der Küche ein ausgewachsenes Kochmesser eben - sofern sinnvoll für den Preis. Das beste Küchenmesser was wir z.Z. haben ist ein 8er Opinel mit C-Stahl - das schneidet immerhin, wenngleich die Klingenform nur begrenz tauglich ist

Klingenform: Santoku finde ich gut. Darf aber auch gern eine europäische Form haben. Da wird aber der Preis wohl nicht so die Auswahl lassen

Klingenlänge: 14+x ? Habe ehrlichgesagt nicht keine Ahnung, welche Klingenlänge am allroundtauglichsten ist. Schätze 14-18cm? Aber wahrscheinlich je kleiner desto günstiger?

Stahl: Am liebsten C-Stahl. Denke da bekommt man auch für den kleinen Geldbeutel was wirklich ordentliches - oder?

Preis: So günstig als möglich. Nicht mehr als 25 eur


Bin mal gespannt, was euch da einfällt.

Danke schon mal!
 
Zuletzt bearbeitet:

christian99

Mitglied
Die Anfrage ist nicht neu:

http://www.messerforum.net/showthread.php?t=88177

Kurz : die einfachen Plastikgriffvarianten von Friedrich Dick, Victorinox oder Zwilling.

Die Ontarios haben (für mich) keine ordentlichen Koch/Chefmesserformen, das ist eher Metzgerwerkzeug.
Gemeinschaftsküche und rostende Stähle mit Holzgriff halte ich auch nicht unbedingt für eine gute Kombination.
 
Zuletzt bearbeitet:
..ich benutze unter anderem das Lütters Takelmesser in der Küche, in der Kohlenstoffstahl Version.
Sonst gibt's von Opinel auch recht billige Kohlenstoffstahl Küchenmesser.

Bringt Dir wenig, wenn ich Dir von spanische Küchenmessern von Monge, Teodomiro etc. vorschwärme, die kosten hier so zwischen 4,-€ - 12,-€, die Monges haben einen hübschen Buxbaum Griff.....

Also, ich würde die Opinels oder las Lütters Takelmesser nehmen.

Gruss
surfer
 

kaz

Mitglied
Also dem Twin Pollux würde ich mich freiweg anschließen. Mit Messern dieser Serie hat meine Küchenmesser-Sammelwut angefangen. Und ich nutze das Santoku derzeit zum Kochen im Geschäft. Also nicht als Koch. Bin Redakteur, koche aber im Geschäft, um meinen Hunger zu stillen... Und dorthin muss man ja nicht die edelsten Schneiden mitnehmen. Aber das Messer ist völlig brauchbar.

Außerdem gibt es in einer gewissen Bucht derzeit immer wieder günstig Zwilling Five-Star-Kochmesser. Habe neulich ein neues 20 cm für 20 Euro inklusive Porto erwischt. Ich nehme mal an, dass liegt daran, dass viele bei der Rewe-Aktion gekauft wirden. Also mehr als die Leute für den eigenen Gebrauch wollten.
 
Zuletzt bearbeitet: