Kratzer auf Professional Soldier

fuchs

Mitglied
Die Beschichtung des CRK Professional Soldier ist - trotz anders lautender Behauptungen - nicht sonderlich strapazierfähig. Erfahrungen aus der Praxis: Ein Schnitt durch ein knuspriges Brötchen - sichtbare Spuren, rein- und rausziehen aus der Kydex - dito, ein etwas ruppiges Ablegen auf einem Stein - metallischer Glanz wird sichtbar.

Klar, das Messer wird bei mir als User genutzt. Gestört hat es mich trotzdem.

Ich habe dann einfach mal probiert und siehe da: Ein ganz normaler Brünierstift (im Jagdfachhandel erhältlich) hilft sehr gut - fast nichts mehr sichtbar, die graue Oberfläche scheint wieder heil. Und das dürfte unbegrenzt oft helfen.
 

fuchs

Mitglied
Betonbrötchen, Alex

Aber im Ernst: Man sieht leichte Spuren bereits nach dem Aufschneiden eines frischen Brötchens. Da fragt man sich doch, was Beschichtungen generell wert sind...
 

AchimW

Mitglied
Ich würd mal abklären, was in dem Brünierstift drin ist. Wenn es "normale" Waffenbrünierung (Selenbasis) ist, dann könnte ich gut drauf verzichten, dass das mit Lebensmitteln in Berührung kommt. Das Zeug ist nicht gesund.
 

fuchs

Mitglied
Absolute Sicherheit gibts nicht im Leben.

Du nimmst wahrscheinlich hin und wieder mal ein Medikament, grillst sicher auch oder bist gar Raucher?
 

Prestutnik12

Mitglied
Hallo zusammen

Vielleicht hilft ein Blick aufs Sicherheitsdatenblatt des Brünierstiftes KBS 5000 der Firma GIMA aus Bergisch-Gladbach weiter?

Ein Auszug:
Gesundheitsschädlich beim Einatmen und Verschlucken.
Gefahr kumulativer Wirkungen.
Verursacht Verätzungen.

Das meint jetzt aber erstmal nur die Anwendung, den Auftrag aufs Metall.

Allerdings würde ich es auch getrocknet nicht unbedingt in der Küche einsetzen, denn Punkt 10 beschreibt

Stabilität und Reaktivität:

Zu vermeidende Bedingungen: Erhitzung.
Zu vermeidende Stoffe: starke Oxidationsmittel, Basen

Mag ja sein, dass ich ein Weichei bin, aber ... lieber ein Kratzer auf dem Messer als den Abend über Dünnpf...

Gruß,
Stefan
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Die Beschichtung des CRK Professional Soldier ist - trotz anders lautender Behauptungen - nicht sonderlich strapazierfähig.

Nachdem ich schonmal eine Reklamation hatte, in der angeblich das Schneiden einer Wurst zu einem rechteckigen, geschätzte 5x2mm großem Ausbruch geführt hat, bin ich bei Wurst- und Brotgeschichten ja immer etwas skeptisch :)

Aber Dir glaub ich das mal, weil Du ja ein super Typ bist :steirer:

Im Ernst. Mein Professional Soldier, das ich seit zweieinhalb Jahren andauernd benutze, hat vom Schneiden keinen Kratzer, vom Raus- und Rein aus der Kydex sind gerade mal die Kanten etwas heller. Ehrlich. Liegt hier von mir.

Also entweder, Du schmierst Nutella zwischen Ziegelsteine. Oder das aktuell verwendete KG Gun-Kote Zeugs taugt weniger, als die alte Beschichtung. Ich frag ihn mal.

Pitter
 
Zuletzt bearbeitet:

fuchs

Mitglied
Aber Dir glaub ich das mal, weil Du ja ein super Typ bist :steirer:

Nett - du aber auch:p


Also entweder, Du schmierst Nutella zwischen Ziegelsteine. Oder das aktuell verwendete KG Gun-Kote Zeugs taugt weniger, als die alte Beschichtung. Ich frag ihn mal.

Pitter

Nutella hat bisher noch keine Schäden verursacht.

Im Ernst: Ich habe das Messer ganz normal benutzt, und ich bin eher vorsichtig mit meinen Schätzchen.

Ich habe z.B auch ein Mk VI, und in der Tat ist die Beschichtung viel besser. Ich will auch gar nicht rummeckern am PS - ist ein klasse Teil und ich habe es seit dem Erwerb vor einem Monat ständig bei mir.

Ob Reeve allerdings etwaige Schwächen der aktuellen Beschichtung so einfach einräumt?
 

Wido

Mitglied
@fuchs :

ich kenne ja Deine Messer, daher kann ich mir ungefähr vorstellen, wie diese "Kratzer'" aussehen........:D

So sehen richtige Kratzer aus ( stören mich allerdings überhaupt nicht ) :

7959151pjq.jpg
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Ob Reeve allerdings etwaige Schwächen der aktuellen Beschichtung so einfach einräumt?

Sicher, ist ja Chris Reeve. Habe fertig, äh Antwort:

"Peter
I'm sorry to hear about the coating issue with the Professional Soldier. We
have experimented with various coatings on the Professional Soldier knife
throughout its production. If someone has an issue with their coating please
ask them to return it to us at:
CRK
2949 S. Victory View Way
Boise, Idaho 83709
USA
Please have them include a note with their contact information and what the
problem is. We will re-coat or replace the knife and send it back at no
cost. I'm sorry for the inconvenience.
"

Aber klärs/klärt den Sachverhalt bitte mit Chris ab, bevor ihr was verschickt. Und - zwar peinlich, das sagen zu müssen, aber es ist, wie es ist - bitte nicht die alten Messer mal schnell durch nen Haufen Kieselsteine ziehen und dann reklamieren, weil die Beschichtung runtergeht.

Pitter
 
Zuletzt bearbeitet:

fuchs

Mitglied
Super - danke, Pitter.

Und auch an Chris Reeve für seine Offenheit - viele Hersteller hätten jetzt rumgeeiert...