Korngrößen FEPA-JIS-ANSI

WernerPe

Mitglied
Hallo,

bisher bin ich mit dem Lansky-Set sehr gut zurecht gekommen. Nun habe ich einen neuen Messerstahl verwendet (1.4528 bzw. 440-BTS) und irgendwie mögen die Lansky-Steine da nicht so richtig greifen. Für den Grundschliff der Schneide muss nun also ein Bankstein her und da stehen die ersten Fragezeichen im Raum. Gleich mal vorweg, habe "Leo´s Seite", Google- und Forum-Suche schon bemüht, bekomme aber keine eindeutige Antwort.

Konkret beziehe ich mich auf den Zische-Kombi-Stein, grob und fein, EW280/EW120 FEPA-Norm von Leo´s Seite.

Was ist das für eine Korngröße?
In der FEPA-Normung finde ich keine EW-Größe. In Vergleichstabellen ist in dem Bereich zwischen FEPA und ANSI praktisch kein Unterschied. Ein Schaubild von Müller-Schleiftechnik beginnt erst bei 240 und setzt dieses einem Abrichtstein gleich. Hier im Forum nannte jemand Werte von 240/800 nach JIS-Norm.

Klar ist das nur ein günstiger Schrupp-Stein, würde mich aber trotzdem interessieren welcher Körnung das nun entspricht. Will evtl. mit einem 1000´er oder 3000´er japanischem Stein weiter arbeiten.

Grüße und danke für die Antworten.
 

Mehlwurm81

Mitglied
Vielleicht hilft Dir das hier weiter.

(Tabelle "Vergleich der verschiedenen Schleifmittel-Korngrößen" bei Dieter Schmid)

Ergänzt von Pitter - bitte schreibt zu Links generell dazu, worum es auf der verlinkten Seite geht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

WernerPe

Mitglied
Danke,

aber das habe ich auch schon gesehen. Wie ich oben schon schrieb besteht laut solchen Tabellen in den unteren, gröberen Bereich zwischen Europa und USA Norm praktisch kein Unterschied und japanische Norm ist nur geringfügig höher. Auch wenn ich hier annehme das z.B. EW120 = F120 (Tabelle) ist würde das heissen:

EW120 = F120(FEPA) = 120(ANSI) = 120(JIS)
EW280 = F280(FEPA) = 300(ANSI) = 450(JIS) (Werte angenähert)

Bei Annahme EW120 entspricht der "P"-Spalte würde der Stein noch gröber eingestuft. Die Angaben zu dem Stein wie "grob" und "fein" sind ohne Bezugspunkte und sagen für mich praktisch nur aus das er zwei Körnungen hat :hmpf:

Aber trotzdem danke für den Link.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mehlwurm81

Mitglied
Hab mich auf der verlinkten Seite mal etwas umgeschaut. EW steht nur für Edelkorund, hat also mit der Körnung selbst nichts zu tun, sondern beschreibt nur das verwendete Material.
 

WernerPe

Mitglied
Alles klar, dann kann ich direkt von der Vergleichstabelle übernehmen. Demnach entspricht also EW120/EW280 (FEPA) einer japanischen Körnung von ca: 120/450

Jetzt muss ich nur noch herausfinden was nun wirklich stimmt. Nach den Normungslisten verschiedener Internetseiten geht es in Richtung 120/400. Nach Werbung und Kundenaussagen ist es 240/800

Habe z.B. auch diese Seite eines Verkäufers gefunden. http://www.shop-021.de/scherenkauf-46-Messer-Schaerf-Set-3.html (Beim einzelnen Stein stehen keine Vergleichswerte dabei, nur bei dem hier zusammengestelltem Set-Angebot)

Werde den Stein Bestellen und testen, für den Preis ist ja auch nichts kaputt und ein Stein für groben Anschliff ist es auf jeden Fall.

Grüße WernerPe
 

WernerPe

Mitglied
Hallo,

da ich zwischenzeitlich immer noch keine brauchbare und verifizierte Vergleichstabelle gefunden habe komme ich zu der Erkenntniss, das ein Einsteiger besser keine Steine verschiedener Normen kombinieren sollte, theoretisch sogar noch bei einem Hersteller bleiben müsste. Das sind jetzt allerdings keine praktischen Erfahrungen, und da schaut die Sache dann wieder ganz anders aus. Irgendwie scheint in der Praxis die Einteilung "grob", "mittel" und "fein" auszureichen und der Rest kommt dann beim Arbeiten mit den jeweiligen Steinen.

Grüße, W.P.