Klötzli

Freedo

Mitglied
Hallo zusammen,

seitdem ich mich im Messerforum rumtreibe, habe ich nie etwas über
Klötzli-Messer gefunden.
Warum nicht? Sind die dermaßen schlecht, oder gar ein Geheimtip?

Gruß
Freedo
:ahaa:
 

Canavaro

Mitglied
Klötzlis sind an und für sich keine schlechten Messer - nur ich hatte mal ein Michael Wimpf Design mit Kohlefasergriffen in der Hand und das war ein recht windiges Ding. Der Liner kam etwa zur Hälfte über die Klinge, was ich bei einem anderen Klötzli auch schon gesehen hab, und die Griffe waren mit nichts unterlegt. Das Teil sah echt super aus, aber zu mehr als in die Vitrine legen hätte ich das Ding nicht benutzt.
 

Rolf

Mitglied
Da bin ich anderer Meinung.
Hab selbst ein paar von Klötzli und die sind erstklassig verarbeitet und der 440C Stahl ist meiner Meinung nach auch Top.
Diese Messer sind halt als Gentlemen Messer für den Anzug gedacht und nicht als Brechstange. Und für diesen Zweck sind sie Top.
Umgedreht wäre das das selbe, wenn ich mir ein Busse in den Sonntagsanzug stecke, müßte man auch sagen das Teil ist Schrott, weil viel zu groß und zu schwer.
Rolf
 

Noodle

Mitglied
Jo, da bin ich ganz rolf's Meinung. Habe auch ein Klötzli und schon mehrere in der Hand gehabt. Verarbeitung ist 1A, da gibt's absolut nichts zu meckern! Material ist ja eigentlich auch spitze. Klar, die Messer sind alle etwas kleiner, halt keine "ich-fäll-mal-schnell-einen-baum"-Folder, schon eher für den Anzug oder daily-use. Da sie etwas kleiner sind, liegen sie halt auch nicht ganz so gut in er Hand wie Messer mit grossen ergonomischen Griffen. Das Design ist halt Geschmacksfrage, für mich ist das ACC-1 ein Klassiker:super:
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Die Kloetzlis, die ich bisher in der Hand hatte, waren alle 1A. Die koennen gegen alle hochwertigen US oder sonstwoher Folder mithalten. Klar sind die nicht so stabil wie ein Buck Strider oder ein grosses MT - kann man ja gar nicht vergleichen. Die sind nedd zum Tueren aufbrechen sondern zum Schneiden.

Warum Ich keins kaufe hat nen anderen Grund. Steht irgendwo im Form -> Suchfunktion. Ich kau das nedd nochmal durch ;)

Gruesse
Pitter
 

eisensack

Mitglied
Ich habe ein Wimpf mit G 10 Griff,eigenlich ein sehr gut durchdachtes Messer,z.B. ist die Griffschale auf der Platinenseite dünner damit die Klinge wirklich in der mitte des Griffes liegt.
ABER das teil verriegelt nicht.
Man muß nicht mal einen schlagtest machen,man kann die Klinge per Hand einklappen.
 

Major

Mitglied
Grüezi mitanand,

Also ich hab bis jetzt 2 Klötzlis (Wimpff CHW1-C und Walker WT1-R) beide mit Kohlefaser-Griffschalen.

Vom Design und von der Verarbeitung her sind die Messer wirklich spitzenklasse, da gibt es nix zu meckern !!!!!!!

Ich hab jetzt keinen direkten Vergleich, aber bei meinen zwei Klötzlis ist der Linerlock nicht grade der Gipfel der Lust.
Er greift zwar, aber großes Vertrauen habe ich wirklich nicht
:(

Leider gibt es bis jetzt noch kein Klötzli mit Frontlock. Aber da eben die meisten Klötzli-Folder von Michael Walker designt werden ist der Linerlock obligatorisch.

Aber man darf auch nicht die wunderschönen Fixed Blades von Klötzli vergessen. Die Stiefelkampfmesser oder die Jagdmesser. Ein Traum

:super: :super:

Ich persönlich find die Klötzli Messer einfach super.

Grüsse

Frank
 

Noodle

Mitglied
Ja, also die anderen Klötzlis sind zweifelsohne auch spitze. Aber wenn wir schon bei Klötzli sind, dann möchte ich noch etwas anderes loswerden:
*OT OT OT OT*
Klötzli in Ehren, er hat wirklich viel erreicht und hat gute Beziehungen, man kann mit ihm reden und er kann eigentlich alles besorgen. ABER: Weshalb muss der Mann alle Benchmades (und noch einige andere Messer....) über Herbertz beziehen, bzw. weshalb gibt er sich überhaupt noch mit Herbertz/Böker ab??? Er könnte sicher die schweizer Generalvertreung für einige weitere Messermarken übernehmen (oder ist das nicht möglich??:confused: ), für CRKT, Spyderco und Chris Reeve beispielsweis, ist er bereits Direktimporteur. Ich glaube ich brauche hier nicht zu erwähnen, welche Auswirkungen es auf den Preis und das Sortiment hat, wenn BM per Herbertz importiert wird....:( :(
Tja!
*OT OT OT OT*
 

Rolf

Mitglied
Man kann Herrn Klötzli halt nicht mit normalen Maßatäben messen.
Er ist Mitglied bei .......
Rolf
 

WalterH

Mitglied
Jo, ich hab auch ein Kloetzli (Walker Design, ACC-3, glaub ich. Noch das alte mit den Alu-Schalen).

Mit Abstand der am besten verarbeitete von allen meinen Foldern - ok, ich hab keine MTs zum Vergleich, aber es ist eben wirklich besser als meine CRKTs und Spydercos. Das faengt beim Finish an (Nix perlgestrahlt!) und hoert beim Liner auf.

Meiner Meinung nach ein Geheimtipp. Wird halt nicht so ein Hype drum gemacht wie um die MTs oder Benchmades. Deshalb kann man da auch noch sehr gute Schnaeppchen machen! Ich hab meins auf *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** fuer 65 Euro gekauft und grade gestern ging wieder eins fuer 75 Euro weg. Hab ich leider verpasst, sonst haett ich jetzt 2. :D

-Walter