Klingenspiel!?

cps

Mitglied
Hi!

klingenspiel - in der welt der messer fast so gefürchtet wie lochfrass bei waschmaschinen!

aber mal im ernst: ab wann spricht man eigentlich von "klingenspiel" bei foldern?

schon dann, wenn man den griff und klingenrücken fest in die hand nehmen muss, damit man etwas spiel bemerkt, oder erst dann, wenn es bspw. genügt, die klinge mit daumen und zeigefinger anzufassen, damit man sie zum "spielen" bringen kann?

und ist das überhaupt zu 100% bei foldern (liner lock) zu vermeiden?

gruss,

cps
 

jangs

Mitglied
Angeregt durch diese Diskussion, habe ich mal wieder mein Starmate auf Klingenspiel getestet. So wie Ray es beschrieben hat. Und oh Sch... (soll natürlich Schande heissen :hehe: ) satte 2mm Spiel an der Klinge. Also flugs mein Viktorinox XLT (ja genau dies hier ) raus , mit dem Torx-Bit und nachgestellt. Eigentlich kein Problem. Nur, ich erinnerte mich dass ich das schon vor zwei Wochen getan hatte, und etwa einen Monat voher auch.
Ja was denn nun, muss ich am besten täglich dieses Sch...-klingenspiel (soll diesmal Scheiss heissen :fack: ) nachstellen?
Oder soll ich die Schraube mal irgenwie sichern? Mit Locktide, oder nur mit Pattex? Oder lieber nichts versauen und regelmäßig nachstellen ? :confused:
Habt ihr ähnliche Probleme?
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
@jangs: Loctite Superfest 243. Ich habe/hatte das Problem auch bei manchen Foldern. Eigentlich :) sollten die Schrauben von selbst fest genug sitzen, nur tun sies halt oft nicht ;).

Wenn Du das geklebt hast, geht das mit Werkzeug trotzdem wieder auf. Wenn Du das Messer komplett reinigen willst, bekommst Du den Kleber auch mit Benzin wieder weg. Musst nur wenig nehmen, sonst fliesst der Kleber über die Schraube auf die Gleitscheiben/Klinge - dann ists zwar auch superfest, aber nicht so ganz der Sinn der Sache :)

Gruesse
Pitter