Kohlenstoffaser

T

Thomas Spohr

Gast
Die Optik von Kohlenstoffasergriffen und -scheiden empfinde ich als ansprechend. Leider habe ich noch nichts entsprechendes in der Hand gehabt.
Sollte es Erfahrungen hinsichtlich dieses Materials geben, so wäre ich daran sehr interessiert.

Thomas
 
T

Thomas Spohr

Gast
Hallo Raimund,

“sieht edel und nach high-tech aus”, treffend ausgedrückt, genauso wirkt die Optik auch auf mich.

Die Scheide auf die ich mich bezog ist tatsächlich aus Kydex und das Muster nur nachgeahmt (man sollte nicht nur schauen sondern auch lesen, Dank für Deinen Hinweis).

Gibt es einen Grund der gegen die Verwendung von Kohlenstoffaser bei Scheiden spricht?
Ist bei feuchten Händen die Griffigkeit besser oder schlechter als bei Micarta?
Ich glaube gelesen zu haben, dass bei Micarta mit der Zeit die Farbe des Materials sich verändert, passiert das bei Kohlenstoffaser ev. auch?

Thomas
 

Vogel75

Premium Mitglied
Odin, die Nimravus-Scheiden sind aus Kydex mit Einlagen aus Kohlefaser. Sieht optisch gut aus.

Sascha
 

Odin

Mitglied
@ Ray:
Ich glaub die neueren Scheiden vom Nimravus bestehen zum teil aus Kohlefaser oder nicht?
 

Wolfgang Dell

Mitglied
Stimmt, als vor vielen jahren Micarta auf den markt kam hatten die farben die tendenz des vergilbens. Ist aber schon längst behoben.
Ray, danke für den hinweis auf die gefährlichkeit von CF. Ich werde es nicht mehr verarbeiten (noch nie bei messern), habe es früher im modellflugzeugbau verwendet. Die folgen werde ich sicher irgendwann zu spüren bekommen. Genau wie der staub von glasfaser-werkstoffe bauen sich die CF fasern in der lunge nie wieder ab!!!
Eigentlich hätte ich auch weiterhin rauchen könnne!
Wolfgang
 

Guenter

MF Ehrenmitglied
Original erstellt von Raimund Lhotak:
<STRONG>...die herstellung wäre immes teuer für eine CF scheide. das verwenden von CF wie rückplatten oder sowas wär sicher möglich nur halte ich es für nicht sinnvoll... zu teuer, zu schwer zu bearbeiten.
</STRONG>
Sooo teuer kann es aber auch nicht sein, siehe Böker Speedlock mit aufgesetzten Kohlefaser-Formteilen. Muß nur sofort im Form laminiert werden. Aber jede intensivere Berührung mit der Messerschneide wäre eine mittlere Katastrophe (jedenfalls für manchen).
@Micarta: das alte Elfenbeinmicarta vergilbte etwas. Aber das ist genau das, was ich bei den neuen Sorten vermisse: es sah dann aus wie altes Elfenbein. Von den anderen Sorten habe ich so etwas noch nicht gehört, sie verfärben sich nur bei zu viel Hitze (beim bohren oder schleifen).
Gruß
Guenter
 

Odin

Mitglied
Wenn jemand Interesse an Cf hat muss mal bei Konrad elektronik gucken:
Die haben für Modellbau chassis cf in 150x250x1,5 glaube ich.
Preis ist unter 100,-
über Qualität kann ich nichts sagen, hab ich nur einmal in der hand gehabt und kann nichts über die Stabilität sagen.

Achja ray: was ist wenn BM die Cf teile für die scheide schon in Form geformt kauft?
weil letztend lich ist es egal ob man Cf in platten kauft oder ob man es in Formteile gegossen hat.
 
nochmal zu den Nimravus-Scheiden:
die sind tatsächlich aus Kohlefaser mit einem Rahmen aus Kydex. hat denn niemand mal ein Bild davon???
 

Wolfgang Dell

Mitglied
Hi Gerber, prima, daß du die site von R&G angegeben hast. Das ist genau die firma bei der ich vor jahren schon harz und all den kram kaufte.
Danke, ich werde den kontakt sicher wieder herstellen, denn die haben vieles was man auch in der messerszene verwenden kann.
Danke
Wolfgang