Komfort durch Technik beim Campen?

toby_pra

Premium Mitglied
Hi!

Ich wollte mal Eure Meinungen hören, über technische Lösungen und
Geräte hören, die Euren Campingalltag ernorm erleichtert haben und
einfach nicht mehr wegzudenken sind....?!

Vielleicht kann man sich hier auch Anregungen bzw. neue Ideen holen.;)

Für mich ist seit letztem Jahr beispielsweise der Solarlader nicht mehr
wegzudenken. Ob ich damit das Handy oder auch den MP3-Player
auflade oder andere Geräte, der Solarlader ist in jeder Hinsicht nützlich...:super:

Was ist für Euch an technischen Lösungen nicht mehr wegdenkbar?

@Mods

Falls zu OT bitte löschen...
 

Raoul Duke

Mitglied
Also was mir immer wieder aufs Neue Spaß macht zu benutzen ist das Jetboil PCS.

Meiner Meinung nach gut durchdacht und fast idiotensicher zu benutzen. Hat mir schon gute Dienste geleistet.

Was ich mir halt wirklich nicht mehr wegdenken könnte sind die LED-Lampen. Ne Taschenlampe hab ich beim Camping immer schon gebraucht und obwohl ich z.B. die Fenix P2D schon ewig hab, bin ich immer wieder begeistert davon. Ist so viel einfacher, ne Taschenlampe auch wirklich problemlos in der Tasche dabeihaben zu können und trotzdem ein vielfaches an Licht zu haben (im Vergleich zur Mag), statt immer zu sehn, dass man die riesige Mag irgendwo griffbereit liegen hat.
Ganz davon abgesehn, dass es ausgeschlossen wär, ne Mag mal kurz in den Mund zu nehmen um beide Hände frei zu haben.

Hier im Forum sind Lampen auch irgendwie Alltag, aber in meinem Bekanntenkreis ist der technische Quantensprung was Lampen angeht noch längst nicht überall angekommen. Jemand der ne Campingtour plant würd ich also immer noch als erstes fragen ob er ne gute Lampe mitnimmt. Das hat halt längst nicht jeder so aufm Schirm wie wir hier.

Achso, was ich auch nicht missen möchte, für die schnellen Camping-Aktionen zwischendurch, sind die Wurfzelte von Quechua. Einfach genial!
 
Zuletzt bearbeitet:

G-H-L

Mitglied
Hallo,

ich habe meinem Bruder für´s campen eine wiederaufladbare Lampe mit Leuchtstoffröhren geschenkt. Sie kann mit Netzstrom und mittels Autosteckdose aufgeladen werden. Sogar ne Fernbedienung ist dabei.

Sein Kommentar nach dem Urlaub: :super:

Kein Brennstoff der auslaufen kann, wenn die Lampe mal umfällt. Die Lampe wird nicht heiß. Dank der Fernbedienung, braucht man auch nicht im dunklen Zelt nach der Lampe und dem Schalter suchen.

Gruß
Gerhard
 

Oliver

Mitglied
Meinen größten Komfortgewinn brachte mir (vor vielen Jahren) die selbstaufblasende Isomatte von Term-a-Rest, sowie meine Petzl Tikka mit unterschiedlichen Modi und Streuscheibe zum Lesen. Fällt das schon unter Technik?

Ansonsten bin ich beim Campen eher der Minimalist. Genau deswegen mache ich es ja auch so gerne. Nur mit dem Nötigsten in der Natur (und darüber, was das Nötigste ist, kann amn trefflich streiten:steirer:)